Kein Dreier bei der Fan-Rückkehr

Der Tag danach: Immer mindestens ein Tor in den letzten 17 Bundesliga-Heimspielen, ein Jubiläum für Yann Sommer und eine Fan-Rückkehr, die freut – alles Wichtige zum 1:1 (0:0) der Fohlen am 2. Spieltag gegen Union Berlin.

Die Geschichte des Spiels

Borussia sah sich engagiert und diszipliniert verteidigenden Berlinern gegenüber, die mit schnellen Kontern immer wieder versuchten, Nadelstiche zu setzen. Ihrerseits taten sich die Fohlen zunächst schwer, Lücken in der gegnerischen Defensive zu finden. „Wir hatten zu wenig Sicherheit in unserem Spiel und haben zu viele einfache Fehler gemacht, vor allem in der ersten Halbzeit“, konstatierte VfL-Coach Marco Rose. „In der zweiten Halbzeit haben wir daran ein bisschen gearbeitet, uns ein bisschen anders organsiert und hatten das Spiel besser im Griff.“ Marcus Thuram brachte Borussia dann auch in der 56. Minute in Führung – die Fohlen haben damit in jedem ihrer vergangenen 17 Bundesliga-Heimspiele immer mindestens einen Treffer erzielt – Union glich in der 79. Minute jedoch durch Nico Schlotterbeck aus. „An so einem Tag, an dem du merkst, es ist nicht dein bester Tag, musst du die Führung nach Hause spielen beziehungsweise verteidigen“, monierte Rose. „Am Ende ist es eine verdiente Punkteteilung.“

Das Medienecho

Kicker: „Borussia Mönchengladbach muss weiter auf den ersten Sieg der neuen Saison warten. Beim Heimauftakt gegen ein stark verteidigendes und vor allem in der ersten Halbzeit offensiv frech aufspielendes Union Berlin reichte eine Führung nicht für die ersten drei Punkte.“

Rheinische Post: „Borussia tat sich im ersten Heimspiel der Saison schwer gegen Union Berlin. Das Kopfballtor von Marcus Thuram war zu wenig, es reichte am Ende nur zu einem 1:1 vor 10.383 Zuschauern.“

Spox: „Borussia Mönchengladbach kommt noch nicht in Tritt. Durch das 1:1 (0:0) gegen Union Berlin sind die Rheinländer zum ersten Mal seit fünf Jahren auch nach zwei Spielen noch sieglos.“

Die Randnotiz des Spiels

Am vergangenen Wochenende bei Borussia Dortmund absolvierte Yann Sommer sein 250. Pflichtspiel für die Fohlen, gegen Union Berlin kam nun das nächste Jubiläum hinzu: Das Duell gegen die „Eisernen“ stellte das insgesamt 200. Bundesliga-Spiel für den VfL-Keeper dar – eine Marke, die den 31-Jährigen nach der Partie freute. „Das ist eine Menge und macht mich stolz“, sagte Sommer (hier geht's zum ausführlichen Interview).

Die Zahl des Spiels

10.383: Die Partie gegen Union Berlin war vor allem aus einem Grund eine ganz besondere: Erstmals seit dem 7. März dieses Jahres, als die Fohlen zu Hause vor 53.877 Zuschauern gegen Borussia Dortmund gespielt hatten, waren wieder Fans in einem heimischen Pflichtspiel im BORUSSIA-PARK zugegen. Maximal 10.804 Zuschauer sind bei Heimspielen des VfL in den nächsten sechs Wochen im Rahmen einer Testphase erlaubt. Gegen Union waren es insgesamt 10.383 Fans, die ihre Fohlen unter Einhaltung verschiedener Einschränkungen, Maßnahmen und Regelung mit dem Ziel eines konsequenten Infektionsschutzes vor Ort unterstützten. Seit dem Re-Start der Bundesliga im Mai im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist Borussia somit der erste Verein in Deutschland, bei dem wieder mehr als 10.000 Zuschauer ein Pflichtspiel besuchten. „Wir alle bei Borussia sind sehr glücklich, dass wir endlich mal wieder einige Fans sehen konnten“, sagte Rose. „Trotzdem fühlt es sich noch nicht so an, wie es mal war. Insgesamt war die Stimmung gut – natürlich wäre sie noch besser gewesen, wenn wir gewonnen und ein besseres Spiel gemacht hätten. Insgesamt war es aber, glaube ich, ein guter Tag für uns und für den Fußball, was die Zuschauer betrifft.“

Der Ausblick

Die Mannschaft von Trainer Marco Rose absolvierte am heutigen Sonntagvormittag das Auslaufen beziehungsweise Spielersatztraining. Am morgigen Montag haben die Fohlen frei. Die Vorbereitung auf das Derby am kommenden Samstag (15:30 Uhr) beim 1. FC Köln nehmen die Fohlen am Dienstag mit einer Athletikeinheit am Vormittag sowie einer Fußball-Einheit am Nachmittag (15:00 Uhr) auf. Das Training am Mittwoch findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Am Donnerstag trainieren die Fohlen um 10:00 Uhr, und die Abschlusseinheit vor dem Köln-Spiel steigt am Freitag um 15:30 Uhr.

27.09.2020

Borussia gewinnt Freundschaftsspiel bei Jüchen-Garzweiler

Die Fohlen haben ihr Freundschaftsspiel bei Landesligist VfL Viktoria Jüchen-Garzweiler mit 5:1 (2:0) für sich entschieden. Florian Neuhaus, Nathan Ngoumou und Kilian Sauck im ersten sowie Winsley Boteli und Tobias Sippel, der in der Schlussphase als Feldspieler eingewechselt wurde, erzielten die Treffer für Borussia.

21.05.2024

Sander: „Dem Erfolg der Mannschaft ordne ich alles unter“

Im Interview spricht Neuzugang Philipp Sander über seinen Wechsel zu Borussia, seine zukünftige Rolle bei den Fohlen und seine Vorfreude auf seinen neuen Verein.

21.05.2024

„FohlenPodcast – Histörchen“: Borussia und der Aberglaube

Die 32. Ausgabe des „FohlenPodcast – Histörchen“ ist ab sofort auf allen gängigen Podcast-Plattformen verfügbar. Moderator Torsten „Knippi“ Knippertz und Pressesprecher Michael Lessenich sprechen darin über Aberglauben.

21.05.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUESTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*