Farke vor #BSCBMG: „Sind darauf vorbereitet, dass es emotional wird“

Auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel der Fohlen bei Hertha BSC (Sonntag, 15:30 Uhr) haben sich Cheftrainer Daniel Farke und Sportdirektor Roland Virkus den Fragen der anwesenden Journalisten gestellt. Wir haben ihre wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Daniel Farke über…

…das Personal für das Duell in der Hauptstadt: Es sieht ganz gut aus für Sonntag. Manu Koné und Jonas Hofmann hatten zuletzt ein paar Probleme, konnten am heutigen Freitag aber schon wieder mittrainieren. Alassane Plea musste mit Erkältungssymptomen etwas kürzertreten. Abgesehen von Julian Weigl, der seine Gelbsperre absitzen muss, bin ich aber optimistisch, dass uns alle Spieler zur Verfügung stehen werden.

…die Umstellung auf der Doppelsechs aufgrund der Gelbsperre von Julian Weigl: Es ist auf jeden Fall eine Option, mit Christoph Kramer und Manu Koné zu spielen. Das haben wir zu Beginn dieser Saison oft gemacht, viel Eingewöhnungszeit für diese Konstellation bräuchten sie demnach nicht. Florian Neuhaus ist weiterhin auf dem Weg, sich seinen 100 Prozent zu nähern. Trotzdem ist es so, dass er sehr lange raus war. Jede Trainingseinheit tut ihm gut, außerdem hat er zuletzt immer im Kader gestanden und war immer ein Thema für die letzten Minuten. Wie wir die Positionen am Sonntag genau besetzen, wollen wir jetzt logischerweise aber noch nicht verraten.

…die Kommunikation mit Patrick Herrmann und Alassane Plea, die zuletzt weniger zum Einsatz kamen: Diese Entscheidungen zu treffen, gehört zu den schwierigsten Dingen im Trainerjob. In einem Kader von über 21 Mann kannst du nur elf Spieler wirklich glücklich machen. Der Großteil ist in einer Situation, die er sich nicht wünscht. Aber bei uns hat jeder Spieler die gleiche Wertigkeit. Das kommunizieren wir intern auch transparent. Patrick ist ein verdienter Spieler, Lasso einer unserer Top-Scorer. Mein Verhältnis zu ihnen ist top. Sie verstehen die Entscheidung und werden beide in dieser Saison noch eine sehr wichtige Rolle spielen.

…die Qualitäten von Manu Koné und seine Wichtigkeit für Borussia: Manu ist ein junger Spieler. Er bringt unheimliches Potenzial mit und gibt unserem Kader Qualitäten, die uns guttun. Aber er trifft in manchen Szenen natürlich auch noch falsche Entscheidung. Das gestehen wir einem jungen Spieler wie ihm zu. Er ist für uns fast schon unersetzlich.

…Hertha BSC: Sie stehen nicht da, wo sie stehen wollen. Sie werden hochmotiviert sein, am Sonntag im Heimspiel die ersten Punkte nach dem Bundesliga-Re-Start einzufahren. Aufgrund ihrer Situation wissen wir aber auch, dass sie nicht vollgepumpt mit Selbstvertrauen sein werden.

…die Vorbereitung auf das Spiel in Berlin: Wir haben die Bedeutung, die dieses Spiel für Hertha hat, herausgestellt und sind darauf vorbereitet, dass es ein emotionales Spiel werden wird. Wir wissen aber auch, dass der Gegner nicht allzu selbstbewusst sein und wahrscheinlich den einen oder anderen Fehler machen wird. Wir müssen wachsam sein und versuchen, diese Ausgangsituation zu unseren Gunsten zu nutzen.

Roland Virkus über…

…die aktuelle sportliche Situation der Fohlen: Wir würden uns sicherlich nicht dagegen wehren, wenn wir am Ende der Saison Platz sechs oder sieben erreichen können. Nichtsdestotrotz sind wir mit einer anderen Zielsetzung in diese Spielzeit gegangen. Wir wollten die Anzahl der Gegentore reduzieren und zum Borussia-Weg zurückkehren. Wir befinden uns gerade genau in diesem Korridor. Es geht um Entwicklung. Und das bedeutet für mich, den einen oder anderen Rückschlag einzukalkulieren und der Mannschaft zuzustehen.

…den Stand der Vertragsverhandlungen mit Lars Stindl: Wir machen ihm nach wie vor gar keinen Druck. Für Lars geht es jetzt gerade um seine Lebensplanung und die Frage, ob Mönchengladbach weiterhin sein Lebensmittelpunkt bleiben soll oder er zurück in seine Heimatstadt nach Karlsruhe geht. Diese Entscheidung hängt unmittelbar mit seiner Familie und seinen Kindern zusammen. Lars ist in einem gesetzten Alter. Da ist es völlig normal, dass er sich diese Gedanken macht. Wir geben ihm die Zeit dafür. Er wird auf uns zukommen, sobald er eine Entscheidung getroffen hat. So ist es vereinbart.

Julian Weigl fehlt den Fohlen in Berlin gelbgesperrt.
Sportdirektor Roland Virkus bei der PK am Freitag

10.02.2023

🎙 PK vor #BSCBMG

Seoane: „Die Mannschaft zieht an einem Strang“

In der Pressekonferenz vor dem Heimspiel der Fohlen am Samstag (15:30 Uhr) gegen den VfL Bochum hat sich Cheftrainer Gerardo Seoane den Fragen der anwesenden Medienvertreter gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

22.02.2024

Gegnercheck: Zweikampfstärke und lange Bälle als Erfolgsrezept

Zum 23. Bundesliga-Spieltag ist am Samstag (15:30 Uhr) der VfL Bochum zu Gast im BORUSSIA-PARK. Wir haben den kommenden Gegner der Fohlen unter die Lupe genommen.

22.02.2024

U23 will im Derby an ihre Leistungsgrenze kommen

Am Samstag (14:00 Uhr) gastiert Borussias U23 in der Regionalliga West beim Nachwuchs des 1. FC Köln. Das Team von Trainer Eugen Polanski will beim Derby an seine Leistungsgrenze kommen.

22.02.2024

FohlenNewsletter

IMMER DIE NEUSTEN ANGEBOTE UND RABATTE DEINER FOHLENELF IM POSTFACH*