Beste Bedingungen für Medienvertreter

TV: Der Balkon in Ebene 3 ist der Standort für die Kamera 1. Auf dem Kamerabalkon sitzt auch der TV-Reporter, der das Spiel bei einer Live-Übertragung kommentiert. Selbstverständlich wird das Stadion auch den Ansprüchen einer Fernsehübertragung nach neuesten Anforderungen gerecht. Das beinhaltet von der FIFA vorgeschriebene Kamerapositionen auf allen Tribünenseiten. Nur so kann eine so genannte multilaterale Übertragung gewährleistet werden. Zusätzlich werden zusätzliche Kameraperspektiven geboten, zum Beispiel eine Position innerhalb der Dachkonstruktion (Schwalbennest-Kamera) und Fünfmeterraumkameras die vertiefte Kamerapositionen am Spielfeldrand. Bis auf die Positionen am Spielfeldrand sind alle Kamerapositionen fest verkabelt, so dass sich die Fernsehsender am Ü-Wagen-Standplatz nur in die dort montierten Kabelkästen einstecken müssen.

Fotografen: Fotografen erhalten den Zugang zum Innenraum ausschließlich über den Presseeingang und die Sicherheitsschleuse am Tor 62 und den Durchgang durchs Marathontor. Der Fotografen-Arbeitsraum befindet sich hinter dem Presseraum. Zugang ist ausschließlich über den Eingang am Presseraum über die Außentreppe. Die Fotoleibchen werden am Eingang Tor 62 gegen Pfand (z.b. Presseausweis) ausgegeben. Der Arbeitsbereich am Spielfeldrand befindet sich bei Bundesliga-Partien hinter den Toren und den Seiten West und Ost bis circa in Höhe des 16-Meter-Raums.

Telefon-Anschluss/WLAN: Einen Telefon-oder ISDN-Anschluss im BORUSSIA-PARK bestellen Sie bitte über die Deutsche Telekom. Alle medienrelevanten Bereiche sind mit WLAN ausgestattet. Einen Voucher mit Zugangsdaten erhalten Sie bei der Leibchenausgabe zwischen dem Presseraum und der Mixedzone.

Das Podium im Presseraum im BORUSSIA-PARK.

Mixed-Zone und Presseraum: In der zwischen Presseraum und Spielertunnel gelegenen Mixed-Zone begegnen sich Journalisten und Spieler. Hier werden nach Spielende die Interviews geführt. Im Presseraum finden die Pressekonferenzen mit den Trainern statt. Der Raum bietet Sitzplätze für rund 100 Journalisten und wird von den Pressevertretern auch als Arbeitsraum genutzt. Dafür stehen unter anderem zahlreiche Telefonanschlüsse zur Verfügung. Bei internationalen Spielen, besteht die Möglichkeit eine schalldichte Kabine mit zwei Simultanübersetzerplätzen aufzubauen.

Pressetribüne: Die Pressetribüne befindet sich in den Blöcken 21 A, 22 A und 23 A im Oberrang der Westtribüne. Hier stehen mehr als 200 Arbeitsplätze mit Tischen für die schreibende Presse sowie TV- und Radiokommentatoren zur Verfügung. Alle Plätze sind mit Strom- und Telefonanschlüssen ausgestattet. Über den Borussia-Hotspot gelang man mit einem Passwort ins WLAN.

TV-Studios: Im Stadion gibt es zwei TV-Studios für die übertragenden Fernsehsender. Regelmäßig genutzt wird das Studio am Spielertunnel. Zusätzlich steht ein Glasstudio in der Ebene 3 mit Blick ins Stadion zur Verfügung.

Presseparkplätze: Der BORUSSIA-PARK verfügt über drei verschiedene Parkbereiche für Medienvertreter: P1, P2 und P3. Zufahrtsberechtigung gibt es nur mit gültigen Parkscheinen und personalisierten Akkreditierungen. Anreiseinformationen und eine Skizze als PDF finden Sie hier.

Kartenhinterlegung: Hinterlegte Akkreditierungen ohne Parkschein können am Schalter für Hinterlegungen am Haupteingang in unserem Foyer abgeholt werden. Medienarbeitskarten mit Parkscheinen erhalten Sie an unserem Infohaus am Eingang Parkplatz P1 das sich auf der Zufahrtstraße „Am Borussia Park“ befindet. Ein Ordner wird Ihnen nach Vorlage Ihrer Akkreditierungsbestätigung und Ihres Presseausweises Ihre Karten aushändigen. Von dort aus gelangen Sie zum Pressebereich durch die Sicherheitsschleuse am Tor 62.