Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

"Gute kämpferische Einstellung" - alle Stimmen zum Spiel

Nach dem 2:2 der FohlenElf bei Hertha BSC haben wir Reaktionen von Christoph Kramer und den beiden Cheftrainern gesammelt.

Christoph Kramer: Wir hatten einen klaren Plan, der in den ersten Minuten auch gut aufgegangen ist. Mit einem Mann weniger mussten wir dann sehr tief stehen und haben keinen Anlaufpunkt mehr gefunden. Trotzdem haben wir eine gute Reaktion auf den 0:1-Rückstand gezeigt und sind noch vor der Halbzeit mit 2:1 in Führung gegangen. Defensiv haben wir trotz der Unterzahl nicht allzu viele brenzlige Situationen zugelassen und hatten bei eigenem Ballbesitz auch noch ein paar gute Aktionen, gerade als die Hertha am Ende etwas aufgemacht hat. Daher wäre unter dem Strich vielleicht sogar mehr drin gewesen. Von der kämpferischen Einstellung war es auf jeden Fall ein gutes Spiel von uns.

Trainer Marco Rose: Es war eine großartige kämpferische Leistung meiner Jungs. Sie haben sich in Unterzahl aufgeopfert, sind marschiert und haben defensiv wenig zugelassen. Natürlich waren die Berliner mit einem Mann mehr feldüberlegen, aber wir haben – bis auf die unmittelbare Phase nach der Pause – in der wir etwas zu passiv waren, gut verteidigt und hatten selbst auch noch mal zwei große Chancen. Außerdem hätten wir noch einen Elfmeter bekommen müssen. Für mich wird Marcus Thuram in der besagten Szene klar am Fuß gehalten. Wir hätten natürlich gerne hier gewonnen, aber so nehmen wir den einen Punkt mit.

Trainer Pal Dardai (Hertha BSC): Wir sind mit der Leistung zufrieden, aber nicht mit dem Ergebnis. Mit einem Spieler mehr hätten wir konsequenter auf Sieg spielen müssen. Nach der 1:0-Führung waren wir irgendwie schockiert. Statt einfach weiter Fußball zu spielen, ist ein Chaos entstanden. Da konnten wir nicht einmal von außen etwas machen. Dafür haben wir die Halbzeit benötigt. Wir haben mit drei personellen Wechseln wieder für mehr Ordnung gesorgt. Und in der zweiten Hälfte sah es, was Zweikampfführung und Laufbereitschaft angeht, viel besser aus. Wir hatten deutlich mehr Torschüsse und haben uns zudem nicht auskontern lassen. Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen.

10.04.2021

EM: DFB-Team landet mit Ginter ersten Sieg und hat Achtelfinale weiter im Blick

Mit einem über 90 Minuten starken Matthias Ginter hat die deutsche Nationalmannschaft gegen Portugal ein 4:2 (2:1) und damit ihren ersten Sieg bei der Europameisterschaft eingefahren. Frankreich hatte indes zuvor in Budapest ohne Marcus Thuram 1:1 (0:1) gegen Ungarn gespielt.

19.06.2021

Gemeinsam gelacht, gefeiert und geweint

Das „Alt Eicken“, Borussias ehemalige Vereinsgaststätte, hat seine Pforten geschlossen. Das FohlenEcho war noch einmal zu einem Abschiedsbesuch in der Eickener Straße.

19.06.2021

EM: DFB-Team um Borussia-Trio im zweiten Turnierspiel schon unter Druck

Die deutsche Nationalmannschaft um Matthias Ginter, Florian Neuhaus und Jonas Hofmann trifft am heutigen Samstagabend (18:00 Uhr, ARD/Telekom) in München in ihrem zweiten Gruppenspiel auf Portugal – und steht dabei bereits unter Druck. Die „Équipe Tricolore“ mit Marcus Thuram tritt zuvor (15:00 Uhr, ARD/Telekom) in Budapest gegen Ungarn an.

19.06.2021