Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Borussias Spieler des Monats Februar gesucht

Bei der gemeinsamen Aktion von Borussia und Cichon Personalmanagement stehen Lars Stindl, Tony Jantschke, Yann Sommer und Christoph Kramer zur Wahl zum „Spieler des Monats Februar“. Eure Stimme für euren Favoriten könnt ihr ab sofort in der FohlenApp abgeben.

Im Februar standen für die Fohlen insgesamt sechs Pflichtspiele auf dem Programm – vier Bundesligaspiele, ein DFB-Pokal- sowie ein Europapokalspiel. Aus diesen sechs Duellen gingen vier verschiedene „Spieler des Spiels“ hervor. So lag beim 2:1-Sieg im Achtelfinale des DFB-Pokals beim VfB Stuttgart Lars Stindl in der Gunst der VfL-Anhänger vorne. Beim folgenden Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln (1:2) entfielen bei der Abstimmung in der FohlenApp die meisten Stimmen auf Tony Jantschke. In der Liga folgte für die Fohlen das Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg (0:0), in dem Yann Sommer einmal mehr seinen Kasten sauber hielt – das honorierten die Fans und kürten den Schweizer zum „Spieler des Spiels“. Nach dem bitteren 1:2 am 22. Spieltag gegen den FSV Mainz 05 entfielen die meisten Simmen erneut auf Stindl. Im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League in Budapest gegen Manchester City musste sich Borussia 0:2 geschlagen geben. Die VfL-Fans honorierten aber die Leistung von Mittelfeldspieler Christoph Kramer und wählten ihn in der FohlenApp zum „Spieler des Spiels“. Zum Monatsabschluss verloren die Borussen in der Bundesliga 2:3 bei RB Leipzig. Keeper Yann Sommer erhielt beim anschließenden Voting die meisten Stimmen.

Ab sofort und bis zum kommenden Freitag, 9:00 Uhr, könnt ihr im Menüpunkt „Umfrage“ in der FohlenApp nun aus diesen vier Kandidaten euren „Spieler des Monats Februar“ wählen.

Lars Stindl: Lars Stindl entschied die Wahl zum „Spieler des Spiels“ im Februar gleich zweimal für sich. Beim 2:1-Sieg im Achtelfinale des DFB-Pokals ging der Kapitän einmal mehr mit seiner Leistung voran. Der 32-Jährige arbeitete fleißig für die Mannschaft und brachte vor allem seine Stärken im Kurzpassspiel ein. Zudem leitete Stindl mit einem cleveren Zuspiel vor dem Sechzehner den Ausgleichstreffer durch Marcus Thuram ein. Bei der Wahl zum „Spieler des Spiels“ in der FohlenApp entfielen anschließend 30,25 Prozent aller abgegebenen Stimmen auf den VfL-Kapitän, der sich damit den Titel sicherte. Auch nach dem bitteren 1:2 am 22. Bundesliga-Spieltag gegen den FSV Mainz 05 entfielen bei der Wahl zum „Spieler des Spiels“ die meisten Stimmen auf Stindl. Der Kapitän bestritt gegen Mainz sein 200. Pflichtspiel im Trikot der Fohlen und lieferte erneut eine solide Leistung ab und bewies eine enorme Umtriebigkeit.  

Tony Jantschke: Im Heimspiel gegen den 1. FC Köln am 20. Bundesliga-Spieltag stand Tony Jantschke in der Startelf der Fohlen. Mit diesem Einsatz erreichte der 30-Jährige eine neue Marke in Borussias Rekordspieler-Liste. Für den Verteidiger war es das 230. Bundesligaspiel für Borussia. Damit holte er VfL-Legende Günter Netzer ein. Jantschke machte gegen Köln aber vor allem auch eine solide Partie. Er erledigte seinen Job gewohnt zuverlässig. Die VfL-Fans honorierten diese Leistung und wählten Jantschke zum „Spieler des Spiels“.

Yann Sommer: Auch Borussias Keeper ging im Februar gleich zweimal als „Spieler des Spiels“ hervor. Nach dem torlosen Remis in Wolfsburg entschied Sommer die Wahl mit einer deutlichen Mehrheit von 55 Prozent klar für sich. Borussias Nummer eins war mit mehreren guten Paraden einer der Garanten dafür, dass die Fohlen in der Autostadt die Null hielten. „Wir wissen, dass wir uns auf Yann verlassen können. Er war zur Stelle, dafür steht er auch im Tor“, sagte Cheftrainer Marco Rose nach dem Spiel. Ebenso hatte Borussias Nummer eins am zurückliegenden Spieltag bei RB Leipzig (2:3) mit mehreren guten Paraden dafür gesorgt, dass die Fohlen bis in die Schlussphase hinein zumindest auf einem Punktgewinn hoffen durften. Bei allen drei Gegentoren war der Schweizer machtlos. Die anschließende Wahl zum „Spieler des Spiels“ in der FohlenApp  entschied Sommer erneut mit einer deutlichen Mehrheit von 50 Prozent klar für sich.

Christoph Kramer: Im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League gegen Manchester City hatte der Mittelfeldspieler erneut Kilometer um Kilometer abgespult und viele Löcher gestopft. Doch weder ihm noch seinen Mitspielern gelang es, das Angriffsspiel der Fohlen gegen einen schier übermächtig wirkenden Gegner nachhaltig anzukurbeln. „Wir haben es mit tiefem Verteidigen probiert und speziell in der zweiten Hälfte hatten wir auch aussichtsreiche Aktionen, die aber leider schnell verpufft sind“, sagte Kramer nach dem Heimspiel, das aufgrund der Corona-Lage und den damit verbundenen Einreisebeschränkungen für Mannschaften aus England in Budapest stattfand. Bei der anschließenden Wahl zum „Spieler des Spiels“ in der FohlenApp entfielen 16 Prozent aller abgegebenen Stimmen auf den 30-Jährigen.

02.03.2021

Lars Stindl
Tony Jantschke
Yann Sommer
Christoph Kramer
0:00
0:00

Hofmann: „Vertrauen in unsere Stärken auf den Platz bringen“

Im Interview spricht Mittelfeldakteur Jonas Hofmann über seine Rückkehr nach der Corona-Infektion, die aktuelle Tabellensituation und das kommende Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

14.04.2021

Nachwuchstalente bleiben mit Borussia und Porsche am Ball

Mit der „Fohlen Home-Challenge“ haben Borussia und Jugend-Partner Porsche AG die Nachwuchsmannschaften der Fohlen motiviert, auch im Home-Training Leistung zu zeigen. Lars Stindl und Patrick Herrmann zeichneten jetzt die Gewinner aus.

14.04.2021

Stindl fällt aus, Elvedi und Hofmann zurück

Ohne den verletzten Kapitän Lars Stindl ist die FohlenElf am heutigen Dienstagnachmittag in die neue Trainingswoche gestartet.

13.04.2021