Suchen

Jugendinternat

Der "Fohlen-Stall"

Die Jugendarbeit war für Borussia schon immer ein zentrales Element der Vereinsphilosophie. Doch mit dem Jugendinternat im BORUSSIA-PARK haben sich für den Nachwuchs und damit für den Verein völlig neue Möglichkeiten ergeben. Bis zu zwölf Jugendliche finden seit Oktober 2004 hauptsächlich auf der zweiten Etage des BORUSSIA-PARK eine Heimat. Die begrenzte Zimmerzahl ist beabsichtigt: Direktor für Jugend und Amateure, Roland Virkus: „Wir wollen Qualität und keine Masse. Mehr Plätze würden wenn überhaupt nur die Wahrscheinlichkeit erhöhen, ein Talent für die Lizenzmannschaft herauszubringen. Aber dadurch würde sich die Qualität des Spielers nicht ändern.“ Deswegen setzt auch Internatsleiter Mirko Sandmöller lieber auf eine intensivere Betreuung.

Etwa 20 Quadratmeter stehen jedem der Talente als Einzelzimmer für sich zur Verfügung. Darin befinden sich Fernseher, Telefon und Computer. Ein besonderer Vorteil ist es natürlich, nur wenige Schritte bis auf den Trainingsplatz zurücklegen zu müssen. Die Kabinen im BORUSSIA-PARK können die Internatsbewohner sogar erreichen, ohne einen Fuß vor die Tür setzen zu müssen. Und durch das nahe Trainingsgelände bleibt mehr Zeit für die mindestens so wichtige Lernarbeit für die Schule.

„Die Spieler sind ja auch alle so nett zu uns“

Birgitt und Wolfgang Lintjens leben im BORUSSIA-PARK und sind rund um die Uhr für die jungen Fußballer da.
Birgitt Lintjens ist für die VfL-Talente so etwas wie eine Ersatzmutter. Sie gibt den jungen Fußballern fern der Heimat Halt und versorgt die Borussia anvertrauten Kids wie ihre eigenen.

Neben Internatsleiter Sandmöller steht den jungen Fußballern im täglichen Leben und bei persönlichen Problemen das Ehepaar Birgitt und Wolfgang Lintjens zur Seite. „Es macht riesigen Spaß, für die Jungs da zu sein“, weiß Birgitt Lintjens, die für die Spieler oft eine Art Ersatzmutter ist. Tag und Nacht ist sie für Borussias Nachwuchs da. „Die Spieler sind ja auch alle so nett zu uns“, lobt sie.

Drei Sterne für Borussias Leistungszentrum

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat Borussias Nachwuchsleistungszentrum Anfang 2014 erneut mit der Höchstwertung von drei Sternen ausgezeichnet. Bei der im Auftrag der DFL von der Firma Foot PASS Deutschland in der Saison 2013/14 durchgeführten dritten Zertifizierung (nach 2007/08 und 2010/11) der Nachwuchsleistungszentren der Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga hat das Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Mönchengladbach ein „exzellentes Gesamtergebnis“ erzielt und die höchstmögliche Auszeichnung von „3 Sternen“ erhalten. Zusätzlich wurde das exzellente Resultat in der Dimension „Effektivität und Durchlässigkeit“ formal mit einem Bonus von einem weiteren Stern honoriert.

Borussia hatte auch bei den ersten beiden Zertifizierungen (2008 und 2011) jeweils drei Sterne erzielt, ihr Ergebnis jetzt aber noch einmal verbessert. Die qualitative Überprüfung der Ausbildungsstrukturen wird seit 2007 bei jedem Verein der Bundesliga und der 2. Bundesliga durchgeführt. Durch diese Zertifizierung sollen einheitliche Standards gewährleistet und die Qualität der Ausbildung sichergestellt werden. Alle drei Jahre werden die Nachwuchsleistungszentren im Auftrag von DFB und DFL neu bewertet.

Transferübersicht 2017/18

Stadionführung

Böklunder