Enttäuscht über das Ergebnis, begeistert von der Atmosphäre

In Nathan Ngoumou und Julian Weigl gaben beim gestrigen Heimspiel gegen Mainz (0:1) Borussias jüngste Neuzugänge ihr Debüt für die FohlenElf.

Den Einstand bei ihrem neuen Klub hatten sich Nathan Ngoumou und Julian Weigl sicherlich anders vorstellt. „Nach der Pause ist es unglücklich für uns gelaufen. Viele Kleinigkeiten, die so ein Spiel mitentscheiden, waren leider nicht auf unserer Seite“, sagte Weigl. „Auf der einen Seite habe mich riesig über mein Debüt gefreut, auf der anderen Seite haben wir am Ende verloren, deshalb bin ich enttäuscht“, ergänzte Ngoumou, der in der 81. Minute für Joe Scally in die Partie gekommen war.

Über die rechte Offensivseite machte der 22-jährige Franzose, den Borussia vor wenigen Tagen vom FC Toulouse verpflichtet hatte, in der Schlussphase noch einmal richtig Dampf und deutete seine Qualitäten an. „Der Trainer hat mir vor meiner Einwechslung gesagt, dass ich meine hohe Geschwindigkeit gezielt einsetzen und möglichst die Eins-gegen-Eins-Situationen ausnutzen soll, um Chancen zu kreieren. Das habe ich versucht“, sagte Ngoumou.

Julian Weigl musste sich noch ein wenig länger gedulden als Ngoumou. Der 26-Jährige, den Borussia für ein Jahr von Benfica Lissabon ausgeliehen hat, kam in der 87. Minute für Manu Koné in die Partie. „Als ich reinkam, war es sehr turbulent. Wir mussten viel wegverteidigen, haben aber trotzdem noch versucht, die letzte Chance zum Ausgleich zu bekommen. Wir hatten auch nochmal zwei Kopfballgelegenheiten, aber unter dem Strich konnte ich leider auch nicht mehr helfen, dass wir zumindest noch einen Punkt holen“, sagte Weigl.

Trotz der Niederlage zeigten sich beide Neuzugänge begeistert von der überragenden Atmosphäre im mit 51.000 Zuschauern fast ausverkauften BORUSSIA-PARK. „Es war schon besonders, vor eigenem Publikum aufzulaufen. Die Fans waren sehr positiv und haben uns super unterstützt“, sagte Weigl. „Es war wirklich beeindruckend, vor so vielen Fans zu spielen. Für mich war es das erste Mal, dass ich vor so einer Kulisse aufgelaufen bin“, unterstrich Ngoumou.

„Viele Kleinigkeiten, die so ein Spiel mitentscheiden, waren leider nicht auf unserer Seite“, sagte Julian Weigl.

05.09.2022

Über die gesamte Spielzeit bei sich geblieben

Die Fohlen haben gegen den VfL Bochum ihren ersten Sieg dieser Bundesliga-Rückrunde eingefahren. Beim 5:2 (2:0) im heimischen BORUSSIA-PARK ließ sich die FohlenElf durch nichts aus der Ruhe bringen.

25.02.2024

Ngoumou: Viele Akzente gesetzt

Beim 5:2 im Heimspiel gegen den VfL Bochum erzielte Nathan Ngoumou ein Tor selbst und bereitete einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Von den VfL-Anhängern wurde der 23-Jährige anschließend zum „Spieler des Spiels“ gekürt.

25.02.2024

U19 mit wichtigem Mentalitätssieg in Bochum

Borussias U19 hat am 18. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West einen Last-Minute-3:2-Sieg beim VfL Bochum gefeiert. Trainer Oliver Kirch war vor allem von der Mentalität seiner Spieler beeindruckt.

25.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*