NEWS: 31.05.2020

Borussia landet ungefährdeten Heimsieg über Union

Borussia landet ungefährdeten Heimsieg über Union
Im Fallen sorgte Florian Neuhaus in der 17. Minute für die 1:0-Führung.

Am 29. Bundesliga-Spieltag hat Borussia einen ungefährdeten Heimsieg eingefahren. Gegen Union Berlin trafen Marcus Thuram (2), Florian Neuhaus und Alassane Plea zum 4:1 (2:0).

Vor inzwischen 15.000 „Pappkameraden“ im BORUSSIA-PARK waren die Fohlen im ersten Durchgang klar überlegen und nutzten ihre beiden besten Chancen zu zwei Treffern. Florian Neuhaus sorgte in der 17. Minute für die verdiente Führung, Marcus Thuram erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0. Union zeigte sich aber nicht geschockt und kam kurz nach Wiederbeginn durch Sebastian Andersson (50.) zum Anschlusstreffer. Die Fohlen schüttelten sich kurz und schlugen umgehend durch Thuram (59.) zurück. Danach zogen sie sich etwas weiter zurück und beschränkten sich weitgehend auf die Defensive. Einen der wenigen Konter schloss Alassane Plea (81.) zum 4:1-Endstand ab.

AUFSTELLUNG

Gegenüber dem 0:0 in Bremen veränderte Cheftrainer Marco Rose seine Startelf auf drei Positionen: Anstelle von Tony Jantschke, Oscar Wendt und Christoph Kramer begannen Ramy Bensebaini, Jonas Hofmann und Patrick Herrmann. Die Viererkette vor Keeper Yann Sommer setzte sich aus Stefan Lainer, Matthias Ginter , Nico Elvedi und Ramy Bensebaini zusammen. Im Mittelfeld liefen Jonas Hofmann, Florian Neuhaus, Patrick Herrmann und Lars Stindl auf. Das Angriffsduo bildeten Marcus Thuram und Alassane Plea.

PERSONAL

Neben dem gelbgesperrten Tony Jantschke fielen verletzungsbedingt Raffael (Verdrehung im Fußgelenk), Tobias Strobl (Muskelfaserriss), Breel Embolo (Wadenprellung), Denis Zakaria (Knie-OP) und Fabian Johnson (muskuläre Probleme) aus.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

13.: Neuhaus probiert es fast von der Mittellinie. Union-Keeper Gikiewicz muss sich mächtig strecken, allerdings wäre der Ball wäre wohl ohnehin danebengegangen.

16.: Nach einem schnellen Konter schließt Thuram aus halblinker Position ab, Gikiewicz fängt die zu unplatzierte Kugel sicher.

17.: Eine Energieleistung von Neuhaus bringt die Führung. Der Mittelfeldspieler schüttelt den an ihm zerrenden Friedrich ab und schiebt die Kugel im Fallen aus elf Metern ins linke Eck – 1:0.

29.: Erste Torannäherung der Gäste: Friedrich köpft eine Flanke von Gentner aber ein ganzes Stück über den Kasten.

41.: Ein klasse Angriff bringt das zweite Tor: Stindl schickt Plea auf dem linken Flügel steil. Dessen Flanke landet am zweiten Pfosten bei Thuram, der aus kurzer Distanz einköpft – 2:0.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

50.: Union schafft den Anschluss. Ingvartsen bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld nach innen, wo Andersson per Kopf zur Stelle ist – 2:1.

53.: Stindl schickt Herrmann auf die Reise. Der Flügelflitzer umkurvt Gikiewicz, trifft aus spitzem Winkel dann aber nur das Außennetz.

56.: Bensebaini schlenzt einen direkten Freistoß aus knapp 20 Metern wenige Zentimeter über den Querbalken.

59.: Borussia schlägt zurück! Hofmann erobert am rechten Strafraumeck die Kugel. Plea übernimmt und bringt sie scharf nach innen, wo Thuram nur noch den Fuß hinhalten muss – 3:1.

68.: Thuram zieht von der linken Seite nach innen, kann Gikiewicz aus spitzem Winkel aber nicht überwinden.

76.: Union steckt nicht auf, der eingewechselte Mees zielt von der Strafraumgrenze nur knapp links am Tor vorbei.

81.: Die Entscheidung! Stindl legt auf die linke Seite ab auf Bensebaini. Die Hereingabe des Algeriers versenkt der im Zentrum postierte Plea per Direktabnahme im rechten Eck – 4:1.

Weitere News

Harte Arbeit und schön herausgespielte Tore

Harte Arbeit und schön herausgespielte Tore 01.06.2020

Der Tag danach: Eine gewisse Dominanz ausgestrahlt, eine starke Geste, ein historischer Torerfolg und ein emotionales Debüt – alles Wichtige zum 4:1-Sieg der FohlenElf gegen Union Berlin.