NEWS: 14.05.2013

Borussia trauert um Christian Dohmen

Borussia trauert um Christian Dohmen
Christian Dohmen bestritt 147 Pflichtspiele für Borussia.

Er war Borussias ältester noch lebender Spieler, nun ist Christian Dohmen am vergangenen Sonntag im Alter von 87 Jahren verstorben.

Geboren 1925, Mitglied seit 1936, im selben Jahr bestritt er sein erstes Spiel für den VfL: Christian Dohmen war eine echte Borussia-Legende. Er kam in insgesamt 147 Pflichtspielen für den VfL zum Einsatz. Bis zum letzten Tag blieb Dohmen dem Club treu und hielt mit 77 Jahren den Rekord der längsten Mitgliedschaft des Vereins. Von 1936 bis 1939 und von 1950 bis 1958 schnürte Christian Dohmen die Fußballschuhe für Borussia.

Nach dem Zweiten Weltkrieg schloss er sich zunächst, da Borussia noch keine Mannschaften hatte, den Sportfreunden Neuwerk an. Das erste Pflichtspiel nach seiner Rückkehr zum VfL war zugleich Borussias erstes Spiel in der Oberliga im Jahr 1950. „Wir hatten damals überhaupt nicht die Leute für die Oberliga“, erinnerte sich Dohmen einmal. So verwunderte es auch nicht, dass Borussia am Ende der Saison abstieg. Nach einem personellen Umbruch in der Zweiten Liga West und dem direkten Wiederaufsteig konnte sich die Mannschaft für einige Jahre in der Oberliga etablieren. Unvergessen dabei das 6:6 am 30. Januar 1955 auf dem Bökelberg gegen Borussia Dortmund. Bis heute das höchste Unentschieden der Vereinsgeschichte.

Noch im Januar 2013 antwortete der als beinharter Verteidiger bekannte Dohmen auf die Frage, was in seiner Karriere das Schönste war: „Einfach für Borussia spielen zu dürfen. Auf dem Bökelberg auf dem Platz zu stehen, das war das Größte und ist die schönste Erinnerung.“

Borussia Mönchengladbach wird Christian Dohmen immer in bester Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.