Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Fohlen starten ohne Trio in neue Trainingswoche

Ohne Breel Embolo, Valentino Lazaro und Alassane Plea haben die Fohlen am heutigen Dienstagnachmittag die Vorbereitung auf das Bundesligaspiel am Samstag (18:30 Uhr) beim VfB Stuttgart aufgenommen.

Ein paar Tage konnten die Fohlen ihren eindrucksvollen 3:2-Sieg nach zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand gegen den FC Bayern genießen. Doch hinter diesem Spiel ist nun ein Haken gesetzt, ab sofort richten die Borussen ihren Fokus auf das kommende Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart. Die positiven Emotionen nahmen sie aber in die neue Trainingswoche, in die sie am heutigen Dienstagnachmittag gestartet sind, mit. „Nach einem Sieg merkt man, dass die Stimmung immer ein wenig gelöster ist. Die Jungs waren gut drauf und haben konzentriert gearbeitet“, sagte Trainer Marco Rose.

Embolo an der Hand operiert

Nach verschiedenen Übungen in Kleingruppen ging es am Ende der rund 90-minütigen Einheit bei einem Zehn-gegen-Zehn noch einmal ordentlich zur Sache. Drei Spieler konnten dabei allerdings nicht mitmischen. Neben Valentino Lazaro (muskuläre Verletzung) und Alassane Plea (muskuläre Probleme) fehlte auch Breel Embolo. „Er ist gestern erfolgreich an der Hand operiert worden. Wir müssen schauen, wie schnell er wieder trainieren kann“, sagte Rose. Plea absolvierte heute eine individuelle Einheit. Rose: „Bei ihm besteht die realistische Hoffnung, dass es bis Samstag klappen könnte.“

Eine knifflige Aufgabe

Bei dem frech aufspielenden Aufsteiger, der in den ersten 15 Ligaspielen bereits 21 Punkte auf sein Konto gebracht hat, erwartet die FohlenElf eine knifflige Aufgabe. „Wir treffen auf einen richtig guten Gegner, der am zurückliegenden Wochenende in Augsburg noch einmal gezeigt hat, was er zu leisten im Stande ist“, betonte Rose. „Die Stuttgarter spielen sehr intensiv und haben eine klare Idee. Das wird ein schwieriges Spiel, auf das wir uns in den nächsten Tagen gut vorbereiten werden.“

12.01.2021

Yann Sommer
Cheftrainer Marco Rose
László Bénes wird von Ibrahima Traoré und Florian Neuhaus verfolgt.

„FohlenEcho - Der Spieltag“ jetzt als Download

Das „FohlenEcho - Der Spieltag“ zum Heimspiel gegen den FC Bayern München erscheint lediglich in digitaler Form – zu finden ist es jetzt als Download auf der Homepage sowie in der FohlenApp.

08.01.2021

Rose: „Müssen die Überzeugung haben"

In der digitalen Pressekonferenz vor dem bevorstehenden Bundesliga-Heimspiel am Freitag (20:30 Uhr) gegen den FC Bayern München sprach Cheftrainer Marco Rose über…

06.01.2021

Joe Scally lebt sich im BORUSSIA-PARK ein

Joseph „Joe“ Scally ist nun offiziell ein Borusse und inzwischen in Mönchengladbach eingetroffen. Ins Mannschaftstraining der FohlenElf wird der 18-jährige Rechtsverteidiger planmäßig in der kommenden Woche einsteigen.

06.01.2021