Borussia unterliegt 1:2 in Bochum

In ihrem letzten Auswärtsspiel des Jahres haben die Fohlen eine 1:2 (0:2)-Niederlage beim VfL Bochum erlitten. Den einzigen Treffer für Borussia erzielte Alassane Plea im zweiten Durchgang.

Das Duell vor 26.000 Zuschauern im ausverkauften Vonovia Ruhrstadion begann für die Fohlen mit einer eiskalten Dusche. Zunächst sorgte Christopher Antwi-Adjei für die frühe Führung der Gastgeber (7.), nur vier Minuten später legte Philipp Hofmann bereits den zweiten Treffer für Bochum nach (11.). Nach einer Viertelstunde kamen die Fohlen besser rein und beruhigten zunächst ein wenig das Spiel. Zwar kombinierte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Farke nun immer häufiger nach vorne, zu hochkarätigen Strafraumszenen kam sie aber, auch weil Bochum nun deutlich tiefer stand und beherzt verteidigte, im ersten Durchgang nicht. Nach dem Wechsel lieferten sich beide Mannschaften eine ausgeglichene wie nicklige Partie, die zunächst von vielen Unterbrechungen geprägt war. In der 62. Minute kamen die Fohlen dann aber durch Alassane Plea zum Anschlusstreffer. Borussia blieb daraufhin tonangebend und kam in der Schlussphase auch zum vermeintlichen Ausgleich. Doch der Kopfballtreffer von Ramy Bensebaini zählte aufgrund einer vermeintlichen vorherigen Abseitsstellung von Jonas Hofmann nicht. Zwar warfen die Fohlen danach nochmal alles nach vorne, blieben jedoch letztlich ohne Erfolg.   

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Daniel Farke nahm im Vergleich zum jüngsten 3:1 gegen den VfB Stuttgart zwei Änderungen in der Startelf vor: Für den verletzten Tobias Sippel (muskuläre Beschwerden) rückte Nachwuchskeeper Jan Olschowsky zwischen die Pfosten und gab damit sein Pflichtspiel-Debüt für die FohlenElf. Der wiedergenesene Nico Elvedi ersetzte zudem Tony Jantschke (Hämatom im Oberschenkel). Die Viererkette vor Torhüter Olschowsky bildeten demnach Joe Scally, Marvin Friedrich, Elvedi und Ramy Bensebaini. Im defensiven Mittelfeld agierten Julian Weigl und Manu Koné. Die offensive Dreierreihe bildeten Jonas Hofmann, Christoph Kramer und Alassane Plea. Als Sturmspitze lief Marcus Thuram auf.

PERSONAL

Verzichten musste Borussia neben den Langzeitverletzten Florian Neuhaus (Teilruptur des hinteren Kreuzbandes im Knie), Ko Itakura (Teilruptur des Innenbandes im Knie) und Hannes Wolf (Labrumabriss im Schultergelenk) weiterhin auch auf Yann Sommer (Sprunggelenksverletzung) und Conor Noß (positiver Corona-Befund). Tobias Sippel (muskuläre Beschwerden) und Tony Jantschke (Hämatom im Oberschenkel) fielen kurzfristig ebenfalls aus. Stefan Lainer kehrte nach seiner Corona-Infektion erstmals wieder in das Aufgebot zurück und erstmals bei einem Pflichtspiel der FohlenElf überhaupt im Kader stand U19-Torhüter Florian Dimmer. 

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.: Erste Gelegenheit für die Gastgeber:Ordets verlängert im Zentrum per Kopf einen Freistoß, Lampropoulos verpasst die Kugel am langen Pfosten aber letztlich knapp.

7.: Bochum erzielt den frühen Führungstreffer. Nach einem Zuspiel aus dem Zentrum ist Antwi-Adjei durch, läuft alleine mittig auf Olschowsky zu und trifft flach in die Maschen. Zunächst wird auf Abseits entschieden. Doch der VAR greift ein – der Treffer zählt. 1:0.

11.: Ein Rückpass von Elvedi auf Olschowsly gerät zu kurz. Philipp Hofmann läuft die Kugel ab, umkurvt den VfL-Keeper und kann schließlich ins leere Tor einschieben – 2:0.

16.: Nach einer Ecke schraubt sich Thuram am rechten Pfosten hoch und köpft anschließend aus spitzem Winkel in die Arme von Riemann.

43.: Koné wird von Thuram in Szene gesetzt und zieht aus halblinker Position ab, die Kugel rauscht jedoch ein gutes Stück am langen Pfosten vorbei.

45.: Kramer flankt von rechts ins Zentrum, wo Bensebaini frei zum Kopfball kommt, die Kugel aber deutlich über das Tor setzt. 

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

51.: Nach einem Freistoß von der linken Außenbahn köpft Ordets den Ball an den Pfosten.

53.: Auf der anderen Seite setzt Plea die Kugel aus 18 Metern über das Tor.

62.: Bei der Spieleröffnung der Gastgeber blockt Hofmann die Kugel, die daraufhin zu Thuram kommt. Der Franzose legt anschließend nach links raus zu Plea, der die Kugel wuchtig ins lange Eck befördert – 2:1.

65.: Auf der anderen Seite verpasst Zoller im Zentrum eine Flanke von der rechten Seite nur hauchdünn.

69.: Anwti-Adjeis abgefälschter Ball wird zu Losilla im Fünfer verlängert, der drückt die Kugel über die Linie, stand aber zuvor im Abseits – der Treffer zählt nicht.

82.: Nach einer Ecke bringt Hofmann den zweiten Ball rein und Bensebaini köpft die Kugel in die Maschen. Der Treffer zählt allerdings nicht. Nach Ansicht der Videobilder nimmt Schiedsrichter Schlager das Tor aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung von Hofmann zurück.

STATISTIK

Bochum: Riemann – Gamboa, Lampropoulos, Ordets, Danilo Soares (77. Horn) – Losilla, Stöger – Zoller (77. Osterhage), Förster (71. Stafylidis), Antwi-Adjei (71. Holtmann) – P. Hofmann // Bank: Esser, Oermann, Osei-Tutu, Bonga, Ganvoula

Borussia: Olschowsky – Scally (80. Herrmann), Friedrich, Elvedi, Bensebaini – Weigl, Koné – Hofmann, Kramer (80. Stindl), Plea – Thuram // Bank: Dimmer, Lainer, Ngoumou, Netz, Fraulo, Reitz, Borges Sanches

Tore: 1:0 Antwi-Adjei (7.), 2:0 P. Hofmann (11.), 2:1 Plea (62.)

Zuschauer: 26.000 (Vonovia Ruhrstadion)

Gelbe Karte: Losilla – Friedrich, Plea, Kramer

Schiedsrichter: Daniel Schlager

Torhüter Jan Olschowsky gab sein Pflichtspiel-Debüt für die FohlenElf.
Nico Elvedi kehrte in die Startelf der Fohlen zurück.
Alassane Plea erzielte den Anschlusstreffer für Borussia.

08.11.2022

Über die gesamte Spielzeit bei sich geblieben

Die Fohlen haben gegen den VfL Bochum ihren ersten Sieg dieser Bundesliga-Rückrunde eingefahren. Beim 5:2 (2:0) im heimischen BORUSSIA-PARK ließ sich die FohlenElf durch nichts aus der Ruhe bringen.

25.02.2024

Ngoumou: Viele Akzente gesetzt

Beim 5:2 im Heimspiel gegen den VfL Bochum erzielte Nathan Ngoumou ein Tor selbst und bereitete einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Von den VfL-Anhängern wurde der 23-Jährige anschließend zum „Spieler des Spiels“ gekürt.

25.02.2024

U19 mit wichtigem Mentalitätssieg in Bochum

Borussias U19 hat am 18. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West einen Last-Minute-3:2-Sieg beim VfL Bochum gefeiert. Trainer Oliver Kirch war vor allem von der Mentalität seiner Spieler beeindruckt.

25.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*