Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Der Gegner: Eintracht Frankfurt

Am Mittwochabend (18:30 Uhr) ist die FohlenElf im letzten Bundesliga-Heimspiel dieses Kalenderjahres zu Hause gegen Eintracht Frankfurt gefordert. Wir stellen Borussias kommenden Gegner vor.

Formkurve: Nachdem die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner (Foto: imago images/HJS) in den ersten sechs Bundesliga-Partien sieglos geblieben war (fünf Remis, eine Niederlage), feierte sie ausgerechnet gegen den FC Bayern München den ersten Erfolg. Dem 2:1 beim deutschen Rekordmeister folgte ein Rückschlag gegen Hertha BSC (1:2), von dem sich die Adlerträger jedoch schnell erholen konnten. Im eigenen Stadion knüpfte die Eintracht erst RB Leipzig (1:1) einen Punkt ab, im Anschluss daran gewannen die Hessen gegen Fürth (2:1), Freiburg (2:0) und Union Berlin (2:1) drei Spiele in Folge. Der 2:3-Pleite bei der TSG Hoffenheim am vorletzten Spieltag ließ die Glasner-Elf, die sich vergangene Woche parallel in der Europa League als Gruppensieger fürs Achtelfinale qualifiziert hatte, jüngst einen fulminanten 5:2-Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen folgen. „Das war eine Topleistung von allen auf dem Platz“, freute sich der Coach nach Abpfiff. Mit derzeit 21 Punkten (Platz 9) hat die Eintracht Kontakt zu den internationalen Plätzen.

>> Zum Online-Ticketshop

Trainer: In der Vorsaison hatte Oliver Glasner mit dem VfL Wolfsburg noch als Vierter die Champions League erreicht, sein insgesamt zweijähriges Engagement bei den Wölfen dann aber beendet. Der 47-Jährige übernahm bei der SGE und folgte damit bekanntermaßen auf Borussias Cheftrainer Adi Hütter. Glasner, der momentan als Eintracht-Coach einen Punkteschnitt von 1,50 Zählern pro Partie vorweisen kann, war vor seiner Zeit in der Bundesliga vier Jahre lang für den österreichischen Klub LASK tätig. Mit den Linzern feierte der gebürtige Salzburger in seiner zweiten Saison den Aufstieg in die erste Liga. In der darauffolgenden Spielzeit erreichte LASK unter Glasner den vierten Platz. Vor seiner Beschäftigung in Linz war der Österreicher für den SV Ried, FC Liefering und Red Bull Salzburg tätig.

System und Aufstellung: Seit dem siebten Spieltag setzt Glasner auf ein 3-4-2-1-System. Diese Umstellung machte sich bezahlt: Wettbewerbsübergreifend gab es für die Eintracht seitdem insgesamt sieben Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Demnach wird der Frankfurter Coach vermutlich auch für das Duell gegen die FohlenElf wieder auf seine bewährte Taktik zurückgreifen. Kevin Trapp wird das Tor hüten. Gegen Leverkusen bildeten Tuta, Martin Hinteregger und Evan Ndicka die Dreier-Abwehrreihe. Auch Routinier Makoto Hasebe ist ein Kandidat für die Startelf. In der Schaltzentrale teilten sich zuletzt regelmäßig Djibril Sow und Kristijan Jakic die Aufgaben. Hinter Letzterem steht ein kleines Fragezeichen, aber Glasner zeigte sich auf der Pressekonferenz vor der Partie optimistisch: „Ich gehe davon aus, dass er im Bus sitzt. Er ist jemand, der auf die Zähne beißt.“ Als Schienenspieler ist Filip Kostic auf der linken Außenbahn gesetzt, rechts wechselt Glasner in der Regel zwischen Timothy Chandler und Danny da Costa. Letzterer stand am vergangenen Spieltag in der Startelf. Hinter Rafael Borré könnte der Trainer erneut auf Daichi Kamada und Jesper Lindström bauen. Jens Petter Hauge steht derweil nicht für die Partie im BORUSSIA-PARK zur Verfügung. Die Leihgabe des AC Mailand hat sich gegen Leverkusen eine Muskelverletzung zugezogen. Auch Stefan Ilsanker kann krankheitsbedingt nicht dabei sein.

Im Fokus: Filip Kostic: Der Serbe prägt das Offensivspiel der Eintracht und ist nicht zuletzt aufgrund seiner enorm hohen Qualität bei Flanken ein absoluter Schlüsselspieler im Frankfurter Kader. In der Bundesliga ist Kostic aktuell der Spieler mit den meisten Flanken aus dem Spiel heraus (90). Im Rahmen der laufenden Saison markierte Kostic in der Bundesliga bislang drei Treffer und gab sechs Assists. Damit ist er auch der Top-Scorer bei den Adlerträgern. Doch nicht nur technisch und hinsichtlich seiner Torgefahr überzeugt der 29-Jährige: Kostic gehört auch in Sachen Einsatzfreude und Aggressivität zu den zentralen Akteuren der Frankfurter.

14.12.2021

Die Ticketfragen zur Saison 2022/23

Nach der Saison ist vor der Saison. Daher beantwortet Borussia an dieser Stelle bereits jetzt alle Fragen zu Dauer- und Tageskarten für die kommende Spielzeit

16.05.2022

Mehr als 70 Kinder aus der Ukraine nehmen an Fußball-Camp teil

Gemeinsam kicken und die Sorgen für einen Moment vergessen: Mit einem Tag im Camp der FohlenFussballschule haben Porsche und Borussia 72 Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine einen Moment der Unbeschwertheit geschenkt.

16.05.2022

Ein Kantersieg und Abschiede im Saisonfinale

Der Tag danach: Die Trennung von Borussia und Trainer Adi Hütter, der Abschied von Spielern und Staff-Mitgliedern und ein Kantersieg zum Abschluss – alles Wichtige zum 5:1 (3:1) der Fohlen gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

15.05.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*