„Ein bitterer Moment“ - Stimmen zum Spiel

Nach dem 3:4 (2:2) im rheinischen Duell bei Bayer 04 Leverkusen waren wir in beiden Lagern auf Stimmenfang.

Valentino Lazaro: So kurz nach Spielschluss verspüre ich keine Euphorie wegen meines Treffers. Bei meinem Tor habe ich den Weg in die Box gesucht und dann gesehen, dass der Ball ein wenig in meinen Rücken kommt. Aber ich habe nicht gedacht, dass ich den Ball so treffe und er so ins Tor geht. Das war jetzt mein dritter Kurzeinsatz und ich arbeite immer noch daran, auf meine 100 Prozent zu kommen. Heute bin ich reingekommen, um der Mannschaft zu helfen und ich bin froh, dass ich noch einen Treffer beisteuern konnte. Aber ist es schade, dass wir verloren haben. Wir waren zwar nicht das bessere Team, Leverkusen hat das sehr gut gemacht, aber wir hatten dennoch unsere Möglichkeiten, haben zweimal geführt und auch Chancen liegen gelassen. Deswegen ist es ein bitterer Moment und sehr schade, dass wir diese außergewöhnlichen Wochen nicht mit einem Sieg abschließen konnten.

Yann Sommer: Für uns war es ein schwieriger Abend. Wir haben heute gegen einen sehr guten Gegner gespielt. Leverkusen hatte über weite Strecken die Kontrolle über das Spiel. Trotzdem haben wir immer wieder gute Nadelstriche gesetzt und in den richtigen Momenten die Tore geschossen.  Als wir die Chance auf das 3:2 hatten, haben wir diese aber leider nicht genutzt. Im Gegenzug haben wir dann den Gegentreffer bekommen und sind in Rückstand geraten. Die Situation war unglücklich. Ich bin rausgekommen, der Ball ist dann aber nach der Flanke etwas schneller runtergefallen als gedacht. Leider sind uns insgesamt zu viele Fehler unterlaufen. Dadurch hat es leider nicht für Punkte gereicht.

Trainer Marco Rose: Leverkusen hat sich diesen Sieg heute verdient. In der ersten Halbzeit waren wir zu wenig griffig. Der Gegner war mehr bereit und zwingender als wir. Trotzdem sind wir zweimal in Führung gegangen, Leverkusen konnte allerdings zweimal ausgleichen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel etwas ruhiger. Leverkusen ist dann nach einem Konter in Führung gegangen. Hintenraus wurde das Spiel dann wild. Ich denke, dass wir unter dem Strich aber die besseren und klareren Torchancen hatten. Es ist ärgerlich mit so einem Ergebnis in die Länderspielpause zu gehen, aber die Jungs haben es in den vergangenen Wochen sehr gut gemacht und hart gearbeitet. Das Spiel in Leverkusen zeigt uns, dass man in der Bundesliga nie auch nur einen Tick nachlassen darf.

Peter Bosz (Trainer Bayer Leverkusen): In diesem Spiel war sehr viel drin. Für die Zuschauer war es sicher ein tolles Duell. Meine Mannschaft hat sehr gut gespielt gegen eine Top-Mannschaft. Uns war klar, dass wir von Beginn an da sein und voll drauf gehen müssen, um eine Chance zu haben. Das ist uns gelungen. In der Pause habe ich der Mannschaft gesagt, dass sie genauso weitermachen muss wie in der ersten Halbzeit. Dazu kam, dass uns Lukas Hradecky ein paar Mal gerettet hat und Gladbach Chancen liegen gelassen hat. Am Ende haben wir aber verdient gewonnen. Ich bin stolz auf meine Mannschaft.

08.11.2020

U23 in Vorbereitung auf die neue Saison gestartet

Borussias U23 hat am Montagvormittag die erste Trainingseinheit zur Vorbereitung auf die Saison 2024/25 in der Regionalliga West absolviert. Das erste Testspiel findet am Samstag (14:00 Uhr) beim Landesligisten DJK Fortuna Dilkrath statt.

17.06.2024

Borussia verlängert Vertrag mit Tobias Sippel bis 2025

Borussia Mönchengladbach hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Torwart Tobias Sippel um ein Jahr bis zum 30. Juni 2025 verlängert.

15.06.2024

Schweiz feiert Auftakterfolg gegen Ungarn

Die Schweizer Nationalmannschaft ist mit einem 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Ungarn in die EURO 2024 gestartet. Borussias Innenverteidiger Nico Elvedi kam nicht zum Einsatz. Ein ehemaliges Fohlen sorgte derweil für die Entscheidung.

15.06.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUESTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*