Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

U17 holt in spannendem Borussia-Duell einen Punkt

Die U17 der Fohlen ist mit einem Remis in die Saison 2020/21 in der B-Junioren-Bundesliga West gestartet: Zum Auftakt trennte sich der VfL-Nachwuchs mit einem 3:3 (1:1) von Borussia Dortmund.

„Unter dem Strich haben wir gegen einen starken Gegner ein ordentliches Ergebnis erzielt. Aufgrund des Spielverlaufs ist das 3:3 dennoch sehr bitter für uns“, sagte Borussias U17-Trainer Hagen Schmidt. Für seine Mannschaft hatte das Borussia-Duell auf dem FohlenPlatz denkbar ungünstig begonnen. Die Gäste aus Dortmund drückten der Partie vom Anpfiff weg ihren Stempel auf und gingen bereits in der 13. Minute in Führung: Isaak Nwachukwu kam hinter die Kette der Fohlen und legte den Ball quer auf Ayukayoh Mengot, der diesen anschließend in die Maschen jagte (13.). „Meine Mannschaft war hypernervös. Die Jungs hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen und waren richtig heiß. Dadurch haben sie sich selbst großen Druck auferlegt und waren wie gelähmt. Sie haben erst einmal nicht viel auf den Platz bekommen“, sagte Schmidt.

Nachdem Dortmunds Nwachukwo in der Schlussphase des ersten Durchgangs eine Riesenmöglichkeit auf den zweiten Treffer ungenutzt hatte verstreichen lassen, in dem er nur den Querbalken traf (29.), markierte dann aber VfL-Kapitän Leo Arndt etwas überraschend nach einer Ecke den Ausgleich (34.). „Durch das 1:1 haben wir das Spiel beruhigen können. Die Jungs haben ihre Nervosität etwas ablegen können und haben an Selbstvertrauen gewonnen“, sagte Schmidt.

Fohlen drehen den Spieß zunächst um

Nach der Pause rissen die Fohlen das Kommando dann sogar immer mehr an sich – und belohnten sich dafür mit der Führung. Zunächst traf Werrmann aus 18 Metern zum 2:1 (45.). Eine knappe Viertelstunde später baute David Igboanugo die Führung per Kopfball sogar aus (58.). „In dieser Phase waren wir gut drin im Spiel, wir waren bestimmend und haben die Tore verdient gemacht“, lobte Schmidt. So roch es bereits nach einem Auftaktsieg für die Fohlen. Doch als bereits die Nachspielzeit begonnen hatte, setzte Niclas Dühring einen Freistoß aus halbrechter Position ins lange Eck und sorgte damit für den Anschlusstreffer (80.+1).

Danach warf der BVB noch einmal alles nach vorne – und kam durch Mika Lenninghaus schließlich noch zum 3:3 (80.+3). „Natürlich muss man nach einer 3:1-Führung eigentlich die Punkte mitnehmen. Dortmund hat hintenraus aber den Ball zweimal einfach optimal getroffen und platziert im Tor untergebracht. Wenn man das komplette Spiel betrachtet kann man vielleicht mit dem Unentschieden leben“, resümierte Schmidt

Borussia: Temiz – Schreck, Arndt, Deumi Nappi, Igboanugo – Scheibner (67. Uwakhonye), Milaj, Werrmann, Borges (78. Hegi) – Zenku (78. Digberekou), Nduka

Tore: 0:1 Mengot (13.), 1:1 Arndt (34.), 2:1 Werrmann (45.), 3:1 Igboanugo (58.), 3:2 Dühring (80.+1), 3:3 Lenninghaus (80.+3)

19.09.2020

Rose: "Wieder unser Spiel auf den Platz bringen"

Vor dem Viertelfinalspiel im DFB-Pokal am Dienstagabend (20:45 Uhr) gegen den BVB hat sich Marco Rose in der Pressekonferenz den Fragen der Medienvertreter gestellt. Borussias Cheftrainer über…

01.03.2021

Fakten und Infos zum Spiel gegen Dortmund

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Viertelfinal-Heimspiel der Fohlen im DFB-Pokal am morgigen Dienstag (20:45 Uhr) gegen Borussia Dortmund.

01.03.2021

Der Gegner: Borussia Dortmund

Im Viertelfinale des DFB-Pokals hat die FohlenElf am Dienstagabend (20:45 Uhr) Borussia Dortmund zu Gast. Wir stellen den kommenden Gegner des VfL an dieser Stelle ausführlich vor.

01.03.2021