Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Torloses Unentschieden in Wolfsburg

Am 21. Bundesliga-Spieltag haben die Fohlen am heutigen Sonntagabend ein 0:0 beim VfL Wolfsburg errungen.

In einer intensiven Partie, in der sich die Spielanteile die Waage hielten, blieben gefährliche Torszenen in der ersten Hälfte weitgehend aus. Beide Mannschaften kombinierten teilweise gut nach vorne, im letzten Drittel fehlte es aber sowohl den Wölfen als auch den Fohlen an der nötigen Durchschlagskraft. Auch nach dem Wechsel änderte sich bei eisigen Temperaturen von minus zwölf Grad nur wenig daran. Beide Teams verteidigten sehr aufmerksam und ließen keine großen Chancen des jeweiligen Gegners zu, so dass es am Ende leistungsgerecht beim torlosen Unentschieden blieb.

AUFSTELLUNG

Im Vergleich zum Derby gegen den 1. FC Köln (1:2) nahm Cheftrainer Marco Rose sechs Veränderungen in seiner Startformation vor. Anstelle von Tony Jantschke, Oscar Wendt, Denis Zakaria, Patrick Herrmann, Hannes Wolf und Breel Embolo begannen Nico Elvedi, Ramy Bensebaini, Christoph Kramer, Jonas Hofmann, Valentino Lazaro und Alassane Plea.

Vor Keeper Yann Sommer verteidigten Stefan Lainer, Matthias Ginter, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini. Die Mittelfeldzentrale bildeten Christoph Kramer und Florian Neuhaus. Davor spielten Valentino Lazaro, Lars Stindl und Jonas Hofmann. Als einzige Spitze lief Alassane Plea auf.

PERSONAL

Borussia musste in Wolfsburg auf Marcus Thuram (Knieprobleme) und Denis Zakaria (Knieprellung) verzichten, Rocco Reitz kehrte nach längerer Verletzungspause erstmal wieder in den Kader zurück.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

7.: Erste gute Chance für die Gastgeber: Mbabu verlängert eine Freistoßflanke von Arnold mit dem Kopf aufs lange Eck. Sommer taucht ab und wehrt den Ball zur Seite ab.

29.: Schlager zieht aus zentraler Position ab. Sommer ist auf seinem Posten und begräbt das Leder unter sich.

31.: Guter Angriff der Fohlen: Hofmann mit einer Flanke auf den freistehenden Bensebaini, der die Kugel artistisch aus der Luft nimmt, aber nicht richtig erwischt.

41.: Beste Gelegenheit der FohlenElf: Plea legt ab für Lazaro, der die Kugel aus spitzem Winkel über das Gehäuse knallt.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

47.: Plea wird an der Strafraumgrenze gelegt. Stieler lässt weiterlaufen, weil Kramer sogleich abziehen kann. Casteels fängt den Ball sicher.

52.: Da war mehr drin! Neuhaus legt den Ball klasse ab auf Stindl. Der Kapitän will die Kugel im rechten Eck platzieren. Casteels ist aber zur Stelle.

63.: Gute Möglichkeit für die Gastgeber: Brooks steigt bei einer Ecke am höchsten und köpft den Ball an den Außenpfosten.

90.: Das war noch mal knapp. Gerhardt kommt frei zum Kopfball, setzt das Leder aber ein Stück neben den Kasten.

90.+1: Noch einmal tauchen die Hausherren gefährlich auf. Schlager zieht von der Strafraumgrenze ab. Der Ball landet im Außennetz.

STATISTIK

Wolfsburg: Casteels – Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio – Schlager, Arnold, Baku, Gerhardt, Steffen (80. Joao Victor) – Weghorst

Borussia: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Neuhaus – Lazaro (70. Wolf), Stindl, Hofmann (80. Embolo) – Plea // Bank: Sippel, Lang, Beyer, Jantschke, Wendt, Reitz, Herrmann

Tore: Fehlanzeige  

Gelbe Karten: Brooks – Bensebaini, Plea, Embolo

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Zuschauer: keine

14.02.2021

Als einer von sechs Spielern rückte Jonas Hofmann neu in die Startelf.
Alassane Plea im Zweikampf mit Renato Steffen.
Valentino Lazaro spielte erstmals nach seiner Verletzungspause wieder von Beginn an.

11 Dinge über Borussia und die Bayern

Die bislang 105 Bundesligaduelle zwischen Borussia und dem FC Bayern München haben die eine oder andere amüsante Anekdote hervorgebracht.

05.05.2021

Die Geschichte eines Klassikers

Gemeinsam 1965 aufgestiegen, dominieren Borussia und der FC Bayern bis zum Ende der Siebzigerjahre die Bundesliga. Danach geht die Schere zwischen beiden Klubs auseinander. Man hat sich Komplimente gegeben, sich gestritten und wieder versöhnt. Auf jeden Fall hat man den Werdegang des einstigen großen Rivalen nie aus den Augen verloren.

04.05.2021

Fabian Otte wird Torwarttrainer bei Borussia

Fabian Otte wird ab dem 1.7.2021 als Torwarttrainer den Trainerstab der Lizenzmannschaft von Borussia Mönchengladbach verstärken. Er folgt auf Steffen Krebs, der zum VfB Stuttgart wechselt.

04.05.2021