Suchen

Borussia News

NEWS: 26.09.2015

Stimmen zum Spiel

Stimmen zum Spiel
In dieser Szene erzielt Granit Xhaka das 1:0 für Borussia.

Wir waren nach dem 3:1-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart auf Stimmenfang in beiden Lagern.

Granit Xhaka: Wir spielen wieder den Fußball, der uns in der vergangenen Saison stark gemacht hat. Wir gehen mutig zur Werke, vorne drauf und tun bei Ballverlust alles, um wieder in Ballbesitz zu kommen. Auf diese Art und Weise haben wir uns auch diesen Sieg erarbeitet. Die frühe Führung hat uns Sicherheit gegeben. Wir sind sehr froh, dass es jetzt wieder gut läuft, aber wir müssen weiter hart arbeiten, denn bereits am Mittwoch wartet in der Champions League die nächste große Herausforderung auf uns.

Patrick Herrmann: Ich bin natürlich sehr glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben. Es ist schön, dass wir wieder an die vergangene Saison anknüpfen können: Unser Selbstvertrauen kommt langsam zurück, wir sind wieder voll da. Wir haben mutig nach vorne gespielt, uns so die Tore erarbeitet und drei Punkte eingefahren. Sicherlich hat diese Partie unglaublich viel Kraft gekostet, weil es ein sehr umkämpftes Spiel war, aber uns bleibt nichts anderes übrig, als jetzt gut zu regenerieren, denn am Mittwoch wartet bereits die nächste schwierige Aufgabe in der Champions League auf uns.

Fabian Johnson: Dieser Sieg war ein hartes Stück Arbeit. Wir sind zunächst verdient 2:0 in Führung gegangen, ehe wir wieder durch ein Elfmeter-Gegentor in Bedrängnis geraten sind. Wir haben uns dadurch das Leben selbst schwer gemacht, aber am Ende haben wir uns glücklicherweise durchgesetzt. Für mich ist schwer zu erklären, warum wir jetzt wieder so ins Rollen gekommen sind. Aber das Wichtigste ist, dass es jetzt so weitergeht. Wir haben eine kleine Serie gestartet, die wir in den kommenden Wochen fortführen wollen.

Sportdirektor Max Eberl: Wir haben aus dieser für den Verein sehr intensiven Woche sechs Punkte geholt. Das ist ein hervorragendes Resultat, dass sich die Mannschaft hart erarbeitet hat. Die Partie war wie schon gegen Augsburg sehr intensiv und hat einiges an Kraft gekostet, aber André Schubert hat der Mannschaft wieder die richtigen Impulse mit auf den Weg gegeben. Die Mannschaft hat das auf dem Platz konsequent umgesetzt und sich diesen Sieg erkämpft. Das gibt uns ein sehr gutes Gefühl für die kommenden Wochen.

Trainer André Schubert: Es war das erwartet schwere Spiel, deshalb bin ich sehr glücklich, dass wir drei Punkte eingefahren haben. Wir waren zu Beginn nicht so gut im Spiel und haben ein, zwei brenzlige Situationen überstehen müssen. Danach sind wir dann verdient in Führung gegangen und haben in der ersten Hälfte über weite Strecken sehr ordentlich gespielt. Ich hatte gehofft, dass wir mit dem 2:0 in die Halbzeit gehen, doch das ist uns leider nicht gelungen. Dadurch war es in der zweiten Hälfte sehr eng. Aber wir waren sehr aufmerksam, haben den Kampf angenommen und dagegen gehalten. Das war ganz wichtig und der Schlüssel zum Sieg. Ich bin stolz auf meine Mannschaft.

Alexander Zorniger (Trainer VfB Stuttgart): Die Chancenverwertung ist und bleibt unser großes Manko, das wir dringend abstellen müssen. Wir hatten insbesondere in der zweiten Hälfte zahlreiche klare Torchancen, haben mit viel Risiko gespielt und defensiv kaum etwas zugelassen. Wir haben wieder enormen Aufwand betrieben und stehen erneut mit leeren Händen da. Das ist extrem bitter.

Weitere News

DFB-Pokal: Borussia gastiert im Achtelfinale in Fürth

DFB-Pokal: Borussia gastiert im Achtelfinale in Fürth 27.10.2016

Im Achtelfinale des DFB-Pokal muss die Fohlenelf auswärts bei Zweitligist SpVgg Greuther Fürth ran. Das ergab die Auslosung am späten Mittwochabend im ARD-Sportschau Club.

Mitglied werden

Stadionführung

Böklunder