NEWS: 07.03.2020

Heimserie gerissen - Fohlen unterliegen dem BVB

Heimserie gerissen - Fohlen unterliegen dem BVB
Matthias Ginter im Zweikampf mit Thorgan Hazard.

Im Top-Spiel des 25. Bundesliga-Spieltags hat sich die FohlenElf Borussia Dortmund mit 1:2 (0:1) geschlagen geben müssen. Damit ist ihre monatelange Heimserie gerissen.

Vor 53.877 Fans im BORUSSIA-PARK diktierte der VfL im ersten Durchgang zwar weitgehend das Geschehen, der einzige Treffer gelang jedoch dem BVB. Ausgerechnet der Ex-Gladbacher Thorgan Hazard brachte die Gäste in der achten Minute in Front. Ansonsten waren die Fohlen spielbestimmend, konnten ihre Chancen aber nicht nutzen. Doch die Mannschaft von Trainer Marco Rose machte weiter und belohnte sich kurz nach dem Wechsel mit dem Ausgleichstreffer von Lars Stindl. Fortan übernahm der BVB die Spielkontrolle und ging in der 71. Minute durch Achraf Hakimi erneut in Führung. In der hektischen Schlussphase warfen die Fohlen alles nach vorne, fanden gegen kompakt verteidigende Gäste aber keine Lücken mehr.

AUFSTELLUNG

Im Vergleich zum jüngsten 3:2-Sieg in Augsburg änderte Cheftrainer Marco Rose seine Startformation auf drei Positionen: Statt Tobas Strobl und Marcus Thuram begannen Christoph Kramer und Alassane Plea. Die Dreierkette vor Keeper Yann Sommer bildeten Matthias Ginter , Denis Zakaria und Nico Elvedi. Die Außenpositionen im Mittelfeld besetzten Stefan Lainer und Ramy Bensebaini, die Zentrale Christoph Kramer, Jonas Hofmann und Florian Neuhaus. Im Angriff spielten Kapitän Lars Stindl und Alassane Plea.

PERSONAL

Verzichten musste Borussia lediglich auf den erkrankten László Bénes.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

7.: Neuhaus bringt den Ball von der linken Seite scharf nach innen und findet Lainer, der BVB-Keeper Bürki aus kurzer Distanz aber nicht überwinden kann.

8.: Dortmund erobert den Ball und schaltet blitzschnell um. Haaland steckt im Strafraum für Hazard durch. Der Belgier schlägt einen Haken und schlenzt die Kugel links unten ins Eck – 0:1.

16.: Ein überragender Angriff der Fohlen: Über Plea und Hofmann gelangt der Ball zu Bensebaini, der aus vollen Lauf freistehend knapp links am Kasten vorbeischießt.

22.: Plea mit einer flachen Hereingabe auf den erneut mit nach vorne geeilten Bensebaini, der das Spielgerät aus spitzem Winkel per Hacke neben das Gehäuse setzt.

40.: Wieder führt ein Zusammenspiel der beiden Akteure zu einer gefährlichen Aktion: diesmal flankt Bensebaini ins Zentrum. Pleas Direktabnahme fischt Bürki aus dem Eck.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

50.: Der verdiente Ausgleich! Eine Ecke von Hofmann landet im Rückraum bei Plea. Dessen Direktabnahme muss Stindl aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken – 1:1.

65.: Hakimi flankt von der rechten Seite auf Hazard, dessen Kopfball Sommer mit einer Glanztat von der Linie kratzt.

68.: Der BVB führt einen Freistoß schnell aus. Hazard legt den Ball knallhart nach innen. Jantschke klärt mit einer starken Grätsche vor dem einschussbereiten Haaland.

71.: Der BVB geht erneut in Front. Sancho bedient an der rechten Seite des Strafraums den einlaufenden Hakimi. Der Marokkaner zieht nach innen und spitzelt die Kugel ins linke untere Eck – 1:2.

79.: Fast die Entscheidung. Sancho visiert aus rund zwölf Metern das lange Eck an und schlenzt das Leder an den Innenpfosten.

80: Im Gegenzug fällt beinahe der Ausgleich. Thuram legt vom rechten Flügel nach innen auf Embolo, dessen Direktabnahme nur wenige Zentimeter am Tor vorbeirollt.

86.: Nach einem schnelle Konter steht Haaland völlig frei, jagt den Ball aus fünf Metern aber über den Kasten.

Weitere News

Für einen großen Fight nicht belohnt worden

Für einen großen Fight nicht belohnt worden 08.03.2020

Der Tag danach: Ein unglücklicher Torschütze, eine gerissene Heimserie und Entwarnung bei Denis Zakaria – alles Wichtige zur 1:2-Niederlage der FohlenElf gegen den BVB.