NEWS: 29.06.2020

"Wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft"

"Wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft"
Guido Uhle (Direktor Sponsoring Borussia), Stephan Schippers (Geschäftsführer Borussia), Frank Niehage (CEO flatex) und Muhamad Chahrour (CFO flatex) mit dem neuen Heimtrikot der Fohlen.

In einer Pressekonferenz am heutigen Montag hat Borussia ihren neuen Hauptsponsor flatex vorgestellt. Dabei sprachen Geschäftsführer Stephan Schippers und flatex-CEO Frank Niehage über die Partnerschaft.

Geschäftsführer Stephan Schippers über…

…die Gespräche mit flatex: Die Wege von Borussia und dem Online-Broker flatex haben sich im Laufe der Saison gekreuzt. Wir sind über einen Kontakt von Vize-Präsident Siegfried Söllner in Verbindung mit dem Aufsichtsrat von flatex getreten. Ich habe ein sehr gutes Gefühl bei flatex. Herr Niehage ist ein sehr guter Ansprechpartner, der selbst das Sponsoring betreibt. Flatex ist ein solides Unternehmen mit einer Vision. Wir freuen uns, dass die Laufzeit der Partnerschaft mindestens drei Jahre gehen wird, plus einem Jahr als Option.

…die Suche nach einem neuen Hauptsponsor: Natürlich haben die Spielunterbrechung Mitte März und die Spiele ohne Zuschauer bei den Vereinen und bei potenziellen Sponsoren zu Unsicherheiten geführt. Wir hatten aber ein Konzept und wussten, was wir wollen. Als die Spiele ohne Zuschauer dann losgingen, waren wir wieder zuversichtlicher. Zudem haben wir eine Mannschaft, die sich seit vielen Jahren im oberen Tabellendrittel festgesetzt hat, das wissen auch mögliche Sponsoren.

…über den finanziellen Status quo: Wir haben kuriose Zeiten und können sehr stolz auf unseren Champions-League-Einzug sein. Doch die Corona-Krise trifft uns ins Mark. Sie ist nicht existenz-, aber substanzbedrohend für uns. Wir müssen mit den wirtschaftlichen Zwängen zurechtkommen, die diese Krise mit sich bringt. Wir müssen nun sparen, unter anderem da wir rund 13 Millionen Euro weniger an Fernsehgeldern in der nächsten Saison haben werden. Deswegen freut es uns, dass wir in flatex einen Partner haben, der solvent ist und zu Borussia steht. Fakt ist, wir wussten, dass wir einen Hauptsponsor haben werden, mit den Geldern konnten wir planen – mit den Champions-League-Geldern aber nicht.

…die bisherige Partnerschaft mit der Postbank: Ich möchte mich bei der Postbank für die elfjährige Partnerschaft bedanken. Das ist vor allem im Fußball-Business eine lange Zeit. Die Postbank ist uns ein guter Partner gewesen, der uns gerade in der Anfangszeit in einer nicht allzu guten sportlichen Situation Treue gezeigt hat. Im Herbst des vergangenen Jahres hatten wir aber das Signal bekommen, dass es aus internen Gründen nicht mit Borussia weitergehen wird.

flatex-CEO Frank Niehage über…

…die Partnerschaft mit Borussia: Wir als Firma, aber auch unsere Kunden lieben Fußball. Das verbindet uns. Aber auch geschäftlich interessiert uns Fußball. Wir sind einer der drei größten Finanzierer im Fußball-Finanzierungsgeschäft und schon seit Jahren in Spieler-Transfers und anderen Geschäften rund um den Fußball involviert. Wir sind stolz von nun an neuer Sponsor von Borussia sein zu dürfen. Wir sehen eine hohe Kompatibilität der Werte, Borussia arbeitet sehr unternehmerisch und ambitioniert und ist ein hervorragender Verein mit sportlichen Höchstleistungen, bestens finanziert und auch mit bester Perspektive für die internationale Zukunft. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und langfristige Partnerschaft.

…die Gespräche mit Borussia: Wir haben den direkten Weg zu Borussia gesucht, das lief nicht über eine Agentur. So sind wir uns sehr schnell nahegekommen. Borussia hat wie auch wir lange mit weiser Voraussicht geplant. Sie haben ein Hotel gebaut und ein medizinisches Zentrum. Borussia hat nicht ausschließlich in Spieler investiert, sondern auch in die Infrastruktur, damit man in der ganzen Wertschöpfungskette in Zukunft auch leistungsfähig ist. Das ist in unserem Unternehmen genauso.

…die Ziele von flatex: Wir sind schon lange nicht mehr nur in Deutschland und Österreich tätig. Wir haben im letzten Jahr eine Firma dazugeworben – DEGIRO. Mit unserem neuen Partner DEGIRO sind wir in 18 Ländern in ganz Europa tätig, haben zusammen über eine Million Kunden und wollen nun angreifen und noch internationaler werden. Wir wollen aus einer Million zwei Millionen Kunden machen. Zusammen mit DeGiro sind wir der Marktführer im Online-Brokerage.

…den Champions-League-Einzug der Fohlen: Wir hatten uns schon vor dem Einzug in die Champions League geeinigt, dass wir eine Partnerschaft eingehen. Aber ich habe der Mannschaft vertraut, dass wir in der nächsten Saison Champions League spielen werden. Mit unserem neuen Partner DeGiro ist es auch genau das, was wir wollen – international tätig sein. Ich habe auf den Verein gesetzt und bin nicht enttäuscht worden. Das ist die beste Voraussetzung für eine langjährige Partnerschaft.

…den Einfluss der Corona-Pandemie auf flatex: Wir haben 95 Prozent unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Home-Office, das funktioniert ausgesprochen gut. Zudem haben wir ein Geschäftsmodell, bei dem die Kunden viele Aktien handeln, wenn es auf und ab geht. Dazu hat die Corona-Krise geführt. Deswegen haben wir die besten Ergebnisse unserer Firmengeschichte. Schon jetzt sind wir auf dem Vorjahres-Niveau. Wir gehören zu den Profiteuren der Corona-Krise.

Weitere News

flatex wird neuer Hauptsponsor bei Borussia

flatex wird neuer Hauptsponsor bei Borussia 30.06.2020

Der Online-Broker flatex wird ab 1. Juli 2020 neuer Hauptsponsor von Borussia Mönchengladbach und mit seinem Logo auf der Trikotbrust der FohlenElf werben. Borussia einigte sich mit dem Unternehmen aus Frankfurt am Main auf einen bis Juni 2023 datierten Dreijahresvertrag.