Suchen

Wolf Werner

Musste als erster VfL-Trainer vorzeitig gehen

Arbeitete nur etwas mehr als zwei Jahre als Cheftrainer am Bökelberg.
Wolf Werner war der erste Borussen-Trainer, der vorzeitig den Hut nehmen musste.

Wolf Werner hat im Reigen der Bundesliga-Trainer Borussias einen besonderen, wenn auch wenig erfreulichen Platz. Werner war der erste Übungsleiter, den Borussia von seinen Aufgaben entband und der nicht bis zum Ende seines Vertrags an der Seitenlinie stand. Das war für Gladbacher Verhältnisse bis dahin ein Tabu, denn Hennes Weisweiler, Udo Lattek und Jupp Heynckes hatten ihre Verträge immer bis zum Ende erfüllt. So arbeitete er nur etwas mehr als zwei Jahre als Cheftrainer am Bökelberg, nachdem er unter Heynckes schon als Co-Trainer tätig war. Als Nachfolger rückte dann wieder in guter Borussen-Tradition dessen Assistent Gerd vom Bruch auf den Chefsessel. Werner trainierte im Anschluss daran einige Amateur- und Nachwuchsmannschaften, bevor er im April 2007 Manager bei Fortuna Düsseldorf wurde.

(Stand: August 2010)

Daten

Geboren: 8.4.1942

Stationen als Spieler: keine

Stationen als Vereinstrainer vor Borussia: keine

Trainer bei Borussia: vom 1.7.1987 bis zum 21.11.1989

Transferübersicht 2017/18

Stadionführung

Böklunder