Suchen

Jos Luhukay

Schaffte den Wiederaufstieg

Musste nach dem Fehlstart in der Bundesliga gehen.
Jos Luhukay wurde in der Saison 2006/07 vom Interims- zum Cheftrainer.

Nachdem Borussia in der Saison 2006/07 nach der Hinrunde auf einem Abstiegsplatz überwinterte, wurde Jos Luhukay als Co-Trainer verpflichtet. Der Niederländer sollte mit seiner Erfahrung dabei helfen, den Abwärtstrend zu stoppen und Borussia wieder in die Erfolgsspur zurückzuführen. Nach dem Rücktritt von Jupp Heynckes am 31. Januar 2007 übernahm Luhukay zunächst als Interims-Trainer das Team, gewann das kommende Spiel in Bielefeld und wurde einen Tag später als neuer Cheftrainer bestätigt. Die Talfahrt in der Bundesliga konnte Luhukay aber nicht stoppen, aus zu vielen Individualisten war keine Mannschaft mehr für den Abstiegskampf zu formen.

Ungeachtet dessen lieferte der Niederländer derart gute Arbeit ab, dass Borussia den Vertrag mit dem Coach frühzeitig um zwei weitere Jahre für den Neuaufbau und den Wiederaufstieg in der Zweiten Liga verlängerte. Nach dem souveränen Wiederaufstieg und einem Fehlstart in der Bundesliga trennten sich die Wege von Borussia und Luhukay nach einem 1:2 gegen den 1. FC Köln. Seit April 2009 ist der Niederländer Trainer beim FC Augsburg und scheiterte in der darauf folgenden Spielzeit erst in der Relegation zur Ersten Bundesliga am 1. FC Nürnberg. Doch der Aufstieg sollte nur um ein Jahr verschoben sein, denn in der darauf folgenden Spielzeit schaffte Luhukay mit dem FCA den erstmaligen Aufstieg in die Erste Bundesliga.

(Stand: August 2011)

Daten

Geburtsdatum: 13.06.1963.

Stationen als Spieler: VV Venlo, SVV Schiedam, RKC Waalwijk,

SV Straelen, KFC Uerdingen.

Stationen als Vereinstrainer vor Borussia: SV Straelen, KFC Uerdingen (beide als Cheftrainer), 1. FC Köln (Co-Trainer), SC Paderborn (Cheftrainer).

Trainer bei Borussia: 1.1.2007 bis 31.1.2007 (Co-Trainer), 1.2.2007 bis 5.10.2008 (Cheftrainer).

Stationen als Vereinstrainer nach Borussia: FC Augsburg

Jetzt Geschenke finden

Hier Tickets sichern

Böklunder