NEWS: 13.02.2020

Rose: „Müssen von Beginn an da sein und dagegen halten“

Rose: „Müssen von Beginn an da sein und dagegen halten“
Trainer Marco Rose

In der Pressekonferenz vor dem Niederrheinduell am Samstag (18:30 Uhr) bei Fortuna Düsseldorf sprach Cheftrainer Marco Rose über…

…die personelle Lage: Nach der Absage des Derbys gegen den 1. FC Köln aufgrund des Sturmtiefs muss Alassane Plea seine Gelb-Rot-Sperre nun beim Duell in Düsseldorf absitzen. Fabian Johnson ist grundsätzlich fit, hat heute aber nicht mittrainiert, weil wir viel aufs Tor geschossen haben. Das war eine reine Vorsichtsmaßnahme. Tony Jantschke ist seit Anfang dieser Woche wieder im Mannschaftstraining und sicher eine Option für Samstag. Christoph Kramer hat heute im Training schon wieder Kopfballtore erzielt, bei ihm ist auch alles wieder gut. Ramy Bensebaini ist seit heute wieder im Mannschaftstraining wird aber nur im äußersten Notfall in Düsseldorf spielen.

…Fortuna Düsseldorf: Die Düsseldorfer haben nun schon drei Pflichtspiele unter ihrem neuen Trainer Uwe Rösler absolviert. Friedhelm Funkel hatte zuvor großartige Arbeit in Düsseldorf geleistet, auf die Uwe Rösler nun aufbaut. Momentan versucht er der Mannschaft zu vermitteln, dass sie mutiger angreifen und verteidigen soll. Wir können uns darauf einstellen, dass Düsseldorf im Heimspiel versuchen wird, uns hoch zu attackieren, Bälle zu gewinnen und schnell umzuschalten. Es ist aber auch zu erkennen, dass sie versuchen, mit Ball im Positionsspiel mutige Lösungen zu finden. Düsseldorf hat das bisher in Phasen sehr gut hinbekommen. Was sie bislang noch nicht so gut hinbekommen haben, ist, das über 90 Minuten durchzuziehen. Für uns ist es wichtig, dass wir auf alles, was uns erwartet, reagieren. Als Lehre aus dem letzten Duell in Düsseldorf müssen wir mitnehmen, dass wir von Beginn an da sein und dagegen halten müssen. Die Lösungen, die wir uns im Training erarbeiten, müssen wir dort auf den Platz bringen.

…das 2:1 im Hinspiel gegen Düsseldorf: An den Reaktionen nach dem Spiel hat man damals gemerkt, wie wichtig dieser Sieg für uns war. Grundsätzlich ist es aber immer wichtig, positive Ergebnisse zu liefern und Punkte zu sammeln. Damals standen wir noch ziemlich am Anfang unseres Weges und haben um unsere Form gekämpft. Danach haben wir einen ganz guten Lauf hingelegt. Im Winter sind wir neu gestartet und haben die Jungs ganz woanders abgeholt. Wir wollen weiter intensiv an unserem Spiel arbeiten. In der Tabelle wollen wir weiter oben dabei bleiben. Das bedeutet, dass wir am Samstagabend unbedingt drei Punkte holen wollen.

…das zurückliegende Auswärtsspiel in Leipzig: Eine Fußballmannschaft ist immer um Konstanz bemüht. Das Leipzig-Spiel war ein gutes Signal für uns. Wir hatten uns vorgenommen, endlich mal wieder ein richtig gutes Auswärtsspiel zu machen, mutig aufzutreten und auf Sieg zu spielen. Das wollen wir grundsätzlich immer ausstrahlen. Aus dem Spiel in Leipzig sollten wir daher in jede der folgenden Auswärtsduelle so viel wie möglich mitnehmen. Unsere Aufgabe ist es, das am Samstagabend nachzuweisen. Das ist immer wieder aufs Neue die Herausforderung.

…Marcus Thuram: Grundsätzlich sind wir sehr zufrieden mit der Entwicklung von Marcus. Ich glaube, dass er unserem Spiel sehr gut tut. Die Entscheidung, ihn hier hin zu holen, war genau richtig. Ich denke aber auch, dass wir noch gar nicht alles gesehen haben, was er drauf hat und wo er noch hinkommen kann. Er hat noch Luft nach oben, in ihm steckt noch sehr viel Entwicklungspotenzial. Im Moment hat er eine Phase, in der ihm vielleicht nicht alles so leicht vom Fuß geht. Man darf dabei aber auch nicht vergessen, dass er ein sehr junger Spieler ist, der gerade einmal ein halbes Jahr hier ist. Wir werden ihn dabei unterstützen, dass er wieder trifft und er wird alles daran setzen, dass er für die Mannschaft wieder Tore schießt.

…Florian Neuhaus: Flo ist deutscher U21-Nationalspieler. Wir kennen seine Qualitäten, wir wissen, was in ihm für ein Potenzial schlummert. Er zeigt das immer wieder. Er hat großes Potenzial, ist aber ein junger Spieler, der sich in vielen Teilbereichen noch weiterentwickeln kann. Daran arbeiten wir momentan. Er arbeitet daran, noch zweikampfhärter zu werden. Insgesamt ist er auf einem sehr guten Weg. Flo hat eine ordentliche Hinrunde gespielt, hatte in vielen Spielen aber auch die Möglichkeit, Dinge besser zu machen. Uns helfen vor allem seine Spielstärke und sein Spielverständnis. Wir sind froh, dass wir ihn haben. Er ist gut drauf und wird sicher am Samstag auch spielen.