Fakten und Infos zum Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesliga-Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Zuschauer

  • Der aktuellen Coronaschutzverordnung entsprechend sind beim Heimspiel gegen Fürth knapp 48.500 Zuschauer im BORUSSIA-PARK zugelassen. Rund 37.600 Karten sind bereits vergriffen. Im gesamten Bereich der Südtribüne stehen Karten zum reduzierten Preis von 19,90 Euro zur Verfügung.
  • Wer das Duell live im BORUSSIA-PARK verfolgen möchte, kann sich bis zum Anpfiff am Samstag um 15:30 Uhr mobile Tickets im Online-Ticketportal sichern. Zudem sind am Samstag alle Tageskassen ab 13:30 Uhr geöffnet.
  • Bei den jüngsten Heimspielen haben insbesondere externe Einflüsse den Verkehrszufluss zum Stadion beeinträchtigt. Borussia bittet daher ausdrücklich darum, dass sich alle Zuschauer frühzeitig auf den Weg in den BORUSSIA-PARK machen.
  • In den BORUSSIA-PARK dürfen nur geimpfte, genesene oder getestete Fans („3G“). Das negative Testergebnis muss von einem zertifizierten Testzentrum stammen und darf mit Spielschluss um ca. 17.15 Uhr nicht älter als 24 Stunden sein. Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Maskenpflicht ausgenommen und müssen keinen „3G-Nachweis“ erbringen. Bei schulpflichtigen Kindern reichen die unbestätigten Schultestungen aus, sie gelten als getestet. Ab dem 16. Lebensjahr muss ein Schülerausweis vorgezeigt werden.
  • Im gesamten Umlauf sowie in den Warteschlangen beim Zutritt in das Stadion gilt die Maskenpflicht. Die Maske darf nur am Sitz- oder Stehplatz abgelegt werden.
  • Auch aufgrund der Kontrolle des GGG-Nachweises, die etwas Zeit in Anspruch nimmt, bittet Borussia um eine frühzeitige Anreise sowie die Einhaltung des jeweils auf dem Tagesticket abgedruckten Time-Slots für den Einlass.
  • Das „FohlenEcho - Der Spieltag“ zum Heimspiel kann im BORUSSIA-PARK zum Preis von einem Euro erworben werden. Das Heft steht zudem in der FohlenApp zum Lesen zur Verfügung.

Bilanz zwischen Borussia und der SpVgg Greuther Fürth

  • In der Bundesliga sind die beiden Kontrahenten erst zweimal aufeinandergetroffen. In der Saison 2012/13 entschied Borussia beide Spiele (H: 1:0, A: 4:2) für sich.
  • In der 2. Bundesliga (6) und im DFB-Pokal (2) gab es insgesamt acht weitere direkte Duelle zwischen den Fohlen und dem Kleeblatt: Auch in diesen ist Borussias Bilanz mit sechs Siegen und zwei Unentschieden äußerst positiv. Demnach hat die FohlenElf noch keines der bisherigen zehn Pflichtspiele gegen Fürth verloren.

Statistik – präsentiert von UNIBET Sportwetten

  • Die Fohlen sind in dieser Bundesliga-Saison in Heimspielen noch ungeschlagen (drei Siege, zwei Remis). Fürth hingegen hat die ersten sechs Gastspiele dieser Bundesliga-Saison allesamt verloren.
  • Borussia verlor nur eine der letzten sechs Bundesligapartien. Das Kleeblatt hat hingegen die zurückliegenden neun Bundesligaspiele in Folge verloren.
  • Einzig der SC Freiburg kassierte in dieser Bundesliga-Saison im zweiten Durchgang weniger Gegentore (4) als Borussia (5).
  • Der Aufsteiger aus Fürth geriet in allen bislang elf Spielen dieser Bundesliga-Saison in Rückstand.
  • Fürths bester Torschütze Branimir Hrgota (drei Tore, alle per Elfmeter) bestritt zwischen 2012 und 2016 seine ersten 69 Bundesligaspiele für Mönchengladbach und erzielte dabei sieben Treffer. Ein Interview mit dem Angreifer findet ihr hier. 

Schiedsrichter

  • Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wird das Schiedsrichtergespann erst kurzfristig vom DFB angesetzt.

Wetter

  • Am Samstagnachmittag wird es in Mönchengladbach mit hoher Wahrscheinlichkeit trocken bleiben. Die Temperaturen liegen bei etwa 9 Grad. Dazu weht ein schwacher Wind aus südwestlicher Richtung.

Übertragung

  • Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel auf Sky Sport Bundesliga HD 4 live. Die Kommentatoren der Partie sind Martin Groß (Einzelspiel) und Torsten Kunde (Konferenz). Als Field-Reporter ist Marc Behrenbeck im Einsatz.
  • Das Bitburger FohlenRadio geht gegen 15:20 Uhr live und ist sowohl über die FohlenApp als auch die Homepage verfügbar. Axel Tillmanns kommentiert die Partie gemeinsam mit Ex-Borusse Jörg Jung.
  • Thomas Hörkens, Sidney Rahmel und Stefan Birkenstock kommentieren das Heimspiel für alle sehbehinderten Borussia-Fans. Die Übertragung der FohlenHeimspielreportage via Audiostream startet eine Viertelstunde vor dem Anpfiff.
  • Auf FohlenTV kann man die Partie kurz nach dem Abpfiff im Re-Live und wenig später auch im Highlightschnitt sehen.

FohlenApp

  • Wenn ihr am Samstag (ab 9:30 Uhr) die FohlenApp öffnet, werdet ihr gefragt, ob ihr das Spiel im Stadion, vor dem TV oder im (Fohlen-) Radio oder von unterwegs aus verfolgt.
  • Entsprechend werdet ihr in einer Art Live-Blog mit allen nötigen Informationen versorgt. Die FohlenApp gibt‘s kostenlos im AppStore und im Google PlayStore.

Social Media

  • Der Hashtag zum Spiel lautet: #BMGSGF. Wir halten euch über Social Media über alles Wichtige rund um das Spiel auf dem Laufenden.
  • Borussias Kanäle in der Übersicht:

20.11.2021

Über die gesamte Spielzeit bei sich geblieben

Die Fohlen haben gegen den VfL Bochum ihren ersten Sieg dieser Bundesliga-Rückrunde eingefahren. Beim 5:2 (2:0) im heimischen BORUSSIA-PARK ließ sich die FohlenElf durch nichts aus der Ruhe bringen.

25.02.2024

Ngoumou: Viele Akzente gesetzt

Beim 5:2 im Heimspiel gegen den VfL Bochum erzielte Nathan Ngoumou ein Tor selbst und bereitete einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Von den VfL-Anhängern wurde der 23-Jährige anschließend zum „Spieler des Spiels“ gekürt.

25.02.2024

U19 mit wichtigem Mentalitätssieg in Bochum

Borussias U19 hat am 18. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West einen Last-Minute-3:2-Sieg beim VfL Bochum gefeiert. Trainer Oliver Kirch war vor allem von der Mentalität seiner Spieler beeindruckt.

25.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*