Elvedi: „Von Beginn an bereit und aggressiv“

Nach dem 4:0-Heimsieg gegen Schachtar Donezk sprach Nico Elvedi über seinen Treffer, die Ausgangslage in der "Königsklasse" und das kommende Bundesligaspiel gegen Schalke.

Nico Elvedi über…

…die Bewertung des Spiels: Wir können sehr zufrieden mit unserer Leistung sein. Wir waren von Beginn an bereit und aggressiv. Wir haben Donezk kaum Räume gegeben, wenige Chncen zugelassen und selbst dann auch die Tore erzielt. Ich denke, insgesamt geht der 4:0-Erfolg absolut in Ordnung.

…seinen Treffer: Lars Stindl hat einen klasse Eckball getreten, ich bin eingelaufen und habe die Kugel richtig gut getroffen. Ich freue mich, dass ich mein erstes Champions-League-Tor gemacht habe.

…die Ausganglage: Die Tabellenführung in der Champions-League-Gruppe ist eine sehr schöne Momentaufnahme. Aber noch haben wir nichts erreicht. Wir haben noch zwei Spiele vor uns, die sehr schwer werden und in denen wir punkten wollen. Aber da bin ich zuversichtlich, wenn wir bei Real Madrid und gegen Inter Mailand so auftreten wie gegen Donezk. Und dann werden wir auch europäisch überwintern.

…die Weiße Weste: Dass wir die Null gehalten haben, ist sehr wichtig. Als Verteidiger bekommt man nie gerne Gegentore, aber zu Null zu spielen, gibt einem auch Selbstvertrauen. Darauf können wir aufbauen.

…den Zusammenhalt der Mannschaft: Man merkt, dass wir die zweite Saison miteinander spielen. Es ist eine Stärke von uns, dass wir zusammenhalten und uns gegenseitig pushen. So haben wir uns auch alle mit Breel über sein erstes Saisontor gefreut.

…das kommende Heimspiel gegen Schalke: Wir haben im Spiel gegen Donezk noch einmal Selbstvertrauen getankt. Samstag wollen wir gegen Schalke auch so auftreten wie gegen Schachtar. Dann habe ich ein sehr gutes Gefühl, dass wir auch in dieser Partie die drei Punkte holen werden.

Nico Elvedi und Stefan Lainer
Nico Elvedi jubelt zusammen mit Flankengeber Lars Stindl.
Nico Elvedi

26.11.2020

Über die gesamte Spielzeit bei sich geblieben

Die Fohlen haben gegen den VfL Bochum ihren ersten Sieg dieser Bundesliga-Rückrunde eingefahren. Beim 5:2 (2:0) im heimischen BORUSSIA-PARK ließ sich die FohlenElf durch nichts aus der Ruhe bringen.

25.02.2024

Ngoumou: Viele Akzente gesetzt

Beim 5:2 im Heimspiel gegen den VfL Bochum erzielte Nathan Ngoumou ein Tor selbst und bereitete einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Von den VfL-Anhängern wurde der 23-Jährige anschließend zum „Spieler des Spiels“ gekürt.

25.02.2024

U19 mit wichtigem Mentalitätssieg in Bochum

Borussias U19 hat am 18. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West einen Last-Minute-3:2-Sieg beim VfL Bochum gefeiert. Trainer Oliver Kirch war vor allem von der Mentalität seiner Spieler beeindruckt.

25.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*