NEWS: 20.05.2020

Borussia und van Laack stellen Schutzkittel zur Verfügung

Borussia und van Laack stellen Schutzkittel zur Verfügung
Im Bild von links nach rechts: Jörg Lampe (Leiter der Feuerwehr Mönchengladbach), Dr. Klaus Laumen (Leiter des Gesundheitsamts Mönchengladbach), Christian von Daniels (Geschäftsführer van Laack), Stephan Schippers (Geschäftsführer Borussia Mönchengladbach) und Guido Uhle (Direktor Sponsoring Borussia Mönchengladbach).

Borussia und das Mönchengladbacher Textilunternehmen van Laack stellen der Stadt Mönchengladbach insgesamt 40.000 Schutzkittel zur Verfügung.

Borussia hatte angekündigt, aus dem am 1. Mai gestarteten und inzwischen abgeschlossenen Verkauf des Sondertrikots „Unzähmbar – seit 1900“ zehn Euro von jedem verkauften Trikot für diesen Zweck einzusetzen. „Wir konnten von diesem Geld 20.000 Schutzkittel bei van Laack einkaufen und der Stadt zur Verfügung stellen und wir freuen uns sehr, dass wir damit einen kleinen Beitrag für den Kampf gegen das Corona-Virus in unserer Stadt leisten können“, so Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers.

Das Unternehmen van Laack entschied sich spontan, 20.000 weitere Schutzkittel beizusteuern und sich auf diese Weise an Borussias Spende zu beteiligen. „Auch wir freuen uns, diese innovativen Produkte der neuen van Laack Health Care Division unserer Heimatstadt Mönchengladbach zur Verfügung stellen zu dürfen“, so van-Laack-Geschäftsführer Christian von Daniels. Benötigt werden wie Schutzkittel vor allem in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen zum Schutz des Personals vor dem Corona-Virus. „Diese Spende erleichtert uns die Situation in der Corona-Krise ungemein“, betont Jörg Lampe, Leiter der Feuerwehr Mönchengladbach. „Als Berufsfeuerwehr benötigen wir die Kittel für unsere Infektionseinsätze, sind aber derzeit auch das Verteil- und Besorgzentrum der Stadt. Alle Schutzmaterialien für städtische und öffentliche Einrichtungen wie Alten- und Pflegeheime werden über uns verteilt.“