Alle Portale

Hier ist eine Übersicht aller Portale der Borussia zu sehen. Klicke auf eine Portalkachel, um zum jeweiligen Portal zu gelangen.

Entdecke unsere riesige Auswahl an Borussia-Fanartikeln.

Shop

Unterstütze die FohlenElf live im Stadion.

Tickets

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern - oder andere überzeugen.

Mitgliedschaft

Exklusive Hintergrundberichte, Live-Übertragungen, Highlight-Videos und vieles mehr.

TV

Auf den Spuren der FohlenElf: Tauche ein in die über 100 Jahre zurückreichende Vereinshistorie.

Museum

Trainieren wie die FohlenElf - bei unseren Camps und Fördertrainings.

Fussballschule

Blick hinter die Kulissen: So hast du den BORUSSIA-PARK noch nie gesehen.

Tours

Packendes 3:3 gegen RWO: Borussias U23 holt ersten Punkt

Borussias U23 hat am Sonntag den ersten Saisonpunkt eingetütet. Im Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen gab es ein 3:3 (2:3)-Remis. Vor allem in der ersten Halbzeit ging es hin und her.

Die Oberhausener liefen hoch an und übten im Spielaufbau früh Druck auf die VfL-Defensive aus. Torchancen produzierten sie dadurch allerdings nicht. Ein Schussversuch von Leroy-Jacques Mickels blieb die einzige Torannäherung der Gäste in der Anfangsphase (11.). Auch im weiteren Spielverlauf hielten die Fohlen die Kleeblätter vom eigenen Gehäuse fern. Eine Standardsituation sorgte dann aber dennoch für den Rückstand: Anton Heinz jagte einen Freistoß aus halbrechter Position ins linke Kreuzeck – 0:1 (25.).

Um ein Haar gelang die perfekte Antwort, doch Semir Telalovic, der in der 16. Minute für den verletzten Cagatay Kader eingewechselt worden war, setzte seinen Versuch nur an den Pfosten (29.). Besser machte es wenige Augenblicke später Conor Noß, der nach schöner Vorarbeit von Telalovic und Kaan Kurt aus spitzem Winkel den Ausgleich markierte (31.). Keine 60 Sekunden später klingelte es erneut im Kasten von RWO-Keeper Daniel Davari: Ein Pass von Dillon Hoogewerf wurde von Jerome Propheter leicht abgefälscht und kullerte ins lange Eck – 2:1, Spiel gedreht (32.)!

Heinz schnürt den Dreierpack – Fassnacht klärt auf der Linie

Beruhigend wirkte dieser Führungstreffer allerdings nicht: In der 36. Minute war es erneut Heinz, der für die Gäste mit einem satten Linksschuss ins rechte Eck ausgleichen konnte. Noch vor der Halbzeit stellten die Rot-Weißen die Partie wieder komplett auf den Kopf: Kilian Skolik steckte durch auf Heinz, der VfL-Schlussmann Maximilian Brüll im Eins-gegen-eins eiskalt überlupfte – der dritte Streich des Oberhauseners (41.).

Gewillt, den erneuten Rückstand zu egalisieren, kam die junge FohlenElf schwungvoll aus der Kabine und erarbeitete sich fortan auch mehr Spielanteile. Viele Chancen auf den Ausgleich boten sich aber nicht, da sich die Gäste so gut wie nie aus der Ordnung locken ließen und clever das Tempo aus dem Spiel nahmen. Eine der wenigen Möglichkeiten hatte Noß in der 57. Minute auf dem Fuß, doch sein Schuss wurde von Pierre Fassnacht von der Torlinie gekratzt.

Telalovic mit dem Ausgleich

Die Borussen hatten anschließend Mühe, das Tempo vorne hochzuhalten, was aber auch daran lag, dass die Kleeblätter wieder aktiver wurden. Eugen Polanski brachte für die Schlussviertelstunde in Mika Schroers und Steffen Meuer nochmal zwei frische Offensivkräfte, die gleich für mehr Dynamik im letzten Drittel sorgten. Meuer chippte die Kugel perfekt in den Lauf vor Telalovic, der allein vor Davari die Nerven behielt und trocken ins linke untere Eck abschloss – Ausgleich (74.)!

Bis zum Schlusspfiff blieben weitere Torchancen auf beiden Seiten aus, sodass die junge FohlenElf ihren ersten Saisonpunkt eintütete. „Ich denke, es ist ein verdientes Unentschieden“, erklärte Eugen Polanski nach Abpfiff. „Die beiden Tore nach dem Rückstand haben uns Mut verliehen, dennoch gehen wir mit einem 2:3 in die Pause. Die Mannschaft hat anschließend weiter dran geglaubt. Ich bin sehr froh, dass wir den Punkt mitgenommen haben. Das haben sich die Jungs redlich verdient.“

Weiter geht es für Borussias U23 am kommenden Samstag (14:00 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim 1. FC Düren.

Die Statistik

Borussia: Brüll – Lieder, Doucouré (62. Holtby), Najjar – Kurt, Lofolomo, Lockl (72. Schroers), Kemper – Noß, Hoogewerf (72. Meuer) – Kader (16. Telalovic)

Tore: 0:1 Heinz (25.), 1:1 Noß (31.), 2:1 Propheter ET (32.), 2:2 Heinz (36.), 2:3 Heinz (41.), 3:3 Telalovic (74.)

Zuschauer: 851

31.07.2022

Erzielte den Ausgleich zum 3:3: Semir Telalovic.
Joshua Holtby wurde in der 62. Minute eingewechselt.

Mit Friedrich & Netz: Vorbereitung aufs erste Auswärtsspiel gestartet

Die Fohlen haben am heutigen Dienstagnachmittag die Vorbereitung auf das erste Bundesliga-Auswärtsspiel der neuen Saison am Samstagabend (18:30 Uhr) beim FC Schalke 04 aufgenommen. Luca Netz und Marvin Friedrich konnten dabei wieder voll mitmischen.

09.08.2022

Hofmann: „Hier entsteht gerade wieder etwas“

Jonas Hofmann hat gestern seinen Vertrag bei Borussia bis 2025, inklusive einer Option für ein weiteres Jahr, verlängert. Am heutigen Dienstag haben sich der Mittelfeldspieler und Sportdirektor Roland Virkus in einem Pressegespräch den diesbezüglichen Fragen der Journalisten gestellt. Wir haben ihre wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

09.08.2022

Schippers „Wir müssen Energie sparen“

Im Interview spricht Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers darüber, wie Borussia ab sofort Energie einspart, wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit ist und wie sie ihren CO2-Fußabdruck verkleinern möchte.

09.08.2022

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN INFOS DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*