Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Bensebaini: „Wir sind bereit“

Ramy Bensebaini spricht im Interview über das anstehende Pokalspiel gegen den FC Oberneuland, seinen jüngsten Einsatz als Sechser und die Vorfreude auf die Champions League.

Ramy, am Samstag steht nach knapp sechs Wochen der Vorbereitung das erste Pflichtspiel an. Letztes Jahr hast du große Teile der Vorbereitung verpasst. Wie hast du diese Zeit erlebt?

Bensebaini: Die Vorbereitung war sehr gut, es ist wirklich alles top gelaufen für mich. Ich erinnere mich, dass ich in der vergangenen Saison erst in der Woche vor dem ersten Spieltag gegen Schalke dazugekommen bin. Aber diese Saison habe ich alles mitmachen können, auch alle Testspiele. Das fühlt sich gut an.

Ihr trefft am Samstag im DFB-Pokal auf den FC Oberneuland. Hast du den Namen schon einmal gehört?

Bensebaini: Ich kenne den Verein nicht, weiß nicht wie die Mannschaft spielt. Aber wir werden uns sicher einige Videos anschauen und uns entsprechend vorbereiten.

Was für ein Spiel erwartest du?

Bensebaini: Wir erwarten alle, dass es ein schwieriges Spiel wird. Der Gegner spielt in der vierten Liga, also wird er körperlich auch absolut fit sein. Was das Spiel gegen den Ball angeht, ist die Mannschaft sicher auch nicht schlecht. Es wird daher alles andere als leicht. Aber wir werden zusehen, dass es für uns gut ausgeht.  

Welche Erfahrungen hast du mit Pokalspielen, Profis gegen Amateure?

Bensebaini: Ich habe solche Pokalspiele gegen unterklassige Mannschaften in Frankreich schon mitgemacht. Wir sind zwar nicht ausgeschieden, aber es waren sehr sehr harte Spiele. Wir mussten bei einem kleinen Amateurverein spielen, dessen Fans ihre Mannschaft lautstark unterstützt haben. Dazu war der Platz teilweise schrecklich. Das bleibt uns am Samstag aber zum Glück erspart, da wir im BORUSSIA-PARK spielen. 

Im letzten Test gegen Venlo hast du auf der Position des Sechsers gespielt. Wie findest du die Position?

Bensebaini: Ich mag diese Position eigentlich schon. Bevor ich in Algerien ins Nachwuchsleistungszentrum gekommen bin, habe ich in der Jugend für acht oder neun Jahre auf der Zehn, also zentral in der Mitte gespielt. Trotzdem ist die Sechserposition sicher nicht mein angestammter Platz in der Mannschaft. Dennoch habe ich mich aber gut gefühlt auf der Sechs. Ich habe versucht, mich freizuspielen, um das Spiel nicht im Rücken zu haben. Ich mag es nicht, wenn ich mit dem Rücken zum Spiel stehe.

Nach dem Pokalspiel geht es in der Bundesliga direkt mit dem Spitzenspiel gegen Dortmund los. Wissen wir schon nach dem ersten Spieltag wie stark Borussia ist?

Bensebaini: Wir freuen uns generell, dass die Pflichtspiele und die Meisterschaft wieder losgehen. Auf jeden Fall wird es für uns ein schwieriges und kompliziertes erstes Spiel. Ich muss ja nicht erklären, was für eine starke Mannschaft Dortmund ist. Wir haben aber jetzt erstmal das Pokalspiel im Kopf, das wir gewinnen müssen und danach sprechen wir über Dortmund.

Weißt du was am 1. Oktober in Nyon passiert?

Bensebaini: Am 1. Oktober in Nyon? Nein.

Da findet die Auslosung der Champions League Gruppen statt. Hast du Wunschgegner?

Bensenaini: Ah. Das Datum hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Ich würde gerne gegen Real Madrid, Manchester City oder Stade Rennes spielen, gegen meine alten Kollegen. Das wäre nicht schlecht.

Es wird für dich eine Premiere, in der Champions League zu spielen: Geht da für dich ein Traum in Erfüllung?  

Bensebaini: Ja, das macht mich stolz. Es ist der Traum kleiner Jungs, in diesem Wettbewerb zu spielen. Ich habe schon zweimal in der Europa League gespielt, jetzt habe ich das Glück mit Borussia in der Champions League spielen zu können. Noch ist es nicht soweit, aber wir freuen uns sehr darauf und warten ungeduldig, dass es losgeht. Ich denke, dass wir dann auch bereit sein werden.

Wie bewertest du es, dass ihr als Mannschaft nach der vergangenen Saison fast komplett zusammengeblieben seid?

Bensebaini: Es ist natürlich von Vorteil, wenn man als Team zusammenbleibt und mit den gleichen Spielern in die neue Saison startet. Natürlich hat man immer ein wenig Bewegung im Kader und auch beim Staff. Wir Spieler sind froh, dass wir als Gruppe zusammengeblieben sind. Wir haben uns gut vorbereitet. Auf uns wartet ein schwieriges Jahr mit der Teilnahem an drei Wettbewerben, aber wir sind bereit.

09.09.2020

Infos und Hinweise für Stadionbesucher

Im BORUSSIA-PARK dürfen bei den Heimspielen der Fohlen bis Ende Oktober jeweils maximal 10.804 Zuschauer vor Ort sein. Der Besuch des Spiels unterliegt verschiedenen Einschränkungen, Maßnahmen und Regelungen, die von allen Fans, die ins Stadion kommen, unbedingt beachtet werden müssen.

23.09.2020

Hofmann: „Wollen unseren Fans einen Sieg bescheren“

In einem Interview spricht Jonas Hofmann über die Auftaktniederlage bei Borussia Dortmund, das bevorstehende Heimspiel gegen Union Berlin und seine taktische Rolle auf dem Platz.

23.09.2020

U23 holt einen Punkt in Homberg

Am fünften Spieltag der Regionalliga West hat Borussias U23 2:2-remis beim VfB Homberg gespielt. Markus Pazurek und Justin Steinkötter erzielten die Tore für die Fohlen.

23.09.2020