Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Das Testspiel gut genutzt

Der Tag danach: Ein souveräner Testspiel-Sieg, ein erfolgreicher Rückkehrer und Entwarnung bei Christoph Kramer und Rocco Reitz – alles Wichtige zum 4:0 (2:0) der FohlenElf im Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf.

Die Geschichte des Spiels

„Das Spiel war sehr anständig. Wir haben mal wieder zu Null gespielt und vier Tore geschossen, das ist gut – auch wenn es ein Testspiel war. Wir hatten richtig gute Phasen in der Partie“, resümierte Borussias Cheftrainer Marco Rose. Seine Mannschaft dominierte das Spiel auf dem FohlenPlatz im BORUSSIA-PARK gegen Fortuna Düsseldorf von Beginn an und ließ den Zweitligisten gar nicht zur Entfaltung kommen. Alassane Plea nach Zuspiel von Patrick Herrmann (3.) und Breel Embolo nach einem feinen Steckpass von Plea (15.) brachten die Fohlen früh mit 2:0 in Front. Auch nach der Pause behielt die FohlenElf die Zügel in der Hand. Embolo (59.) mit seinem zweiten Streich – diesmal nach einem wunderschönen Lupfer in den Strafraum von Rocco Reitz – sowie der eingewechselte Kapitän Lars Stindl (84.) legten schließlich die weiteren Treffer nach. In der Schlussphase fanden die Gäste zwar nochmal etwas besser ins Spiel, blieben aber letztlich wirkungslos. „Wir hatten richtig gute Jungs auf dem Platz, mussten bei ein paar personellen Dingen aber auch improvisieren. Dafür hat es die Mannschaft aber gut gemacht. Insgesamt haben die Jungs diese Trainingswoche und das Testspiel sehr gut für sich genutzt“, sagte Rose.

Das Medienecho

Kicker: „´Ziemlich wild` sei es zwischendurch gewesen, befand Trainer Marco Rose. Insgesamt aber fuhr Borussia Mönchengladbach einen lockeren 4:0-Sieg im Test gegen Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf ein.“

Rheinische Post: „Das Testspiel gegen Düsseldorf war für Borussia eine gute Sache, um den Spielern, die zuletzt verletzt waren oder in den bisherigen vier Pflichtspielen nur selten zum Einsatz gekommen sind, Spielpraxis zu geben.“

GladbachLive: „Borussia fertigt nach der Bundesliga-Gala in Köln (3:1) nun auch den direkten Nachbarn ab. Im Test-Duell gegen Zweitligist Fortuna Düsseldorf setzte sich der VfL am Ende souverän mit 4:0 durch.“

Der Spieler des Spiels

Breel Embolo: Der 23-Jährige war beim 3:1-Derbysieg in der Bundesliga beim 1. FC Köln bereits zu einem Kurzeinsatz gekommen, im Test gegen Düsseldorf spielte er nun etwa eine Stunde. Dabei führte Embolo sein Team nicht nur als Kapitän aufs Feld, sondern verbuchte auch gleich zwei Treffer. „Ich bin froh, dass Breel zurück ist. Der Dank gilt dem Schweizer Fußballverband, der im Sinne des Spielers entschieden und ihn nicht zur Nationalmannschaft berufen hat. So konnten wir ihn weiter aufbauen, haben ihn im Test teilbelastet. Das Wichtigste ist, dass er gesund bleibt“, sagte Rose.

Die Randnotiz des Spiels

Neben Rocco Reitz, der bereits häufiger in Testspielen für die Lizenzmannschaft aufgelaufen war und bei bislang allen Pflichtspielen dieser Saison im Kader der FohlenElf war, standen in Merlin Schlosser, Yassir Atty, Luca Rául Barata und Don Nweke vier weitere Spieler aus der U19 der Fohlen im Aufgebot für den Test gegen Fortuna. Nweke (69.) und Barata (79.) kamen im zweiten Durchgang für Kramer und Reitz sogar ins Spiel und duften somit etwas Profiluft schnuppern.   

Die Personallage

In der zweiten Halbzeit gab es gleich zwei Schrecksekunden für die Fohlen: Erst musste Kramer nach einem Zweikampf mit Dawid Kownacki angeschlagen ausgewechselt werden (69.), kurz darauf erwischte es auch Reitz, der ebenfalls den Platz verlassen musste (79.). Am heutigen Freitagvormittag gab es aber bereits die Entwarnung. „Beiden geht’s gut“, sagte Rose. Während Kramer schon wieder seine Runden auf dem Trainingsplatz drehen konnte, radelte Reitz im Kraftraum aus. Im Test nicht dabei waren neben den zehn Nationalspielern auch Valentino Lazaro (muskuläre Verletzung in der Wade), Andreas Poulsen (Schulter-OP) und Jordan Beyer (positiv auf Corona-Virus getestet). Auch László Bénes und Denis Zakaria wirkten nach ihren längeren Verletzungspausen noch nicht wieder mit.

Der Ausblick

Nach dem Auslaufen am heutigen Freitagvormittag schickte Rose seine Mannschaft in ein freies Wochenende. Die Vorbereitung auf das Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag, 17. Oktober (20:30 Uhr), für das es im Online-Ticketshop nach Karten gibt, nehmen die Borussen am kommenden Dienstag mit einer Athletikeinheit am Vormittag sowie einer Fußball-Einheit am Nachmittag (15:00 Uhr) auf.  

09.10.2020

„UNIBET FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“: FC Schalke 04

„UNIBET FohlenPodcast“ Nummer 115 ist ab jetzt online – mit FohlenRadio-Kommentator Christian „Strassi“ Straßburger und Stadionsprecher Torsten „Knippi“ Knippertz als Moderatoren und dem 4:1-Sieg gegen Schalke sowie dem bevorstehenden Champions-League-Kracher gegen Inter Mailand als Themen.

30.11.2020

Der Gegner: Inter Mailand

Am Dienstagabend (21:00 Uhr) hat Borussia am fünften Gruppen-Spieltag der UEFA Champions League Inter Mailand zu Gast. Wir stellen den kommenden Gegner der FohlenElf ausführlich vor.

30.11.2020

CL-Gegner: Inter zeigt sich in guter Verfassung

Neues von Borussias CL-Gegnern: Während sich Inter Mailand auf Rang zwei vorschob, musste Real Madrid eine überraschende Heimschlappe hinnehmen. Schachtar Donezk gelang ein Arbeitssieg.

30.11.2020