Suchen

Borussia News

NEWS: 21.11.2012

Borussia investiert in Energieeffizienz

Borussia investiert in Energieeffizienz
Seit Anfang November ist im BORUSSIA-PARK ein Blockheizkraftwerk in Betrieb.

Seit Anfang November ist im BORUSSIA-PARK ein Blockheizkraftwerk in Betrieb, das dem Verein eine noch effizientere Energiegewinnung ermöglicht und die jährlichen Ausgaben für Strom und Gas verringert.

Im Juni 2011 bekam der VfL die Urkunde für das "Ökoprofit Stadion 2011". Doch ungeachtet des Projektes „ÖKOPROFIT“ hat sich Borussia zum Ziel gesetzt, auch in Zukunft nachhaltige und energiesparende Maßnahmen im BORUSSIA-PARK zu ergreifen. Seitdem ist der Verein auch Mitglied im „Energieeffizienznetzwerk Niederrhein“.

Aus diesem Grund hat der Verein im Herbst dieses Jahres fast eine halbe Millionen Euro investiert, um auf diesen Gebiet den nächsten Schritt zu machen. „Der Stadionbetrieb muss sich den stetig steigenden Energiekosten auf dem Markt in zweifacher Weise stellen: die heterogenen Verbräuche bei uns auf ein notwendiges Maß reduzieren – da kann bereits jeder Mitarbeiter mitwirken – und die innovativen technischen Entwicklungen so einsetzen, dass diese für den Betrieb geeignet und effizient sind. Nur so werden langfristig die Energiekosten bezahlbar bleiben“, sagt Bernhard Nießen, Borussias Leiter Stadionbetrieb.

Wärmerückgewinnungssystem in Betrieb

Das nun installierte und abgenommene Blockheizkraftwerk erzeugt stündlich 34 Kilowatt (kW) Strom, der im BORUSSIA-PARK genutzt wird. Als Wärmerückgewinnungssystem wird auch die entstehende Wärme, die das gasbetriebene Kraftwerk unter Last generiert, wird zielgerichtet verwendet. Der eingebaute Pufferspeicher gibt die Wärme an das Heiz- oder Warmwassersystem ab. Die optimale Nutzung der erzeugten und freigewordenen Energien garantiert die Gebäudeleittechnik (GLT). Zusätzliche Messsysteme regulieren den Wärmekreislauf und steuern effizient die gewonnene Wärme.

Auch die Außenbeleuchtung im BORUSSIA-PARK ist von Entladungslampen auf umweltschonende und sparsame LED-Leuchten umgestellt worden. Durch die Investitionen in diesem Bereich rechnet Borussia jährlich mit Einsparungen gegenüber den bisherigen Strom- und Gaskosten von rund 90.000 Euro.

Weitere News

Austausch über Energieeffizienz

Austausch über Energieeffizienz 29.05.2013

In bundesweit 30 Pilot-Netzwerken bemühen sich Unternehmen aus der Wirtschaft seit einigen Jahren um Energieeinsparung. Die Teilnehmer des Netzwerks West trafen sich jetzt im BORUSSIA-PARK.

Borussia nimmt an GoGreen-Projekt teil

Borussia nimmt an GoGreen-Projekt teil 16.02.2012

Borussia zeigt Verantwortung für den Klimaschutz. Durch die Teilnahme am Projekt „GoGreen“ leistet der Verein einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz

Energieeffizienz und Umweltschutz

Energieeffizienz und Umweltschutz 27.07.2011

Das vom Bundesministerium für Umwelt geförderte Projekt „30 Pilot-Netzwerke“ des Fraunhofer Institut hat das Ziel, den Energieverbrauch der teilnehmenden Unternehmen durch verschiedene Änderungen energieeffizienter zu gestalten und die Umwelt zu schonen.

Transferübersicht 2017/18

Stadionführung

Böklunder