Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Rose: "Wieder unser Spiel auf den Platz bringen"

Vor dem Viertelfinalspiel im DFB-Pokal am Dienstagabend (20:45 Uhr) gegen den BVB hat sich Marco Rose in der Pressekonferenz den Fragen der Medienvertreter gestellt. Borussias Cheftrainer über…

… die personelle Lage: Stefan Lainer ist wieder fit und steht uns somit zur Verfügung. An unserer Situation hat sich ansonsten nicht viel geändert. Wir haben das Spiel in Leipzig zum Glück personell unbeschadet überstanden. Bei Oscar Wendt und Jordan Beyer waren es nur Krämpfe, beide sind wieder fit. Tony Jantschke plagen nach wie vor muskuläre Probleme, er wird morgen ausfallen.

…eine mögliche Rotation: In Leipzig hatten wir im Vergleich zum Spiel gegen Manchester City bereits sechs Wechsel in der Startformation. Morgen werden wir sicher wieder frisches Personal bringen, weil wir dieses Spiel als sehr wichtig erachten. Wir werden eine Top-Mannschaft aufs Feld schicken, die – wenn nötig auch über 120 Minuten – in der Lage sein wird, viel zu laufen und intensiv zu arbeiten. Sollte nach 60, 70 Minuten bei einem Spieler der Zwirn alle sein, haben wir die Möglichkeit, gute Jungs nachzuschießen.

…die Besetzung der Torhüterposition: Tobias Sippel wird morgen Abend im Tor stehen, weil er hier seit vielen Jahren einen herausragenden Job macht, er momentan hervorragend drauf ist und er es bislang im Pokal-Wettbewerb sehr gut gemacht hat. Wir schenken ihm großes Vertrauen, deshalb gibt es, nur weil jetzt das Viertelfinale ansteht, keinen Grund, etwas zu ändern. Sippi hat sich das verdient, und ich bin sicher, dass er eine gute Leistung bringen wird. Yann Sommer würde natürlich gerne morgen spielen, dafür ist er Profi. Aber er weiß auch, wie wichtig Sippi ist, und trägt diese Entscheidung daher total mit. Zudem tut Yann eine Pause sicherlich auch gut.

…die aktuelle Lage der FohlenElf: Wir haben uns in dieser Bundesliga-Saison hohe Ziele gesteckt, aber es gehört zum Sport dazu, dass man auch mal in Phasen kommen kann, in denen man seine Ziele erstmal aus den Augen verliert, weil man keine positiven Ergebnisse mehr einfährt. In so einer Phase befinden wir uns gerade. Morgen ist es allerdings ein anderer Wettbewerb, darauf sollten sich die Jungs fokussieren. Inhaltlich müssen wir gegenüber dem Spiel in Leipzig wieder draufpacken. Wir haben dort in vielen Situationen zu oft nach hinten oder quer gespielt. Daher werden wir versuchen, wieder mutiger zu sein und unser Vertikalspiel zu forcieren. Wir müssen aktiv daran arbeiten, wieder unser Spiel auf den Platz zu bringen, mit viel Emotionalität und Leidenschaft, aber auch mit gutem Fußball, für den wir stehen.

…die Bedeutung der Viertelfinalpartie: Der DFB-Pokal hat einen hohen Stellenwert. Er bietet jeder Mannschaft, die Chance einen Titel zu erringen und sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Entsprechend ist das Spiel morgen sehr wichtig für uns, weil es auch für uns eine große Chance bietet.

…die Rückschlüsse aus dem jüngsten 4:2-Sieg gegen den BVB: Wirnehmen daraus mit, dass wir an einem guten Tag, an dem viele Dinge zusammenpassen, einen Top-Gegner wie Dortmund bezwingen können. Damals waren wir richtig im Flow und hatten viel Selbstvertrauen, der BVB hatte damals keine gute Phase. Diesmal sind die Vorzeichen andersherum. Die Dortmunder haben dreimal in Folge gewonnen und sind wieder richtig gut drauf, während wir momentan keine positiven Ergebnisse bekommen. Das schlägt sich natürlich im Gefühl nieder. Deshalb ist es wichtig, dass wir morgen Abend realisieren, dass es ein anderer Wettbewerb ist und wir das K.o.-Spiel als Chance sehen.

…BVB-Torjäger Erling Haaland: Natürlich gibt es Mittel, ihn in den Griff zu bekommen. Man kann Erling sicherlich nicht komplett aus dem Spiel nehmen, aber man kann und muss ihn immer wieder kontrollieren. Er ist ein sehr guter Umschaltstürmer mit einer hohen Dynamik, der ein unglaubliches Gespür für Schnittstellenläufe und in der Box einen enormen Torriecher hat. In diesen Räumen gilt es, ihn gut zu verteidigen und seine Läufe aufzunehmen. Am besten schaffen wir es aber schon vorher, Bälle zu gewinnen und selber unsere Stärken ins Spiel zu bringen.

…die mediale Unruhe im Vorfeld des Spiels um seine Person: Ich bin hier in Gladbach voll gefordert und benötige jedes Korn an Energie, um mit den Jungs gemeinsam die aktuelle Situation zu meistern. Drumherum werden immer wieder viele Dinge aufgebaut und es wird viel geredet. Ich beschäftige mich damit aber nicht, lese momentan auch kaum etwas. Ich empfinde vor der morgigen Partie den gleichen Druck, den ich vor jedem Spiel empfinde. Es geht morgen in keiner Weise um Marco Rose, sondern nur um die Mannschaft und Borussia Mönchengladbach. Wir kämpfen morgen mit allem, was wir haben, um den Einzug ins Halbfinale.

01.03.2021

Cheftrainer Marco Rose
Unten findet ihr das entsprechende Video zur PK.

Hofmann: „Vertrauen in unsere Stärken auf den Platz bringen“

Im Interview spricht Mittelfeldakteur Jonas Hofmann über seine Rückkehr nach der Corona-Infektion, die aktuelle Tabellensituation und das kommende Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

14.04.2021

Nachwuchstalente bleiben mit Borussia und Porsche am Ball

Mit der „Fohlen Home-Challenge“ haben Borussia und Jugend-Partner Porsche AG die Nachwuchsmannschaften der Fohlen motiviert, auch im Home-Training Leistung zu zeigen. Lars Stindl und Patrick Herrmann zeichneten jetzt die Gewinner aus.

14.04.2021

Stindl fällt aus, Elvedi und Hofmann zurück

Ohne den verletzten Kapitän Lars Stindl ist die FohlenElf am heutigen Dienstagnachmittag in die neue Trainingswoche gestartet.

13.04.2021