Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Borussia gibt 2:0-Führung aus der Hand

Am 30. Bundesliga-Spieltag musste sich die FohlenElf trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung durch Tore von Alassane Plea und Valentino Lazaro am Ende mit 2:3 (2:0) bei der TSG Hoffenheim geschlagen geben.

Nach einer zerfahrenen Anfangsphase kam zunächst die TSG besser ins Spiel und auch zu den ersten Chancen. Doch die Borussen zeigten sich effektiv und nutzten ihre einzigen beiden Gelegenheiten vor der Pause zu einer Zwei-Tore-Führung. Alassane Plea (25.) legte den ersten Treffer vor, Sekunden vor dem Abpfiff erhöhte Valentino Lazaro auf 2:0. Die Hausherren zeigten sich aber nicht geschockt und wandelten den Rückstand nach dem Seitenwechsel in ein 3:2 um. Andrej Kramaric (48.) brachte die TSG zunächst auf 1:2 heran. Weitere zwölf Minuten später glich Ihlas Bebou (60.) aus, ehe wiederum Kramaric (65.) den Spieß komplett zugunsten der Hausherren drehte. In der Schlussphase konnten die Fohlen den Schalter nicht mehr umlegen und mussten nach zuletzt vier ungeschlagenen Spielen in Folge den Platz am Ende als Verlierer verlassen.  

AUFSTELLUNG

Lediglich auf einer Position änderte Trainer Marco Rose seine Anfangsformation gegenüber der jüngsten Partie gegen Eintracht Frankfurt (4:0): Christoph Kramer kehrte nach seiner Gelbsperre in die Startelf zurück und verdrängte Denis Zakaria auf die Bank.

Vor Torwart Tobias Sippel verteidigten Stefan Lainer, Matthias Ginter, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini. Im zentralen Mittelfeld agierten Christoph Kramer und Florian Neuhaus. Die offensive Dreierreihe bildeten Valentino Lazaro, Jonas Hofmann und Alassane Plea. Als einzige Spitze startete Marcus Thuram.   

PERSONAL

Die Fohlen mussten neben dem rotgesperrten Yann Sommer auch auf den verletzten Kapitän Lars Stindl (Muskelfaserriss) verzichten. Zudem fehlten nach wie vor Torben Müsel und Julio Villalba (beide im Aufbautraining).  

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.: Nach einer Flanke von Kaderabek köpft Baumgartner am ersten Pfosten lauernd rechts am Tor vorbei.

14.: Thuram spielt in den Lauf von Neuhaus, der in den Strafraum eindringt und dort von Grillitsch am Fuß getroffen wird – ein möglicher Elfmeterpfiff bleibt aus.

22.: Skov zieht von der Strafraumgrenze ab, Elvedi fälscht die Kugel noch ab. Sippel ist hellwach und lenkt sie mit den Fingerspitzen über die Latte.

25.: Borussia legt vor! Lainer erobert den Ball auf der rechten Seite und schickt Thuram steil. Der Franzose zieht nach innen und spitzelt das Leder zu Plea, der per Direktabnahme aus 15 Metern flach ins rechte Eck abschließt – 0:1.

31.: Große Chance für die TSG zum Ausgleich: Die Borussen bekommen den Ball nicht geklärt. Nutznießer ist Bebou, der aus halbrechter Position den linken Außenpfosten trifft.

40.: Sippel wird kurz vor seinem Kasten von Baumgartner im Fünfer abgegrätscht. Der Ball landet bei Skov, der aus spitzem Winkel das rechte Außennetz trifft.

45.+1: Borussia baut die Führung aus. Plea nimmt kurz nach der Mittellinie Tempo auf und bedient Thuram. Der Angreifer tankt sich links im Strafraum bis zur Grundlinie durch und legt in die Mitte auf Lazaro, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückt – 0:2.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

48.: Die TSG verkürzt. Nach einer kurz getretenen Ecke kommt der Ball über Umwege zu Kramaric, der nicht lange fackelt und mit Hilfe des Innenpfostens ins linke Eck trifft – 1:2.

54.: Lainer bringt das Spielgerät von der rechten Seite scharf nach innen. Richards klärt im letzten Moment vor dem einschussbereiten Elvedi.

60.: Der Ausgleich für Hoffenheim. Kaderabek mit einer flachen Hereingabe ins Zentrum, wo Bebou mit einem langen Bein vollstreckt – 2:2.

65.: Die Gastgeber drehen den Spieß komplett um. Kaderabek flankt von der rechten Seite in den Rückraum auf Kramaric, der Sippel aus 15 Metern keine Abwehrchance lässt – 3:2.

81.: Fast die Entscheidung: Ein Distanzschuss von Kramaric fliegt nur wenige Zentimeter links vorbei.

90.+1: Der Ball liegt im Hoffenheimer Tor. Doch Herrmann stand beim Zuspiel von Embolo einen Schritt im Abseits.

90.+3: Grillitsch hat ebenfalls die Entscheidung auf dem Fuß. Sippel reißt reaktionsschnell beide Fäuste hoch und wehrt den „Hammer“ zur Ecke ab.

STATISTIK

Hoffenheim: Baumann – Kaderabek, Posch, Richards, Sessegnon – Grillitsch, Samassekou – Skov (63. Adamyan), Kramaric (90. Bogarde), Baumgartner (84. Nordtveit) – Bebou

Borussia: Sippel – Lainer (86. Traoré), Ginter, Elvedi, Bensebaini (68. Zakaria) – Kramer (74. Herrmann), Neuhaus – Lazaro, Hofmann Plea (68. Embolo) – Thuram (68. Wolf) // Bank: Grün, Wendt, Lang, Jantschke

Tore: 0:1 Plea (25.), 0:2 Lazaro (45.+1), 1:2 Kramaric (48.), 2:2 Bebou (60.), 3:2 Kramaric (65.)

Gelbe Karten: Grillitsch, Posch, Kaderabek

Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

Zuschauer: keine

21.04.2021

Christoph Kramer kehrte nach Gelbsperre zurück in die Startelf.
Da war die Welt noch in Ordnung: Valentino Lazaro jubelt mit Nico Elvedi über das zwischenzeitliche 2:0.
Breel Embolo konnnte dem Spiel in der Schussphase keine Wendung mehr geben.

Borussias beste Torschützen: Lars Stindl ist in die Top 10 aufgerückt

Borussias Kapitän Lars Stindl hat sich mit seinem Treffer im letzten Spiel der abgelaufenen Saison gegen die TSG Hoffenheim (5:1) auf Platz 10 der erfolgreichsten Torschützen der Gladbacher Vereinsgeschichte geschossen.

22.05.2022

Sommer-Fahrplan: Trainingsauftakt am 26. Juni, Saisoneröffnung am 23./24. Juli

Die Saison 2022/23 wirft ihre Schatten voraus. Nun steht auch bereits fest, wann die Fohlen in die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit starten: Trainingsauftakt im BORUSSIA-PARK ist am Sonntag, 26. Juni, um 11:00 Uhr.

21.05.2022

Borussias Leihspieler: So haben sie sich geschlagen

In der vergangenen Saison waren fünf Borussen an verschiedene Klubs verliehen. Wir werfen einen Blick darauf, wie sich Hannes Wolf, Rocco Reitz, Moritz Nicolas, Torben Müsel, Famana Quizera und Andreas Poulsen geschlagen haben.

21.05.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*