Borussia Menü
 
17.08.2011

Lukas Rupp bei Radio 90,1

Lukas Rupp ist zu Gast bei Radio 90,1.

Der Lokalsender Radio 90,1 geht auch am heutigen Mittwochabend wieder ab 18 Uhr mit seiner Borussia-Show live auf Sendung. Diesmal ist Lukas Rupp zu Gast.

Vor jedem Heimspiel unserer Borussia beleuchtet Moderatorin Petra Koch in der Talkshow „Borussia. Hautnah!" sowohl das Private als auch das Sportliche eines jeden Borussen, der bei ihr zu Gast ist. Und in dieser Woche sitzt Neuzugang Lukas Rupp der Moderatorin gegenüber und steht ihr Rede und Antwort. Der Mittelfeldspieler wechselte in diesem Sommer vom Karlruher SC an den Niederrhein und kam bislang in allen drei Pflichtspielen für seinen neuen Verein zum Einsatz. Beim 3:1-Sieg in der ersten DFB-Pokalrunde bei Jahn Regensburg vertrat er Juan Arango und bereitete den letzten VfL-Treffer durch Igor de Camargo vor. In den beiden Bundesliga-Partien in München und gegen Stuttgart wurde er jeweils in der Schlussphase eingewechselt.

Rupp wechselte im Jahr 2005 von der TSG Weinheim zum KSC. Über die Regionalliga-Elf der Karlsruher empfahl er sich bereits in der Saison 2009/10 für den ersten Einsatz bei den Profis in der Zweiten Liga. Im März 2010 war es dann so weit, Rupp debütierte und avancierte ein Jahr später zum Stammspieler und festen Größe im KSC-Mittelfeld. Insgesamt absolvierte er 26 Spiele in der Zweiten Bundesliga und erzielte dabei drei Tore. Bundesligaerfahrung hat auch sein Vater Franz, allerdings hatte der den Ball nicht am Fuß, sondern in der Hand. Franz Rupp spielte früher für die SG Leutershausen in der Handballbundesliga. Sohn Lukas hat seinem Vater aber schon jetzt etwas voraus, die Länderspielerfahrung, denn Borussias Neuzugang absolvierte schon drei Spiele für die U20-Nationalmannschaft. Obwohl Rupp gerade mal 20 Jahre alt ist, hat er also schon einiges zu berichten. Und bestimmt wird der Mittelfeldspieler auch die eine oder andere private Geschichte erzählen.

Der Sender ist in und um Mönchengladbach zu empfangen (UKW 90,1 MHz, über die Kabelfrequenz 107,65), zudem kann jeder die Sendung als Stream im Internet verfolgen.



<- Zurück zu: News

 
Liveticker
Fans
 
Fohlenshop
 
wechseln zu www.borussia.de