Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Borussias Leihspieler: So haben sie sich geschlagen

In der vergangenen Saison waren fünf Borussen an verschiedene Klubs verliehen. Wir werfen einen Blick darauf, wie sich Hannes Wolf, Rocco Reitz, Moritz Nicolas, Torben Müsel, Famana Quizera und Andreas Poulsen geschlagen haben.

Hannes Wolf: Der Österreicher wurde Ende Januar für die zweite Saisonhälfte an Swansea City aus der englischen Championship (2. Liga) verliehen. Bei 19 Einsätzen stand Wolf 18-mal in der Startelf, einmal wurde er zur Halbzeit eingewechselt. Bis auf wenige Ausnahmen spielte der Offensivspieler die meisten Spiele über 90 Minuten durch und war dabei überwiegend im linken Mittelfeld gesetzt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, bei denen Wolf in den ersten acht Partien ohne Torbeteiligung blieb und dann vier Partien aufgrund einer Verletzung oder Nicht-Nominierungen verpasste, verbuchte er Mitte März seinen ersten Assist für Swansea. Es folgten noch zwei weitere Vorlagen und zwei Tore. Wolf blickt zufrieden zurück auf seine Zeit in England: „Natürlich macht es viel mehr Spaß, wenn man spielt und gebraucht wird. So, wie es in den letzten fünf Monaten der Fall war. Dazu kommt, dass ich fast immer durchgespielt habe, was meinem Selbstvertrauen und meiner Match-Fitness natürlich gutgetan hat.“

Rocco Reitz: Der 19-Jährige spielte vergangene Saison für ein Jahr auf Leihbasis in der belgischen Jupiler Pro League (1. Liga) beim VV St. Truiden. In 34 Spielen stand Reitz fünf Mal von Beginn an auf dem Platz, in 18 Partien wurde er eingewechselt. Zwei Spiele verpasste Borussias Eigengewächs aufgrund einer Rotsperre, bei drei weiteren war er ohne Einsatz im Kader. Insgesamt erzielte Reitz drei Tore und bereitete ein weiteres vor. Zudem spielte er im Oktober 2021 60 Minuten lang im belgischen Vereinspokal, wobei Truiden nach Verlängerung ausschied (2:3). „Ich habe das ganze Jahr als Lernphase angesehen. Im jungen Alter in der ersten belgischen Liga zu spielen, war eine wertvolle Erfahrung. Mit den Startelf-Einsätzen wurde ich für meine guten Trainingsleistungen belohnt, aber auch die Spiele, in denen ich von der Bank gekommen bin und dann neue Impulse setzen konnte, waren sehr lehrreich“, sagt Reitz über seine Zeit in Belgien.

Moritz Nicolas: Borussias Nachwuchs-Keeper absolvierte die vergangene Spielzeit in der Domstadt. Beim Drittligisten Viktoria Köln avancierte der 24-Jährige direkt zum Stammtorhüter und stand von 38 möglichen Partien 31 Mal zwischen den Pfosten der Viktoria, vier Partien verpasste Nicolas aufgrund einer Muskelverletzung, in zwei weiteren war er nicht für den Kader nominiert. Auch im DFB-Pokal (2:3 gegen die TSG Hoffenheim) und im Landespokal Mittelrhein (8:0 beim 1. FC Spich) hütete der junge Borusse das Tor. Insgesamt kassierte Nicolas in diesen 33 Pflichtspielen 50 Gegentore. In zehn Spielen behielt er eine weiße Weste, zuletzt beim 2:0-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern, bei welchem die Viktoria den Klassenverbleib in der 3. Liga sichern konnte.

Torben Müsel: Der offensive Mittelfeldspieler war für die Rückrunde an den belgischen Erstligisten KAS Eupen verliehen. Meist als hängende Spitze oder Mittelstürmer eingesetzt, spielte er zehn Partien (neun Einsätze in der Liga, ein Einsatz im nationalen Pokal) im Eupener-Trikot. Oft reichte es dabei jedoch nur zu Kurzeinsätzen, über 90 Minuten stand der 22-Jährige nie auf dem Platz. Auch wenn Müsel keine Torbeteiligung in seiner Zeit in Belgien verbuchen konnte, ordnet er seine Leihe doch sehr positiv ein: „In der belgischen Liga geht es im Vergleich zur Bundesliga etwas robuster zu, würde ich sagen. Die Zweikämpfe sind härter, aber das hat mir ganz gutgetan, weil ich dadurch noch einiges lernen konnte. Im Großen und Ganzen war die Zeit dort sehr lehrreich für mich.“

Famana Quizera: Nachwuchsspieler Famana Quizera war in der abgelaufenen Spielzeit in der zweiten portugisischen Liga bei Academico Viseu aktiv. Quizera kam regelmäßig zum Einsatz, zunächst meist bei Kurzeinsätzen, im Laufe der Saison dann mit immer mehr Spielzeit. In 24 Partien gelangen ihm fünf Tore und zwei Vorlagen. Die Portugiesen belegen in der Abschlusstabelle den 15. Platz und sicherten damit den Verbleib in der Liga. 

Andreas Poulsen: Der Däne spielte die gesamte vergangene Saison auf Leihbasis beim Zweitligisten 1. FC Ingolstadt. Die erhoffte Spielpraxis hat er dabei nicht erhalten, in 35 möglichen Pflichtspielen (Bundesliga und DFB-Pokal) spielte der Linksverteidiger nur sechs Partien, in den restlichen Duellen stand er nicht im Kader oder blieb ohne Einsatz. Beim 3:2-Sieg gegen Erzgebirge Aue legte er einen Treffer auf. Die Spielzeit verlief für die Schanzer insgesamt nicht erfolgreich, Ende April stand der Klub als erster Absteiger der 2. Bundesliga fest.

21.05.2022

Torben Müsel trainierte zuletzt bereits wieder bei Borussia, da die belgische Liga früher beendet war.
Moritz Nicolas vor seiner Leihe zu Viktoria Köln.

4:2 bei RWE - Borussia gewinnt ersten Test unter Daniel Farke

Die FohlenElf hat ihr erstes Testspiel der Saison 2022/23 mit 4:2 (3:1) beim Drittligisten Rot-Weiss Essen gewonnen. Beim Debüt von Daniel Farke traf Marcus Thuram doppelt. Für die weiteren VfL-Tore waren Alassane Plea und ein Essener verantwortlich.

01.07.2022

DFL terminiert die ersten sieben Spieltage

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am heutigen Freitagvormittag die ersten sieben Spieltage der Bundesliga-Saison 2022/23 zeitgenau angesetzt.

01.07.2022

„FohlenPodcast – Der Talk“ mit Marvin Friedrich online

Für die 48. Ausgabe des „FohlenPodcast – Der Talk“ hat Stadionsprecher Torsten „Knippi“ Knippertz Verteidiger Marvin Friedrich ans Mikro gebeten. Anhören könnt ihr euch das knapp 40-minütige Gespräch ab sofort auf allen gängigen Plattformen.

01.07.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*