Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

U13: Digitales Training gemeinsam mit dem KEV

Die U13 der Fohlen hat jüngst gemeinsam mit dem gleichaltrigen Nachwuchs des Krefelder Eislaufvereins (KEV) zwei digitale Trainingseinheiten absolviert.

Statt eines Fußballs benötigten die Fohlen zwei Handtücher. Mit diesen unter den Füßen rutschten die Borussen in ihrem heimischen Wohn- oder Kinderzimmer über den Boden und erprobten sogenannte „Slides“. Was bei der U13 des VfL erst noch ein wenig unsicher aussah, ist für den gleichaltrigen Nachwuchs des Krefelder Eislaufvereins (KEV) gang und gäbe. Denn die erste von zwei Trainingseinheiten, die die Fohlen gemeinsam mit den jungen „Pinguinen“ absolvierten, fand unter der Leitung von Dennis Weidenbach, U15-Nachwuchskoordinator beim KEV, statt. Auf dem Plan für die etwa 45-minütige digitale Einheit standen neben zahlreichen eishockeyspezifischen Bewegungen einige Athletikübungen.

„Eishockeyspieler sind aufgrund ihrer typischen Trainingsformen zum Beispiel im Adduktorenbereich etwas trainierter als wir Fußballer. Unsere Jungs haben dafür flinkere Füße, machen kleinere, schnellere Schritte. Die Schrittfolgen sind grundsätzlich anders als im Eishockey“, sagt Borussias U13-Trainer Jimmy Lucassen, der die zweite gemeinsame Einheit leitete. Dabei standen für die rund 30 per „Zoom“ zusammengeschalteten Nachwuchsspieler vom VfL und KEV vor allem Übungen zum Ball jonglieren und dribbeln auf dem Programm. „Den Jungs haben beide Trainingseinheiten großen Spaß gemacht und vor allem in der für sie sportartfremden Einheit konnten sie viel Neues mitnehmen“, so Lucassen.

Nachwuchs soll von sportartübergreifendem Angebot profitieren

Bereits im vergangenen Sommer hatte Borussia mit dem Krefelder EV, dem Gladbacher HTC und den Telekom Baskets Bonn eine Zusammenarbeit vereinbart, um für die Nachwuchsteams ein sportartübergreifendes Angebot zu schaffen. Neben den gemeinsamen Trainingseinheiten soll damit ein regelmäßiger Austausch zwischen den Trainern gefördert werden. Sobald es die Corona-Situation wieder zulässt, sollen auch weitere gemeinsame Events stattfinden. „In allen Vereinen gilt es, Talente auszubilden. Durch diese Interessengemeinschaft wollen wir die sportliche Grundausbildung der Spieler breiter aufstellen“, sagt Björn Dickmanns, Sportlicher Leiter der U9 bis U15 bei Borussia. „Zudem können wir durch die Zusammenarbeit im Trainerbereich voneinander profitieren und das Know-how bündeln.“

15.02.2021

Rose: "Wieder unser Spiel auf den Platz bringen"

Vor dem Viertelfinalspiel im DFB-Pokal am Dienstagabend (20:45 Uhr) gegen den BVB hat sich Marco Rose in der Pressekonferenz den Fragen der Medienvertreter gestellt. Borussias Cheftrainer über…

01.03.2021

Fakten und Infos zum Spiel gegen Dortmund

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Viertelfinal-Heimspiel der Fohlen im DFB-Pokal am morgigen Dienstag (20:45 Uhr) gegen Borussia Dortmund.

01.03.2021

Der Gegner: Borussia Dortmund

Im Viertelfinale des DFB-Pokals hat die FohlenElf am Dienstagabend (20:45 Uhr) Borussia Dortmund zu Gast. Wir stellen den kommenden Gegner des VfL an dieser Stelle ausführlich vor.

01.03.2021