Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Borussia zieht dank 2:1-Sieg ins Viertelfinale ein

Borussia steht nach einem 2:1 (1:1)-Erfolg beim VfB Stuttgart im Viertelfinale des DFB-Pokals. Marcus Thuram und Alassane Plea wandelten einen 0:1-Rückstand in einen Sieg um.

Borussia wurde eiskalt erwischt. Bereits in der zweiten Minute geriet sie durch einen Treffer von Silas Wamangituka mit 0:1 in Rückstand. Die Fohlen ließen sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen. Mit der letzten Aktion vor der Pause schlug Marcus Thuram zurück. Und nur fünf Minuten nach Wiederbeginn drehte Alassane Plea den Spieß komplett um. In der Folge entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem die Borussen ihre knappe Führung letztlich sicher über die Zeit brachten und somit verdient ins Viertelfinale einzogen.

AUFSTELLUNG

Drei Spieler rückten gegenüber dem jüngsten Bundesligaspiel bei Union Berlin (1:1) neu in die Startelf: Tobias Sippel, Florian Neuhaus und Lars Stindl verdrängten Yann Sommer, Denis Zakaria und Hannes Wolf zunächst auf die Bank. Die Viererkette vor Sippel bildeten Stefan Lainer, Matthias Ginter, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini. Im zentralen Mittelfeld kamen Christoph Kramer und Florian Neuhaus zum Einsatz. Die offensive Dreierreihe vor Sturmspitze Alassane Plea bildeten Marcus Thuram, Lars Stindl und Jonas Hofmann.  

PERSONAL

Aktuell sind bei der FohlenElf alle Spieler grundsätzlich einsatzfähig. Für Valentino Lazaro und Rocco Reitz (beide noch mit Trainingsrückstand) kam die Partie aber noch zu früh.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

2.: Der VfB geht nach 94 Sekunden in Front. Wamangituka nimmt die Kugel am eigenen Sechzehner auf und marschiert über den ganzen Platz, setzt sich dann im Strafraum gegen Lainer und Neuhaus durch und vollendet flach ins rechte Eck – 1:0.

19.: Fast der Ausgleich. Thuram bringt den Ball von der Grundlinie nach innen, wo Mavropanos sie beinahe über die eigene Linie bugsiert. Anton kann aber noch auf der Linie klären.

36.. Plea kommt auf der linken Seite des Strafraums zum Abschluss, kann Bredlow damit aber nicht ernsthaft in Verlegenheit bringen.

45.: Nach einer Hereingabe von Sosa schiebt Didavi am zweiten Pfosten ein. Der VfB-Angreifer stand aber deutlich im Abseits, der Treffer zählt zurecht nicht.

45.+1.: Der Ausgleich – und das äußerst sehenswert. Stindl legt kurz vor dem Sechzehner ab auf Thuram. Der Franzose nimmt Maß und schlenzt den Ball unhaltbar ins linke Eck – 1:1.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

50.. Borussia dreht den Spieß um! Lainer schickt Plea auf der rechten Außenbahn steil. Bredlow rutscht beim Herauskommen weg. Dadurch kann Plea an ihm vorbeiziehen und das Leder aus spitzem Winkel in den verwaisten Kasten schieben – 1:2.

61.:Sosa flankt auf den zweiten Pfosten. Kalajdzic schraubt sich hoch und köpft den Ball rechts am Gehäuse vorbei.

70.: Erst scheitert der eingewechselte Embolo ab Bredlow, dann fischt der Stuttgarter Keeper den Nachschuss von Thuram aus dem Eck.

85.. Nach eine Ecke steigt Elvedi hoch und visiert den linken Winkel an, der Ball rauscht aber knapp am Tor vorbei.

88.: Lainer tankt sich klasse auf der rechten Seite durch, sein Zuspiel in die Mitte auf Embolo wird im letzten Moment geblockt.

STATISTIK

Stuttgart: Bredlow – Mavropanos (77. Klimowicz), Anton, Kempf – Wamangituka (77. Massimo), Mangala, Endo, Sosa (84. Coulibaly), Didavi (46. Förster), Gonzalez – Kalajdzic

Borussia: Sippel – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Neuhaus,– Hofmann (84. Zakaria), Stindl (84. Wolf), Thuram (71. Wendt) – Plea (63. Embolo) // Bank: Sommer, Jantschke, Beyer, Herrmann, Traoré

Tore: 1:0 Wamangituka (2.), 1:1 Thuram (45.+1), 1:2 Plea (50.)

Gelbe Karten: Mavropanos, Gonzalez, Anton Bensebaini, Stindl

Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

Zuschauer: keine

03.02.2021

Bereits in der zweiten Minute ging der VfB in Führung.
Im DFB-Pokal im Kasten der Fohlen: Tobias Sippel spielte erneut von Beginn an.
Marcus Thuram bejubelt mit Florian Neuhaus den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Viel Ballbesitz, aber zu wenig Durchschlagskraft

Der Tag danach: Den letzten Pass nicht an den Mann gebracht, ein unglückliches Jubiläumsspiel und auswärts weiter ohne Punkt – alles Wichtige zur 0:1-Nederlage der FohlenElf beim FC Augsburg.

19.09.2021

Stindl: „Gemeinsam aus der Situation herausarbeiten“

Nach der 0:1-Niederlage in Augsburg stand Lars Stindl verschiedenen Medienvertretern Rede und Antwort. Borussias Kapitän sprach dabei über…

19.09.2021

U19 verliert spät gegen RW Essen

Borussias U19 hat am 2. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West gegen Rot-Weiss Essen 0:1 (0:0) verloren. Das Siegtor der Gäste fiel wenige Minuten vor dem Schlusspfiff.

19.09.2021

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*