Borussia Menü
 
24.05.2019

Borussen erneut in Kleingruppen unterwegs

Christoph Kramer, Tobias Sippel und Patrick Herrmann bei einem Spiel mit chinesischen Fans.

Für die Borussen standen am vorletzten Tag der Chinatour noch einmal jede Menge Aktivitäten auf dem Programm.

In Kleingruppen aufgeteilt machten sich die Fohlen auf zu den verschiedenen Stationen in Shanghai. Alassane Plea, Torben Müsel, Keanan Bennetts und Andreas Poulsen besuchten ein Tagescamp der FohlenFussballschule. Währenddessen statteten die beiden Vizepräsidenten Rainer Bonhof sowie Sportdirektor Max Eberl dem Sitz von Rolf Königs‘ Firma AUNDE in Shanghai einen Besuch ab und besuchten zudem Rödl&Partner, die als Rechts- und Steuerberater einer der wichtigsten Partner im täglichen Business von Borussia in China sind.

Ein Meet & Greet mit Fans stand für Oscar Wendt, Florian Neuhaus, Raffael, Tobias Strobl und Josip Drmic in einem Suning Store auf dem Plan. Suning ist eines der führenden Unternehmen in der Elektrofachbranche und zudem Mutterkonzern vom TV-Sender PP Sports, der in China die Rechte der Bundesliga besitzt. Mehr als 30 geladene Anhänger durften ihren Idolen zunächst Fragen stellen und danach Autogramme holen und Selfies machen. Christoph Kramer, Jonas Hofmann, Fabian Johnson und Tobias Sippel besuchten derweil das Borussia-Büro in Shanghai, um dort Aufnahmen für die eigenen Klubmedien zu machen.

Eine Gruppe um Moritz Nicolas, Jordan Beyer, Tony Jantschke und Patrick Herrmann besichtigte das Werk von Trützschler, ein traditionelles Mönchengladbacher Unternehmen, das seine Textilmaschinen seit vielen Jahren in Fernost produziert und einer der Partner Borussias bei der Chinatour ist. Zum Abschluss des offiziellen Teils war der gesamte VfL-Tross dann zu Gast im „Haxenbauer“. Auf Einladung des offiziellen Partners der Bundesliga gab es dort gute deutsche Hausmannskost und im Anschluss daran mehrere Fanaktivitäten.



<- Zurück zu: News

 
Liveticker
Fans
 
Fohlenshop
 
wechseln zu www.borussia.de