Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

„Emotionales Finale“: U15 holt Meistertitel nach Sieg gegen den BVB

Ein Punkt fehlte Borussias U15 vor dem Spiel gegen den BVB zum Titel in der C-Junioren-Regionalliga West. Dank eines 1:0 (1:0)-Siegs gegen den direkten Konkurrenten am Dienstagabend holte der VfL-Nachwuchs drei Zähler und krönte sich damit vorzeitig zum Westdeutschen Meister.

„Es war ein sehr emotionales ‚Finale‘. Ich bin sehr glücklich und stolz auf die Jungs. Es ist einfach Wahnsinn, was für eine starke Leistung sie über die gesamte Saison immer wieder auf den Platz gebracht haben“, lobte Cheftrainer Mihai Enache seine Mannschaft. Ein wichtiger Faktor, dass die Fohlen die drei Punkte im BORUSSIA-PARK behielten, war Torhüter Lindsay Gutaj. Nachdem sich der VfL-Keeper in der Anfangsphase bereits mit einer starken Parade ausgezeichnet hatte, leitete er sechs Minuten später auch den Führungstreffer für die Fohlen ein. Sein langer Abschlag landete bei Josiah Uwakhonye, der sich daraufhin durch den Dortmunder Strafraum dribbelte und zurück auf Kilian Mischtal legte, welcher wiederum zum einzigen Treffer des Abends einnetzte (11.). Gutaj führte den Erfolg seiner Mannschaft nach dem Abpfiff vor allem auf den guten Teamgeist zurück: „Mein Job ist es, den Kasten sauber zu halten. Das habe ich geschafft. Aber wir als Team wollen alles füreinander geben. Daher holen wir unsere ganze Kraft und nur so konnten wir die vorzeitige Meisterschaft gemeinsam sichern.“

Mit dem Führungstreffer im Rücken verteidigten die Fohlen konzentriert jegliche Dortmunder Offensivbemühungen weg und schafften es so, die wichtigen drei Punkte für den Titel einzufahren. „Wir wollten zeigen, dass wir die Heimmannschaft sind und mit breiter Brust in das Spiel gehen. Uns ist es gelungen, dauerhaft aktiv zu sein und Dortmund unter Druck zu setzen“, beschrieb Enache und betonte: „Die Jungs wollten die Saison hier zuhause gegen den BVB veredeln. Sie haben sich in jeden Zweikampf reingeworfen und super gekämpft.“

Meisterfeier im Sonnenuntergang 

Insgesamt spielen die Fohlen eine überzeugende Meisterrunde in der Regionalliga West. In bislang zehn Partien konnte der VfL neun Siege einfahren, nur einmal verlor die Mannschaft von Trainer Enache (1:2 gegen Hombrucher SV). „Coronabedingt war die Saison sicherlich nicht immer einfach. Aber wir haben damit umzugehen gelernt und die Jungs waren in jedem Spiel und Training zu 100 Prozent da. Der Titel ist das Ergebnis unserer harten Arbeit“, so Enache.

Nach Abpfiff der Partie gegen den BVB stürmten alle Spieler sowie das Trainer- und Betreuerteam auf den Platz und feierten gemeinsam im Sonnenuntergang ihren Erfolg. „Es ist sehr schwer, die Emotionen nach dem Spiel in Worte zu fassen. Wir hatten Tränen in den Augen, es war unbeschreiblich schön“, sagte Gutaj.

Der Titel ist Borussia nun vorzeitig sicher, ein Spiel muss Borussias Nachwuchs aber noch absolvieren. Als frisch gebackener Meister fahren die Fohlen am kommenden Samstag (10:45 Uhr) zum Tabellenvierten, dem VfL Bochum.

18.05.2022

Mit 1:0 konnte sich Borussias Nachwuchs gegen Dortmunds U15 durchsetzen.
Trainer Mihai Enache.

U15 holt Meisterschaft 🏆

Kapitän Stindl wieder gemeinsam mit der Mannschaft auf dem Platz

Beim Start der FohlenElf in die neue Trainingswoche wurde Lars Stindl teilintegriert. Ob der Kapitän schon am Freitagabend (20:30 Uhr) im Heimspiel gegen Hertha BSC wieder im Kader stehen kann, ist noch aber noch offen.

16.08.2022

Zwischen Enttäuschung und Zufriedenheit

Der Tag danach: Ein Spiel wie eine Achterbahnfahrt, Ko Itakuras starke Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte und das Comeback von Marvin Friedrich – alles Wichtige zum 2:2 der FohlenElf beim FC Schalke 04.

14.08.2022

Kramer: „Können trotzdem mit dem Start zufrieden sein“

Wir haben nach dem 2:2 der Fohlen beim FC Schalke 04 mit Mittelfeldspieler Christoph Kramer über den späten Ausgleich, die hitzige Atmosphäre in der Veltins-Arena und die trotz des zwischenzeitlichen Rückstands ruhige Spielweise der Fohlen gesprochen.

14.08.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*