Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Kinderschutz im Nachwuchsleistungszentrum

Borussia bildet in ihrem Nachwuchsleistungszentrum aktuell mehr als 200 Jugendspieler aus. Darüber hinaus nehmen jedes Jahr weit mehr als 100 Mädchen und Jungen an den Kursen und Camps der FohlenFußballschule teil. Um der Verantwortung für diese Kinder gerecht zu werden, hat Borussia ein speziell auf den Verein zugeschnittenes Kinderschutzkonzept als präventive Schutzmaßnahme installiert. Denn Borussia steht seit jeher entschieden für Kinderschutz ein. Überall dort, wo Erwachsene mit Kindern arbeiten und Verantwortung übernehmen, entsteht aber die Gefahr des Missbrauchs: in der Schule, in Kinder- und Jugendorganisation und im (Fußball-) Verein.

Mit ihrem Kinderschutzkonzept verfolgt Borussia folgende Ziele:

  • Präventive Vorbeugung
  • Verdeutlichung einer klaren Haltung gegen Missbrauch
  • ein unbequemer Ort für (potenzielle) Täter zu sein
  • Eltern und Erziehungsberechtigten der Spieler ein gutes Gefühl zu geben
  • Schutz und Zukunftssicherung der Spieler und des Vereins
  • Einhaltung der (gesetzlichen) Vorschriften der Kinder- und Jugendhilfe, des DFB und der DFL
  • Erweiterung der bereits vorhandenen hochwertigen Vereinsarbeit

Borussia weist daraufhin, dass es im Verein bis dato keinen einzigen bekannten Missbrauchsfall gegeben hat und dieses Konzept nicht aufgrund interner Geschehnisse erstellt worden, sondern ausschließlich als präventive Schutzmaßnahme zu verstehen ist. Borussia soll sowohl für die Kinder als auch deren Eltern ein Ort sein, an dem sie sich sicher und zu jeder Zeit wohlfühlen können.

Im Zuge dessen wurden interne und externe Interventionspläne erstellt, die das genaue Handeln in Krisen- und Verdachtsfällen beschreiben.
Ein Verhaltenskodex umfasst die Themen:

  • Körperliche Kontakte
  • Dusch- & Umkleidesituation
  • Umgang mit Foto- & Videomaterial
  • Maßnahmen mit Übernachtung
  • Geheimnisse, vertrauliche Informationen
  • Transparenz im Handeln

Weiterhin hat der Verein interne und externe Ombudsstellen benannt. Mit dem Zornröschen e.V. arbeitet Borussia mit einem Verein zusammen, der auf diesem Gebiet über eine große Expertise verfügt.

Bei Fragen zu diesem Thema oder bei einem Verdachts- oder Krisenfall sexueller Gewalt, kannst du dich / können Sie sich per E-Mail an jugendschutz@borussia.de oder an die nachstehend aufgeführten, internen und externen Ombudsstellen wenden.

Externe Ombudsstelle

Zornröschen e.V.