Borussia trennt sich torlos von Schalke

Im ersten Bundesliga-Heimspiel der Rückrunde hat sich Borussia gegen den FC Schalke 04 mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben müssen.

Vor 54.042 Zuschauern im ausverkauften BORUSSIA-PARK entwickelte sich zunächst eine zähe Partie. Die Fohlen waren zwar spielbestimmend, fanden aber keine Lücken in der dicht gestaffelten S04-Defensive. Nach einer halben Stunde kamen die Borussen dann deutlich besser ins Spiel und auch zu einigen guten Chancen, die sie aber allesamt ungenutzt ließen. Den besseren Start nach Wiederbeginn erwischten die Schalker, die sich nun erstmals auch offensiv gefährlich zeigten. Von nun an ging es hin und her, allerdings fehlte es beiden Mannschaften an der nötigen Präzision, so dass es nach 90 Minuten beim 0:0 blieb.

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Daniel Farke setzte exakt auf die gleiche Startelf wie beim jüngsten 4:1-Erfolg in Hoffenheim. Vor Keeper Jonas Omlin verteidigten Joe Scally, Ko Itakura, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini. Im defensiven Mittelfeld kamen Julian Weigl und Manu Koné zum Einsatz. Die offensive Dreierreihe bildeten Jonas Hofmann, Christoph Kramer und Lars Stindl. Als Sturmspitze lief Marcus Thuram auf.

PERSONAL

Da sowohl Manu Koné als auch Lars Stindl, die beide unter der Woche angeschlagen waren, rechtzeitig fit geworden waren, hatte Borussia alle Mann an Bord. Conor Noß, Oscar Fraulo und Yvandro Borges Sanches kamen beim 3:1-Sieg der U23 in Düsseldorf zum Einsatz.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

27.: Der erste gefährliche Abschluss der Partie: Itakura hat plötzlich viel Platz und wagt den Vorstoß. Seinen Schuss aus etwa 20 Metern begräbt Fährmann im Nachfassen unter sich.

30.: Jetzt probiert es Koné aus der Distanz. Fährmann wehrt den Aufsetzer unorthodox zur Ecke ab.

39.: Koné visiert aus ähnlicher Position diesmal das lange Eck an. Der noch leicht abgefälschte Ball springt knapp rechts am Kasten vorbei.

43.: Thuram wird von Kramer im Vollsprint rechts in den Strafraum geschickt, Jenz ist im letzten Moment zur Stelle und blockt den Schuss des Franzosen.

44.: Doppelchance nach einer Ecke für die Fohlen: Erst scheitert Itakura am gut reagierenden Fährmann. Der Abpraller landet bei Kramer, der aufs lange Eck schlenzt. Yoshida hält noch seinen Kopf in die Flugbahn und verhindert damit höchstwahrscheinlich die Gladbacher Führung.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

50.: Zum ersten Mal wird auch Schalke gefährlich. Skarke verfehlt nach einer Ecke mit einem Kopfball das Gehäuse nur um wenige Zentimeter.

52.: Nächste Gelegenheit für die Gäste: Nach Querpass von Kral spitzelt Terodde die Kugel Richtung Tor. Omlin ist hellwach und sichert das Spielgerät.

61.: Nach einem Konter nimmt Thuram Tempo auf und zieht nach innen. Sein Schuss rauscht jedoch über den Querbalken.

72.: Der bislang beste Angriff der Fohlen bringt nicht die Führung. Nach Zuspiel von Hofmann gerät Stindl etwas in Rücklage und haut den Ball drüber.

85: Nach einer Flanke von der rechten Seite köpft Frey aufs lange Eck. Omlin taucht ab und pariert sicher.

90.+2: Skarke zieht aus 25 Metern ab. Omlin ist in der richtigen Ecke und wehrt den Schuss zur Seite ab.

STATISTIK

Borussia: Omlin – Scally, Itakura, Elvedi, Bensebaini – Weigl (60. Plea), Koné (89. Neuhaus) – Hofmann, Kramer, Stindl – Thuram (89. Wolf) // Bank: Olschowsky, Friedrich, Jantschke, Lainer, Netz, Ngoumou

Schalke: Fährmann – Brunner (78. Aydin), Yoshida, Jenz, Uronen (78. Ouwejan) – Balanta (59. Drexler), Krauß, Kral, Kozuki (65. Frey), Skarke – Terodde (65. Bülter) // Bank: Schwolow, Matriciani, Zalazar, Karaman

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 54.042 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Weigl (5.), Hofmann – Balanta, Jenz, Kozuki

Schiedsrichter: Deniz Aytekin

Joe Scally im Zweikampf mit Schalke-Angreifer Simon Terodde.
Ko Itakura stand auch gegen seinen Ex-Klub in der Gladbacher Startelf.

04.02.2023

Über die gesamte Spielzeit bei sich geblieben

Die Fohlen haben gegen den VfL Bochum ihren ersten Sieg dieser Bundesliga-Rückrunde eingefahren. Beim 5:2 (2:0) im heimischen BORUSSIA-PARK ließ sich die FohlenElf durch nichts aus der Ruhe bringen.

25.02.2024

Ngoumou: Viele Akzente gesetzt

Beim 5:2 im Heimspiel gegen den VfL Bochum erzielte Nathan Ngoumou ein Tor selbst und bereitete einen weiteren Borussia-Treffer direkt vor. Von den VfL-Anhängern wurde der 23-Jährige anschließend zum „Spieler des Spiels“ gekürt.

25.02.2024

U19 mit wichtigem Mentalitätssieg in Bochum

Borussias U19 hat am 18. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West einen Last-Minute-3:2-Sieg beim VfL Bochum gefeiert. Trainer Oliver Kirch war vor allem von der Mentalität seiner Spieler beeindruckt.

25.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*