Suchen

Santander Cup

Santander Cup erneut hochkarätig besetzt

Bayer Leverkusen bejubelte 2016 den Titelgewinn.

Der Santander Cup lockte in diesem Jahr wieder einmal europäische Top-Teams in den BORUSSIA-PARK. Rund um das Duell zwischen der Fohlenelf und Borussia Dortmund am 30. Bundesligaspieltag (Samstag, 22. April, 18.30 Uhr) veranstaltete Borussia gemeinsam mit Jugend-Hauptsponsor Santander Consumer Bank AG am 22. und 23. April die bereits siebte Auflage des renommierten Turniers. So spielten auch in diesem Jahr wieder zwölf U13-Mannschaften um den begehrten gläsernen Pokal, den letztlich der FC Barcelona mit nach Hause nahm.

ManU und Kopenhagen erstmals dabei

Neben der U13 Borussias war erstmals auch das Nachwuchsteam des dänischen Erstligisten FC Kopenhagen sowie das des englischen Rekordmeisters Manchester United dabei. Von der Insel reiste zudem der FC Liverpool an. Aus den Niederlanden kam die PSV Eindhoven, aus Belgien der KRC Genk, aus der Schweiz der FC Basel, Juventus Turin aus Italien und der FC Barcelona aus Spanien. Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld durch den 1. FC Köln, Bayer 04 Leverkusen und den SC Kapellen-Erft. Letztgenannter hatte im Oktober des vergangenen Jahres das Qualifikationsturnier für den Santander Cup, das der VfR Fischeln ausrichtete, gewonnen und sich damit einen Startplatz für das Finalturnier im BORUSSIA-PARK gesichert.

„Das Teilnehmerfeld des Santander Cup ist seit Jahren auf Topniveau“, sagt Turnierorganisator Björn Dickmanns. „Es ist uns immer wichtig, Mannschaften aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Spielphilosophien dabei zu haben.“

Der von Jugend-Hauptsponsor Santander Consumer Bank AG und Borussia gemeinsam organisierte Santander Cup fand zum siebten Mal statt. Die vorherigen Gewinner waren Borussias U17 (2010), Borussias U10 (2011), die U14 von Hertha BSC (2012), 2013 und 2014 jeweils die U13 des FC Barcelona und im zurückliegenden Jahr die U13 von Bayer Leverkusen.

Mitglied bei Borussia werden

Stadionführung

Böklunder