Suchen

Horst Köppel

Zweimal Interimstrainer, einmal Chefcoach

Sein Vertrag wurde nach knapp 13 Monaten aufgelöst.
Bevor Horst Köppel 2005/06 Chefcoach bei Borussia wurde, war er bereits zweimal Interimstrainer.

Bevor Horst Köppel als Cheftrainer die Geschicke der Fohlenelf leitete, durfte er bereits zweimal an der Seitenlinie als Borussias Interimstrainer einspringen. In der Saison 2004/05 übernahm er nach Holger Fachs Beurlaubung für einen Spieltag das Profiteam, schlug sensationell den FC Bayern im BORUSSIA-PARK 2:0, räumte seinen Platz aber gleich wieder für den Niederländer Dick Advocaat. Nachdem auch dessen Amtszeit in derselben Saison vorzeitig endete, war es wiederum der Schwabe, der einsprang und an den letzten Spieltagen den Abstieg aus der Bundesliga verhinderte. Als Retter von den Fans gefeiert, musste Köppel diesmal nicht für einen anderen Trainer weichen und wurde zur Saison 2005/06 Cheftrainer. Das Team erwischte einen durchwachsenen Start in die neue Saison, fand sich nach einem starken Zwischenspurt zwischenzeitlich allerdings auf einem UEFA-Cup-Platz wieder. Die schlechte Auswärtsbilanz (elf Punkte) und eine schwache Rückrunde trugen dann aber dazu bei, dass die Mannschaft wieder bis auf Platz zehn abrutschte und der Vertrag mit Horst Köppel nach knapp 13 Monaten vorzeitig aufgelöst wurde. Danach verschlug es Köppel in die Vereinigten Arabischen Emirate und zum FC Ingolstadt, wo er bis November 2009 tätig war.

(Stand: August 2010)

Daten

Geboren: 17.5.1948

Stationen als Spieler: Stuttgart, Borussia M’gladbach, VfB Stuttgart, Borussia M’gladbach

Stationen als Vereinstrainer vor Borussia: Arminia Bielefeld, KFC Uerdingen, Borussia Dortmund, Fortuna D’dorf, Wacker Innsbruck, Urawa Red Diamonds, Borussia Dortmund II, Borussia M’gladbach II

Trainer bei Borussia: 18.04.2005 bis 14.05.2006

Jetzt Geschenke finden

Hier Tickets sichern

Böklunder