Borussia Menü
 
24.05.2019

Den Pokal, aber vor allem jede Menge Fans gewonnen

Nach dem 4:0-Sieg reckten die Borussen den Siegerpokal in die Höhe.

Mit dem Freundschaftsspiel bei Guangzhou R & F hat Borussia die Hälfte der Chinatour hinter sich gebracht. Am heutigen Donnerstagvormittag geht es für den VfL-Tross weiter nach Shanghai.

Das wichtigste Gepäckstück ließ Jordan Beyer nicht mehr aus den Augen. Für den gestrigen 4:0-Sieg im Freundschaftsspiel beim chinesischen Erstligisten Guangzhou R & F hatten die Fohlen einen riesigen Henkelpott erhalten, den sie bei strömenden Regen in den Nachthimmel gereckt hatten. „Das ist mein erster internationaler Titel, da muss ich natürlich drauf aufpassen“, scherzte Beyer, der am heutigen Donnerstagvormittag am Flughafen in Guangzhou für den Transport des Pokals zuständig war.

Den ersten Teil der Chinatour haben die Borussen mit dem gestrigen Spiel erfolgreich abgeschlossen. Selbstverständlich stand in Guangzhou nicht der Gewinn des Pokals im Fokus, sondern das Interesse der Einheimischen für Borussia zu wecken. Und das haben Spieler und Offizielle in den vergangenen zwei Tagen mit ihrem Auftreten geschafft. Bei ihren zahlreichen PR-, Marketing- und Sponsorenterminen zeigten sie sich sehr fannah. Jeder Wunsch nach einem Autogramm und Selfie wurde erfüllt.

Und beim abschließenden Freundschaftsspiel konnten die Borussen auch sportlich überzeugen. „Ich muss vor der Mannschaft den Hut ziehen. Trotz der Reisestrapazen mitsamt des Jetlags und den schwierigen Wetterverhältnissen mit der extrem hohen Luftfeuchtigkeit haben sie eine tolle und vor allem willensstarke Leistung abgeliefert“, sagte Co-Trainer Frank Geideck, der sich darüber hinaus begeistert von der Kulisse zeigte. Fast 7.000 Zuschauer verfolgten die Partie im Stadion. „Ich war überrascht, wie viele Leute da waren und wie begeisterungsfähig sie waren. Alles in allem war das Ganze eine runde Sache.“



<- Zurück zu: News

 
Liveticker
Fans
 
Fohlenshop
 
wechseln zu www.borussia.de