Suchen

Hennes Weisweiler

Der "Fohlen-Vater"

Unter Hennes Weisweiler stürmen die Fohlen in die Bundesliga, werden Meister, Pokalsieger und UEFA-Cup-Sieger und erobern sich zigtausende Fanherzen im Sturm.
Nach dem UEFA-Pokal-Sieg 1975 verlässt Hennes Weisweiler den VfL. Zuvor hat er aus Borussia einen europäischen Spitzenclub geformt.

Kein Trainer in der Vereinsgeschichte hat soviel Wirkung hinterlassen wie der Kölner Hennes Weisweiler. Unter seiner Führung stieg Borussia 1965 in die Bundesliga auf, wurde dreimal Deutscher Meister, gewann den DFB-Pokal und zum Abschluss 1975 mit dem UEFA-Pokal auch den ersten internationalen Titel. Weisweiler verordnete den Borussen ein Offensiv-Spiel, das weit über die Landesgrenzen hinaus für Furore sorgte. Noch heute schwärmen die Fußballkenner vom Spiel der Borussen in den frühen 1970er Jahren.

Der Coach wechselte 1975 als Deutscher Meister und UEFA-Cup-Sieger zum FC Barcelona nach Spanien, bevor er 1978 als Trainer des 1. FC Köln den Borussen den Titel wegschnappte. Niemand trainierte Borussia bis heute länger als Weisweiler, der elf Jahre lang für die Mannschaft verantwortlich war. Nicht per Zufall ist die Postadresse des VfL Borussia Mönchengladbach heute die Hennes-Weisweiler-Allee.

(Stand: August 2010)

Daten

Geboren: 5.12.1919 (verstorben am 5.7.1983)

Stationen als Trainer vor Borussia: Viktoria Köln

Trainer bei Borussia: vom 1.7.1964 bis zum 30.6.1975

Transferübersicht 2017/18

Stadionführung

Böklunder