Suchen

Hartwig Bleidick

"Nur nicht Verteidiger"

Gewann mit dem VfL die ersten beiden Deutschen Meisterschaften 1970 und 1971.
Hartwig Bleidick wurde von Hennes Weisweiler an der Sporthochschule in Köln entdeckt.

Nicht bei einem Spiel seines Vereins, sondern an der Sporthochschule in Köln fiel Borussias Meistertrainer Hennes Weisweiler 1968 ein Mann auf, den er sofort zum Probetraining nach Mönchengladbach einlud. Hartwig Bleidick spielte in seiner Heimat beim Soester SV und war vielseitig einsetzbar. „Ich habe da eigentlich fast alles gespielt“, sagt er. „Mittelstürmer, Mittelläufer, Rechtsaußen, Linksaußen – nur nicht Verteidiger.“ Genau auf dieser Position ließ ihn Weisweiler aber im Probetraining agieren. Bleidick machte gegen Hacki Wimmer eine gute Figur. Er wurde auf Anhieb Stammspieler bei Borussia.

Sein erstes Spiel am Bökelberg war ein Freundschaftsspiel gegen Arsenal London. Gewöhnungsbedürftig war für ihn vor allem das erste Bundesligaspiel, ausgerechnet in Dortmund. „Das war schon ein komisches Gefühl, da zu spielen, wo ich kurz zuvor noch auf der Tribüne gestanden hatte“, erinnert sich der gebürtige Soester. Gladbach gewann 3:1, und Bleidicks direkter Gegenspieler Lothar Emmerich sah eher schlecht aus. Als Borussias Linksverteidiger gewann er 1970 und 1971 die ersten beiden Deutschen Meisterschaften mit dem VfL.

Hisst bei VfL-Siegen die grün-schwarz-weiße Fahne

Diese Erfolge brachten ihm im Juni 1971 auch die Berufung in die Deutsche Nationalmannschaft ein. In zwei Länderspielen, gegen Albanien und Norwegen, wurde er von Bundestrainer Helmut Schön jeweils eingewechselt. Dabei blieb es jedoch für Bleidick, der aber zumindest in der Olympia-Auswahl auf 31 Einsätze für Deutschland kam. Für den Sportlehrer war Borussia aber auch nach der aktiven Laufbahn immer ein Thema. So war er 1995 in Berlin live mit dabei, als Borussia nach vielen Jahren mit dem DFB-Pokal mal wieder einen Titelgewinn feiern durfte. Und nach Siegen seines VfL wird am Wohnhaus der Familie Bleidick am Möhnesee bei Soest auch gerne mal die grün-schwarz-weiße Fahne gehisst. Ansonsten genießt er seinen wohlverdienten Ruhestand.

(Stand: August 2014)

Statistik

Alle statistischen Daten zu Borussias deutschen Nationalspielern, aber auch zu allen anderen VfL-Akteuren in der Vereinsgeschichte (ab Bundesliga) gibt es in unserer ausführlichen VfL-Statistik.

Jetzt Geschenke finden

Hier Tickets sichern

Böklunder