Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Herrmann: „Müssen kontinuierlich punkten und gute Spiele abliefern“

Im Interview spricht Patrick Herrmann über Tore gegen Leverkusen, sein erstes Bundesligaspiel vor zwölf Jahren und die aktuelle sportliche Situation der Fohlen.

Flaco, wir haben von den Fans die besten Tore gegen Leverkusen wählen lassen. Hast du eine Idee, wo du da dabei sein könntest?

Herrmann: Ein paar schöne Tore waren dabei. Ich glaube, der Tipp-Kick-Schuss aus der Saoson 2010/11 war ganz cool, als wir dort gewonnen haben. Es waren noch ein paar andere dabei, die ganz gut waren. Aber der dürfte auf jeden Fall dabei sein.

Richtig, damit bist du auf Platz drei gelandet. Vor dir sind nur Valentino Lazaro und Martin Stranzl...

Herrmann: Beim Tor von Lazaro war ich auch beteiligt, das habe ich vorgelegt. Klar, dass er mit dem Treffer auf Platz eins ist. Und an Martin Stranzl kann ich mich auch noch erinnern. Den hat er voll volley von der Strafraumkante genommen, der Ball ist dann gut reingezischt.

Hast du deinen Tipp-Kick-Schuss noch vor Augen?

Herrmann: Das war damals eines meiner ersten Spiele von Anfang an. Wir haben damals 6:3 gewonnen. Das erste Tor habe ich schon gemacht, nachdem Mo Idrissou mich angespielt hat. Beim Tipp-Kick-Tor kam der Ball ganz kurios durch einen Abpraller zu mir. Da habe ich nicht lang nachgedacht und ihn einfach irgendwie genommen. Er ist dann mit der Außenseite schön reingegangen. Das war auf jeden Fall eines meiner schönsten Tore.

Macht es besonders Spaß, gegen Leverkusen zu treffen?

Herrmann: In Bundesligaspielen zu treffen, macht immer Spaß. Aber gegen Leverkusen ist es mir schon des Öfteren gelungen. Ich hätte nichts dagegen, wenn noch ein weiterer Treffer dazukommt.

Am Samstag kommt Leverkusen in den BORUSSIA-PARK. Da wollt ihr sicherlich – nicht nur wegen des Hinspiels – eine gute Leistung zeigen.

Herrmann: Klar. Im Spiel gegen die Bayern haben wir alles reingeworfen und einen Sieg errungen. Man hat gesehen, dass wir alles gegeben haben. Das gleiche wollen wir auch gegen Leverkusen tun. Wir wollen fußballerisch ein gutes Spiel machen, aber in erster Linie wollen wir zeigen, dass wir da sind. Wir wollen kämpfen und ackern, um so ein Spiel zu gewinnen.

Die Situation hat sich tabellarisch etwas verbessert, aber es ist noch immer sehr eng…

Herrmann: Genau, gerade in diesem Jahr gibt es viele Mannschaften, die gut gepunktet haben und enorm eng beisammenstehen. Da kann es relativ schnell gehen, wenn man mal zwei Spiele gewinnt. Groß auf die Tabelle zu schauen ist aber auch falsch, nur weil man eine Partie gewonnen hat. Wir müssen einfach kontinuierlich punkten und gute Spiele abliefern, dann wird das schon noch.

Zum Abschluss noch die Frage: Weißt du noch, was am Sonntag vor zwölf Jahren war?

Herrmann: War das mein erstes Bundesligaspiel? Stimmt, 2010 am 16. Januar. Wahnsinn! Ich glaube, ich bin im Gesicht etwas gealtert (lacht), aber ansonsten kann ich mich noch genau daran erinnern, als ich gegen Bochum eingewechselt wurde. Das war ein Riesen-Highlight in meiner Karriere. Das erste Spiel ist immer ganz besonders. Ich weiß noch, dass ich am ganzen Körper Gänsehaut hatte, als ich aufgelaufen bin und sogar noch ein Tor auflegen durfte. Das werde ich mein Leben lang nicht vergessen.

14.01.2022

Patrick Herrmann erzielte bisher sechs Tore gegen Bayer Leverkusen, die meisten in der Borussia-Historie.
Vor gut zwölf Jahren debütierte Patrick Herrmann in der Bundesliga.

Ein unglücklicher Nackenschlag

Der Tag danach: Für eine gute Leistung nicht belohnt worden, personelles Freud und Leid zugleich und 14 Tage Vorbereitungszeit auf das nächste Spiel – alles Wichtige zum 1:2 der FohlenElf gegen Union Berlin.

23.01.2022

Hofmann: „Trotz der Niederlage ein Lebenszeichen gesendet“

Nach der 1:2-Niederlage gegen Union Berlin stand Rückkehrer Jonas Hofmann den Medienvertretern Rede und Antwort. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

23.01.2022

Borussia verliert unglücklich gegen Union

Am 20. Bundesliga-Spieltag hat Borussia eine unglückliche 1:2 (1:1)-Niederlage gegen Union Berlin kassiert. Der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer von Manu Koné war zu wenig.

22.01.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*