NEWS: 05.04.2020

Weinmann: „Platziert euren Doppelgänger im Stadion“

Weinmann: „Platziert euren Doppelgänger im Stadion“
Borussias Fanbeauftragter Thomas „Tower“ Weinmann

Borussias Fanbeauftragter Thomas „Tower“ Weinmann spricht im Interview über die Aktion "Sei dabei. Trotzdem!". Fohlen-Fans können dabei Kunststofffiguren mit ihren Fotos auf der Tribüne des BORUSSIA-PARK platzieren.

Tower, unter dem Motto „Sei dabei. Trotzdem!“ können Borussia-Fans seit gestern Fotos hochladen, um einen Doppelgänger von sich zu produzieren. Was hat es mit der Aktion auf sich?

Weinmann: Der Plan der Deutschen Fußball Liga ist, so es die Corona-Krise zulässt, im Mai den Spielbetrieb ohne Zuschauer wieder aufzunehmen. Um Borussia-Fans trotzdem die Möglichkeit zu bieten, bei den Partien im BORUSSIA-PARK dabei zu sein, können sie Kunststofffiguren mit ihrem Konterfei auf der Tribüne platzieren. Darauf sind jeweils der Kopf und der Oberkörper des Fans zu sehen. Diese Doppelgänger werden im Stadion auf den Sitzschalen oder an den Wellenbrechern montiert.

Wer hatte die Idee zu diesem Projekt?

Weinmann: Sie kam aus der aktiven Fanszene. Ein Pärchen ist auf mich zugekommen und hat mir die Idee präsentiert. Zunächst habe ich das Ganze für verrückt gehalten, doch nach einer Nacht drüber schlafen, fand ich die Idee gut. Wir haben dann den FPMG Supporters Club e.V. eingebunden. Durch fehlende Vorverkaufsgebühren, Getränkeumsätze und den schleppenden Verkauf von Fanartikeln geht es dem FPMG derzeit auch an die Substanz. Damit keinem der sieben Festangestellten gekündigt werden muss, wird für die "Pappkameraden“ eine fiktive Vorverkaufsgebühr in Höhe von 2,50 Euro erhoben, die dem FPMG zugutekommt.

Was kostet mich ein solcher Doppelgänger?

Weinmann: Der Preis beträgt 1900 Cent. Neben den 2,50 Euro für das FPMG gehen weitere zwei Euro jeweils an die FPMG-Aktion "Borussen helfen Borussen" sowie an die Borussia-Stiftung. Der Rest des Kaufpreises sind reine Herstellungs- und Bearbeitungskosten. Damit unterstützen wir zudem zwei kleine Firmen in Mönchengladbach, die aktuell ihr Ladengeschäft schließen mussten. Mit dem Projekt wird kein Gewinn erzielt.

Wie unterstützt Borussia das Ganze?

Weinmann: Wir finden die Aktion super – und hoffen deshalb darauf, dass sich möglichst viele Fans anschließen. In den ersten zwölf Stunden haben sich bereits mehr als 600 beteiligt, so kann es gerne weitergehen. Umso mehr Anhänger mitmachen, desto schöner ist das Bild anschließend im Stadion. Vielleicht ziehen auch noch andere Vereine nach, darüber würden wir uns freuen.

Was muss ich als Fan tun, um mich zu beteiligen?

Weinmann: Es ist eigentlich ganz einfach: Man ruft zunächst die Seite seidabei-trotzdem.de auf. Dort muss man zunächst die Datenschutzbedingungen akzeptieren, um die Bildrechte für die entstandenen Fotos abzutreten. Dann kann man sich in einem Umriss platzieren, um ein zum Dummy passendes Fotos zu kreieren. Dieses Foto schickt man per E-Mail an den Server des FPMG, das anschließend ebenfalls per E-Mail die Informationen zur Überweisung des fälligen Betrags mitteilt und sich um alles Weitere kümmert.

Wie gelangen die Plastikfiguren ins Stadion und was passiert nach der Corona-Krise damit?

Weinmann: Das FPMG wird die Figuren gemeinsam mit Mitarbeitern des Stadionbetriebs im BORUSSIA-PARK montieren. Dauerkarteninhaber können ihren Block angeben. Ihre Doppelgänger bekommen dann, wenn viele Fans mitmachen, ihren Platz, den die Dauerkarte ausweist. Alle übrigen Figuren werden überwiegend in der Nordkurve verteilt. Lediglich Block 16 direkt hinter dem Tor werden die Ultras selbst gestalten. Wenn die Corona-Krise irgendwann überstanden ist, kann sich jeder sein Konterfei als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Weitere News

„Corona-Trainings-Austausch“ mit Marco Rose

„Corona-Trainings-Austausch“ mit Marco Rose 28.05.2020

Borussias Chefcoach Marco Rose möchte interessierten Amateurtrainern in einem Workshop Tipps für das Training in Kleingruppen geben. Anmeldungen dafür sind ab sofort möglich.

Corona-Virus: Aktuelle Informationen rund um Borussia

Corona-Virus: Aktuelle Informationen rund um Borussia 26.05.2020

Um ihren Beitrag zum Eindämmen der Corona-Pandemie zu leisten und Spieler, Mitarbeiter und Fans zu schützen, hat Borussia verschiedene Maßnahmen getroffen. Hier eine Übersicht.