Borussia schließt Saison mit Kantersieg ab

Zum Abschluss der Bundesliga-Saison hat die FohlenElf einen 5:1 (3:1)-Sieg gegen die TSG Hoffenheim gelandet und damit die Spielzeit auf dem zehnten Tabellenplatz beendet.

Nachdem vor 51.000 Zuschauern Matthias Ginter, Keanan Bennetts sowie Betreuer Rolf Hülswitt und Athletiktrainer Markus Müller verabschiedet worden waren und Borussia die Verlängerung ihrer Sponsoring-Partnerschaft mit der flatexDEGIRO AG verkündet hatte, rollte der Ball im BORUSSIA-PARK. Die Fohlen wurden eiskalt erwischt, denn Andrej Kramaric brachte die Gäste nach nur 150 Sekunden in Front. Borussia, die erstmals in ihren neuen Heimtrikots auflief, ließ sich davon aber nicht beirren und glich in der 25. Minute durch Lars Stindl (25.) aus. Kurz vor der Pause brachte Alassane Plea (44.) per Foulelfmeter und Jonas Hofman (45.+2) die FohlenElf auf Kurs. Nach dem Wechsel spielte nur noch die FohlenElf. Breel Embolo (53.) erhöhte auf 4:1, bevor Jonas Hofmann (69.) für den 5:1-Endstand sorgte.

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Adi Hütter nahm im Vergleich zum jüngsten Auswärtsspiel in Frankfurt (1:1) zwei Änderungen in seiner Startelf vor. Yann Sommer kehrte wieder für Tobias Sippel zwischen die Pfosten zurück, zudem begann Manu Koné nach abgesessener Gelbsperre anstellte des verletzten Jordan Beyer.

Vor Keeper Yann Sommer bildeten Stefan Lainer, Marvin Friedrich, Ramy Bensebaini und Luca Netz die Viererkette. Die Mittelfeldzentrale besetzten Manu Koné und Florian Neuhaus zusammen. Die Offensivreihe vor Sturmspitze Breel Embolo setzte sich aus Jonas Hofmann, Lars Stindl und Alassane Plea zusammen.

PERSONAL

Borussia musste beim Saisonabschluss ohne Jordan Beyer (muskuläre Probleme), Tony Jantschke (Knie-OP) und Nico Elvedi (Rotsperre) auskommen. Christoph Kramer, László Bénes und Marcus Thuram kehrten hingegen in den Kader zurück.  

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.: Die Gäste schlagen mit dem ersten Angriff zu. Skov bringt den Ball von der rechten Seite flach nach innen, wo Kramaric aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss – 0:1.

12.: Erster Abschluss der FohlenElf:  Plea versucht es aus der Distanz, der Ball rollt links am Tor vorbei.

15.: Gute Chance für die TSG!  Raum legt von der rechten Seite des Strafraums zurück auf Kramaric, dessen Direktabnahme wenige Zentimeter am Kasten vorbeigeht.

19.: Nach einer Flanke von Netz kommt Stindl im Zentrum zum Kopfball, aber kein Problem für Hoffenheims Keeper Baumann.

25.: Der Ausgleich! Plea setzt sich energisch durch und schließt ab. Baumann wehrt den Schuss nach vorne ab, wo Stindl am schnellsten schaltet und das Leder über die Linie drückt – 1:1.

44.: Borussia dreht den Spieß um. Vogt bringt im Strafraum Embolo zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelt Plea sicher – 2:1.

45.+2: Doppelschlag der Fohlen kurz vor der Pause! Neuhaus chippt die Kugel in den Lauf von Hofmann, der sie klasse annimmt, Baumann umkurvt und dann einschiebt – 3:1.

 HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

51.: Neuhaus nimmt Fahrt auf und probiert es aus fast 25 Metern, Baumann kann denn Ball aber recht mühelos aufnehmen.

53.: Borussia legt nach. Hofmann setzt Embolo mit einem tollen Steilpass in Szene. Der Schweizer lupft das Leder über Baumann hinweg in die Maschen – 4:1.

56.: Embolo setzt sich im Strafraum gegen drei Hoffenheimer durch, scheitert dann aber aus kurzer Distanz an Baumann. Die anschließende Ecke köpft Friedrich über das Gehäuse.

58.: Die nächste Chance für die Fohlen: Embolo legt ab für Stindl, der die Kugel aus 14 Metern drüber hämmert.

69.: Die FohlenElf schlägt zum fünften Mal zu. Akpoguma verlängert einen langen Diagonalpass von Plea mit dem Kopf auf dem zweiten Pfosten, wo Hofmann aus spitzem Winkel ins kurze Eck trifft – 5:1.

76.: Plea flankt ins Zentrum auf den eingewechselten Herrmann, dessen Volleyabnahme das Ziel nur ganz knapp verfehlt.

82.: Fast der zweite Treffer für die TSG! En Kopfball von Proschwitz rauscht hauchdünn am rechten Pfosten vorbei.

STATISTIK

Borussia: Sommer –Lainer (74. Scally), Friedrich (80. Ginter), Bensebaini, Netz – Koné, Neuhaus– Hofmann (80. Kramer), Stindl (74. Herrmann), Plea – Embolo (63. Thuram) // Bank: Sippel, Bénes, Bennetts

Hoffenheim: Baumann – Akpoguma (86. Bicakcic), Vogt, Posch, Raum – Samassekou (64. Rudy), Baumgartner, Stiller (86. Tohumcu), Kramaric – Skov (64. Proschwitz), Bruun Larsen (64. Che)

Tore: 0:1 Kramaric (3.), 1:1 Stindl (25.), 2:1 Plea (44./FE), 3:1 Hofmann (45.+2), 4:1 Embolo (53.), 5:1 Hofmann (69.)

Zuschauer: 51.000  

Gelbe Karte: Stindl – Samassekou, Vogt

Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)

Yann Sommer kehrte wieder in den Kasten der FohlenElf zurück.
Lars Stindl widmete sein Tor dem scheidenden Betreuer Rolf Hülswitt.
Breel Embolo und Jonas Hofmann bejubeln das zwischenzeitliche 3:1.

14.05.2022

Seoane: „Die Mannschaft zieht an einem Strang“

In der Pressekonferenz vor dem Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen den VfL Bochum hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane den Fragen der anwesenden Medienvertreter gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

22.02.2024

Gegnercheck: Zweikampfstärke und lange Bälle als Erfolgsrezept

Zum 23. Bundesliga-Spieltag ist am Samstag (15:30 Uhr) der VfL Bochum zu Gast im BORUSSIA-PARK. Wir haben den kommenden Gegner der Fohlen unter die Lupe genommen.

22.02.2024

U23 will im Derby an ihre Leistungsgrenze kommen

Am Samstag (14:00 Uhr) gastiert Borussias U23 in der Regionalliga West beim Nachwuchs des 1. FC Köln. Das Team von Trainer Eugen Polanski will beim Derby an seine Leistungsgrenze kommen.

22.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*