Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Frauen verlieren nach der Pause den Faden

Am 7. Spieltag in der 2. Bundesliga Nord haben Borussias Frauen eine 1:4 (1:0)-Niederlage gegen den Tabellenzweiten RB Leipzig hinnehmen müssen.

Trotz zuletzt drei aufeinanderfolgenden Niederlagen war bei den VfL-Frauen zunächst keine Verunsicherung zu spüren. Sie hatten das Spiel im Rheydter Grenzlandstadion von der ersten Minute an im Griff und gingen in der 17. Minute nach einer Einzelaktion von Selma Fohrer auch verdient in Führung. „In der ersten Hälfte hat es meine Mannschaft richtig gut gemacht. Wir haben viele gute Offensivaktionen gehabt und haben defensiv nur wenig zugelassen“, sagte Trainer Peter Hansen. RB versuchte zwar mit viel Ballbesitz in den Strafraum der der Gladbacherinnen zu gelangen, doch im ersten Durchgang fanden die Gäste aus Sachsen nur selten Lücken.

Zur Pause musste dann Borussias Innenverteidigerin Sam Peeters verletzt ausgewechselt werden. Das sorgte für etwas Unordnung in der Hintermannschaft, was die Gäste gleich durch Madlen Frank (50.) zum 1:1-Ausgleich nutzten. Die Fohlen verloren jetzt mehr und mehr den Faden, während die RB-Frauen immer mehr Oberwasser bekamen. Marlene Müller drehte nach rund einer Stunde Spielzeit den Spieß komplett zugunsten der Leipzigerinnen um. In der Folge spielte der Tabellenzweite seine Qualitäten eiskalt aus und erhöhte wiederum durch Frank (68.) sowie Anja Mittag (85.) noch auf 4:1. „Nach dem Wechsel ist leider alles gegen uns gelaufen“, sagte Hansen. „Wir müssen auf die gute erste Hälfte aufbauen und jetzt so schnell wie möglich die Kehrtwende schaffen.“

Borussia: Hofmann – Koj (75. Baghuis), Peeters (46. Griß), Brietzke, Corres – Everaerts, Kaiser, Giehl, van Heeswijk – Fohrer, Abu Sabbah (78. Biskup)

Tore: 1:0 Fohrer (17.), 1:1 Frank (50.), 1:2 Müller (61.), 1:3 Frank (68.), 1:4 Mittag (85.)

05.04.2021

Hofmann: „Vertrauen in unsere Stärken auf den Platz bringen“

Im Interview spricht Mittelfeldakteur Jonas Hofmann über seine Rückkehr nach der Corona-Infektion, die aktuelle Tabellensituation und das kommende Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

14.04.2021

U23 kehrt dank Quizera zurück in die Erfolgsspur

In einem Nachholspiel der Regionalliga West hat Borussias U23 ihren Abwärtstrend durch einen 1:0 (0:0)-Sieg beim Wuppertaler SV gestoppt. Famana Quizera gelang kurz vor Schluss das goldene Tor.

14.04.2021

Nachwuchstalente bleiben mit Borussia und Porsche am Ball

Mit der „Fohlen Home-Challenge“ haben Borussia und Jugend-Partner Porsche AG die Nachwuchsmannschaften der Fohlen motiviert, auch im Home-Training Leistung zu zeigen. Lars Stindl und Patrick Herrmann zeichneten jetzt die Gewinner aus.

14.04.2021