Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Hütter: „Wollen uns mit einer guten Leistung von unseren Fans verabschieden“

Borussias Cheftrainer Adi Hütter und Sportdirektor Roland Virkus haben sich auf der Pressekonferenz vor dem letzten Heimspiel dieser Saison am Samstag (15:30 Uhr) gegen die TSG 1899 Hoffenheim geäußert. Wir haben die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Adi Hütter über…

…die personelle Lage: Tony Jantschke wurde Anfang der Woche am Knie operiert. Er hatte es zuvor anderweitig versucht, die Problematik unter Kontrolle zu bekommen, das hat aber leider nicht funktioniert. Ich gehe davon aus, dass er im ersten Mannschaftstraining der neuen Saison wieder dabei sein wird. Marcus Thuram hat eine gute Reha hinter sich und ist planmäßig wieder ins Training eingestiegen. Er kann sicherlich ein paar Minuten gegen Hoffenheim spielen, ist aber keine Option für die Startelf. Bei Jordan Beyer ist die Hoffnung da, dass er zum Wochenende wieder fit ist, aber es wird sicherlich ein Wettlauf mit der Zeit.

…die Bedeutung des letzten Saisonspiels: Ich finde, es geht in diesem Spiel für uns noch um Einiges. In erster Linie geht es um die Platzierung in der Tabelle. Zweitens darum, sich ordentlich mit einer guten Leistung von unseren Fans zu verabschieden und drittens darum, in unserer aktuellen Serie weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Deshalb ist das Spiel gegen Hoffenheim noch einmal sehr wichtig für uns.

…den Rückblick auf die gesamte Saison: Es war eine Saison, mit der wir nicht zufrieden sind. Einerseits weil wir, was die Platzierung angeht, weiter vorne um die internationalen Plätze mitspielen wollten und wir andererseits vor einigen Wochen uns auf einmal im Abstiegskampf wiedergefunden haben. Als wir gewackelt haben, sind wir aber standhaft geblieben und haben uns souverän aus der schwierigen Lage herausgekämpft. Insgesamt hatten wir mit vielen Verletzungen zu kämpfen und es sind viele Dinge passiert, mit denen wir vorher nicht gerechnet hatten. Es gab in dieser Saison mehr Tiefen als Höhen: Wir hatten zu viele hohe Niederlagen, eine unangenehme Serie von Niederlagen, darunter beide Derbys. Was positiv ist, ist, dass wir bereits versucht haben, den Umbruch im Sommer mit jungen Spielern einzuleiten. Es ist nicht selbstverständlich, dass Manu Koné aus der zweiten französischen Liga bereits so viele Spiele absolviert oder ein Eigengewächs wie Jordan Beyer so integriert wird.

…den kommenden Gegner: Die Hoffenheimer waren zwischendurch das Team der Stunde, haben jedoch jetzt in den vergangenen acht Spielen nur drei von möglichen 24 Punkten geholt und 19 Gegentore kassiert. Sie befinden sich aktuell in einer Spirale, in der sie sich vermutlich selbst vorher nicht gesehen haben. Ich glaube nicht, dass die TSG mit ihrer Saison selbst zufrieden ist.

Roland Virkus über...

…seinen Blick auf die Spielzeit: Es ist diese Saison eine ganze Menge passiert. Wir hatten viele Verletzungen, die Corona-Pandemie, keine Zuschauer und dann auf einmal den Abstiegskampf. Da hatten wir schwierige Spiele wie zum Beispiel gegen Hertha BSC vor der Brust, welche in die eine oder andere Richtung hätten ausgehen können. Die Situation war prekärer als alle gedacht haben. Und die Mannschaft hat sich da, mit Ausnahme des Derbys, sehr gut herausgearbeitet. Die jungen Spieler sind an dieser Aufgabe gewachsen und können diese Erfahrungen für ihre zukünftige Karriere nutzen. Es gab andere Vereine, die in solchen Situationen abgestiegen wären. Wir haben den Klassenverbleib geschafft – das darf jedoch natürlich nicht der Anspruch von Borussia sein.

…Kaderplanungen für die kommende Saison: Was Vertragsverlängerungen oder Abgänge angeht, werden wir schauen müssen. Es gibt immer Kämpfe, die man gewinnen aber halt auch verlieren kann. Wir hatten bei dem einen oder anderen Spieler bisher gute Gespräche und werden da hoffentlich in eine gute Richtung kommen. Es wird aber auch Spieler geben, die den Klub verlassen werden. Das ist jedoch kein Weltuntergang, sondern kann auch eine Chance sein, wenn man neue Facetten in eine Mannschaft hereinbringt. Bei diesen Zugängen müssen wir eine vernünftige Mischung aus verschiedenen Spielertypen finden.

…einen möglichen Abstieg der U23 aus der Regionalliga West: Die Saison der U23 war nicht gut, das muss man klar so sagen. Auch für Borussia wäre es nicht gut, wenn man diesen Unterbau verlieren würde. Bei der U23 geht es auch um das Thema Akquise, wenn sich junge Spieler fragen, wo sie außerhalb der Bundesliga Spielzeit bekommen können. Sie müssen Schritt für Schritt an den Herrenfußball herangeführt werden. Und für diese Adaption ist die Regionalliga sehr gut geeignet und demnach auch so wichtig für uns. Ich bin aber davon überzeugt, dass wir am Wochenende den einen Punkt für das Minimalziel Klassenverbleib holen werden.

12.05.2022

Cheftrainer Adi Hütter: „Ich finde, es geht in diesem Spiel für uns noch um Einiges."
Sportdirektor Roland Virkus: „Es ist diese Saison eine ganze Menge passiert."

Die Ticketfragen zur Saison 2022/23

Nach der Saison ist vor der Saison. Daher beantwortet Borussia an dieser Stelle bereits jetzt alle Fragen zu Dauer- und Tageskarten für die kommende Spielzeit

16.05.2022

Mehr als 70 Kinder aus der Ukraine nehmen an Fußball-Camp teil

Gemeinsam kicken und die Sorgen für einen Moment vergessen: Mit einem Tag im Camp der FohlenFussballschule haben Porsche und Borussia 72 Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine einen Moment der Unbeschwertheit geschenkt.

16.05.2022

Ein Kantersieg und Abschiede im Saisonfinale

Der Tag danach: Die Trennung von Borussia und Trainer Adi Hütter, der Abschied von Spielern und Staff-Mitgliedern und ein Kantersieg zum Abschluss – alles Wichtige zum 5:1 (3:1) der Fohlen gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

15.05.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*