NEWS: 21.06.2013

Borussia vor der Verpflichtung von Raffael

Borussia vor der Verpflichtung von Raffael
Der Brasilianer Raffael wechselt von Dynamo Kiew zu Borussia.

Vorbehaltlich der am kommenden Montag angesetzten sportärztlichen Untersuchungen wird Borussia Mönchengladbach Offensivspieler Raffael von Dynamo Kiew verpflichten. Der 28 Jahre alte Brasilianer wird beim VfL einen bis 30. Juni 2017 datierten Vertrag erhalten.

Nach den sportärztlichen Untersuchungen soll Raffael am Montagnachmittag im BORUSSIA-PARK den Medien vorgestellt werden. „In Raffael bekommen wir einen weiteren flexibel einsetzbaren und technisch starken Spieler für unsere Offensive. Dieser Transfer war nicht leicht zu realisieren, deshalb freuen wir uns sehr, dass es nun geklappt hat“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl. Bei Borussia wird Raffael zum dritten Mal unter Trainer Lucien Favre spielen. „Ich habe ihm sehr viel zu verdanken. Er hat mich in Zürich gefördert und später auch nach Berlin geholt. Dieses Vertrauen möchte ich gerne zurückzahlen“, sagt Raffael.

Der offensive Mittelfeldspieler begann seine Fußballkarriere 1997 bei Vitória Bahia. Vier Jahre später schloss sich der beidfüßige Mittelfeldspieler CA Juventus São Paulo an, wo er bis 2003 auch in der ersten Mannschaft spielte. Mit 18 Jahren zog es Raffael aus Brasilien in die Schweiz, wo er von 2003 bis 2005 beim FC Chiasso und danach von 2005 bis 2007 beim FC Zürich das erste Mal unter Trainer Lucien Favre spielte. Mit dem FCZ gewann Raffael gleich zweimal die nationale Schweizer Meisterschaft. Anfang 2008 wechselte er in die Bundesliga, seine erste Station in Deutschland war Hertha BSC, wo er zum zweiten Mal unter Lucien Favre spielte.

Beim Hauptstadt-Club war der Techniker bis 2012 der Dreh- und Angelpunkt in der Offensive. Der Brasilianer bestach nicht nur dadurch, dass er häufig den entscheidenden Pass zu einem Treffer spielte, sondern auch durch seine eigene Torgefahr. Er trug in der 1. und 2. Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Europa League insgesamt 163 Mal das Hertha-Trikot, dabei gelangen ihm 39 Treffer und 31 Torvorlagen. Nachdem die Berliner in der Saison 2011/12 abgestiegen waren, verließ er die deutsche Hauptstadt in Richtung Ukraine. Beim Champions-League-Teilnehmer Dynamo Kiew lief es für Raffael aber nicht optimal. In der Hinrunde der vergangenen Saison kam er lediglich auf 13 Pflichtspieleinsätze (1 Tor). Daraufhin wechselte Raffael in der Rückserie auf Leihbasis zum der FC Schalke 04. Dort kam er in 16 Bundesligapartien auf zwei Treffer und fünf Vorlagen.

Weitere News

Beyer unterschreibt Profivertrag bei der FohlenElf

Beyer unterschreibt Profivertrag bei der FohlenElf 14.09.2018

Borussia hat Verteidiger Jordan Beyer mit einem bis Juni 2022 laufenden Profivertrag ausgestattet.

Tsiy William Ndenge wechselt zum FC Luzern

Tsiy William Ndenge wechselt zum FC Luzern 31.08.2018

Tsiy William Ndenge verlässt Borussia nach fünf Jahren und schließt sich dem Schweizer Erstligisten FC Luzern an.