Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Frauen wollen Berghofen alles abverlangen

Im Nachholspiel des 9. Spieltags in der 2. Bundesliga Nord empfängt Borussias 1. Frauenmannschaft am morgigen Mittwoch (18:30 Uhr) im Rheydter Grenzlandstadion die SpVg Berghofen.

Ursprünglich hätte Borussias 1. Frauenmannschaft ihr letztes Hinrundenspiel gegen die SpVg Berghofen bereits Mitte April bestreiten sollen, aufgrund eines positiven Covid-19-Falls im Trainerstab von Berghofen war die Partie aber zunächst abgesagt worden. Nun steht das Duell am morgigen Mittwochabend (18:30 Uhr) auf dem Programm. „Die Partie gegen Berghofen ist ein richtungsweisendes Spiel für uns. Nicht nur weil wir tabellarisch auf einen direkten Konkurrenten treffen, sondern auch, weil die Mannschaft unbedingt ein Erfolgserlebnis braucht“, betont Romeo Schäfer, der bis dato die 2. Frauen der Fohlen coachte, nun aber und vorerst bis zum Saisonende das Traineramt bei der 1. Frauenmannschaft von Peter Hansen übernimmt. 

Sieben Spiele ohne Sieg

Die Borussen waren mit zwei Siegen in den ersten beiden Saisonspielen in der 2. Bundesliga Nord optimal in die neue Spielzeit gestartet. Seit dem Re-Start nach der langen Corona-Zwangspause Mitte März gab es für die Fohlen zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. In Berghofen treffen die Fohlen nun auf den Tabellenvorletzten der Liga. Die Gäste haben nach bis dato zehn absolvierten Partien acht Zähler auf dem Konto und belegen den achten Rang. Die VfL-Frauen stehen mit ebenfalls acht Punkten nach neun Spielen aufgrund ihres besseren Torverhältnisses einen Platz vor der Spielvereinigung (7.). Beide Teams belegen somit einen direkten Abstiegsrang. „Wenn wir einen guten Tag haben, können wir Berghofen schlagen. Dennoch dürfen wir den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Wir werden der Spielvereinigung alles abverlangen und alles reinhauen müssen“, so Schäfer.

„Zusammen den Klassenverbleib schaffen“

Der Trainer hat ein klares Ziel vor Augen: „Unsere Aufgabe ist es, die Trendwende zu schaffen. Wir wollen gemeinsam da unten rauskommen. Das Wir-Gefühl ist für die Mannschaft extrem wichtig, damit wir zusammen den Klassenverbleib schaffen. Wir werden uns nur auf das Sportliche – und das ist Berghofen – konzentrieren.“ Für diese kommende Aufgabe kann Schäfer personell beinahe aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Sam Peeters befindet sich nach ihrer Sprunggelenksverletzung noch im Aufbautraining und ist noch keine Option. Maxima Carlitz indes ist wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen, sie wird aber aller Voraussicht nach erst am kommenden Sonntag beim VfL Wolfsburg II erstmals wieder im Kader stehen.

 

 

04.05.2021

Romeo Schäfer übernimmt Borussias 1. Frauenmannschaft als Trainer vorerst bis zum Saisonende.

Borussia verliert deutlich beim neuen Meister

Im Top-Spiel des 32. Bundesliga-Spieltags hat die FohlenElf eine deutliche 0:6 (0:4)-Niederlage beim FC Bayern München hinnehmen müssen.

08.05.2021

"Nicht zu unserer Leistung gefunden" - Stimmen zum Spiel

Nach der 0:6-Niederlage der FohlenElf beim FC Bayern München haben wir die Reaktionen von Oscar Wendt und den beiden Cheftrainern gesammelt.

08.05.2021

U23 bleibt gegen Düsseldorf weiter in der Spur

Am 38. Spieltag in der Regionalliga West hat Borussias U23 einen 2:1-Sieg gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf eingefahren. Mika Schroers und Jordi Bongard erzielten die Tore für die junge FohlenElf.

08.05.2021